Neueste Bewertungen für Deutschland

  1. Restaurant Aktivist

    Branche: Restaurants und Gaststätten

    15890 Eisenhüttenstadt

    Tel: (03364) 280 07 88

    71.
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Wir waren vor Wochen mit Kollegen da Essen und fast begeistert! Die Teller gut gefüllt und es schmeckte!
    Alles ging zügig voran und der Umtrunk danach war auch gut!

    Die Einrichtung ist Geschmacksache, wie meist immer, doch wir saßen bequem und meine Kollegen waren erst auch skeptisch, doch danach voll des Lobes und es wird weitere Abende dort geben, versprochen!

    Von uns jedenfalls geht der Daumen klar nach oben!



    Neu hinzugefügte Fotos
  2. Würth Cornelia Ärztin für Allgemeinmedizin

    Branche: Fachärzte für Allgemeinmedizin

    Bergstr. 15, 19374 Damm Kreis Parchim

    Tel: (038720) 802 04

    72.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Ich bin seit Mittlerweile 12 Jahren bei ihr Patientin und bin mehr als zu frieden... sie sehr freundlich, hilfsbereit und kompetent. .. Sie sagt klar was los ist und findet so gut wie immer eine Lösung ..... sehr tolle Ärztin


    Neu hinzugefügte Fotos
  3. Urlaubstours GmbH

    Branche: Reisebüros / Reiseveranstalter

    Barfußgässchen 11, 04109 Leipzig

    Tel: (0341) 65 05 08 12 60

    73.
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Ich habe eine Reise nach Stockholm gebucht. Die Reisebestätigung kam erst nachdem man eine - unberechtigte - Zahlungserinnerung geschickt hat. Die Zahlungsart war zudem auch nach der Korrektur noch immer falsch angegeben. Kontakte zu Urlaubstours sind nahezu unmöglich: Faxe werden nicht angenommen, Telefonate laufen in endlose Warteschleifen und Email-Kontakt wird prinzipiell negiert.

    Ist so etwas ein seriöses Gechäftsgebaren?



    Neu hinzugefügte Fotos
  4. Al Dente

    Branche: Italienische Restaurants

    Greifswalder Straße 29, 10405 Berlin

    Tel: (030) 425 44 24

    74.
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Das war einer der ersten, oder sogar der erste Italiener, in der Gegend. Damals am Beginn der 90ern gab es noch keine schicke Gastronomie im Prenzlauer Berg. Die »Schwaben«, die nun den Wins- und auch den Bötzow-Kiez dominieren, wohnten noch zu Hause, bei Mutti und Vati.

    Draußen sitzen auf der Auto umtobten Greifswalder war neu für uns im Nord-Osten .... So urban mochte man es vorher nicht.

    Es ist jetzt fast 25 Jahre her, bestimmt gibt es bald Jubiläumsangebote. ;-)


    Ausgeblendete 20 Kommentare anzeigen
    opavati®Es war gut, in der Erinnerung. Wir waren oft dort, der Laden lag auch an unserer damaligen Heimfahrtstrecke.
    Steffi BAlso, ich erinnere mich an sehr viele "Ausflüge" in und um die Greifswalder Str. - mit Außensitzplätzen wohlbemerkt. Also würde ich dieses eher nicht als "neu" in den 90ern bezeichnen.
    opavati®Bis zum Dezember 89 war das die so genannte Protokollstrecke, da stand nirgendwo auf dem Trottoir auch nur ein Stuhl. Danach hat es dann bisschen gedauert .... ;-)

    Steffi BNa ja, was sollte ich denn tun, als ich mit elf Jahren meiner eigentlichen Heimat entrissen wurde und in der großen Stadt nach Anschluss suchen musste? Da war das eine oder andere "Ausgeherli" mit Mutti im Schlepptau nicht zu vermeiden.
    Steffi B@Schroeder, ich wurde nicht in Berlin geboren. Lebe allerdings schon lange genug hier, um den Wandel des sogenannten "Prenzl'Berges" zu beobachten (manchmal auch kopfschüttelnd).

    @opavati, ... wenn du das sagst .... nur mal so als Gedächtnishilfe für Dich ein Bild vom 3. Dezember 1989 https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2f/Bundesarchiv_Bild_183-1989-1203-010,_Berlin,_Dimitroffstra%C3%9Fe_-_Greifswalder_Stra%C3%9Fe,_Menschenkette.jpg
    Man sieht es leider nicht so ganz, aber weiter im Hintergrund gibt es ein paar Läden, wo wir durchaus auch im Sommer draußen konsumieren durften. Ich kann dir zum Teil sogar noch sagen, wo was war.
    Steffi BNa dann ist ja nachvollziehbar, dass ihr nichts auf Außensitzplätzen konsumieren durftet. Es war Winter!

    Btw, ich hab da gewohnt. Und ich bin sogar in diesem komischen Mauerfallvideo am Alex zu sehen, das in den 90ern so populär war.... Da hat uns meine Schwester mal entdeckt.
    opavati®Das Video muss Du unbedingt hier einstellen ....

    Mauerfall war ja eher nicht am Alex. Am Alex war die große Demo am 4. November 1989. Am Alex haben sich Ossis in der Nacht der Währungsumstellung für die DM zum Affen gemacht.
    Steffi BAch, nur am Alex??? Ich erinnere mich gut an den Kaiser's-Laster (hinterm Übergang Eberswalder Str.), der tütenweise A&P-Artikel an die "armen Ossis" verteilt hat. (Und alles was mir blieb, war eine trockene Bifi im Brot) Ich versuche das Video von meiner Schwester zu ergattern und zu digitalisieren. Und natürlich fand der Mauerfall nicht am Alex statt, das war nur eine kleine Nebeninfo (deswegen "btw")
    opavati®Das mit der BiFi tut mir leid, was haben die anderen deiner Familie Dir denn weg gefressen. ;-)

    Wir haben mit unseren Jungs das nicht gemacht, sondern ich bin mit ihnen sofort ins Museum für Verkehr und Technik gegangen, das ich so gern mochte. Da war der gemeine Ossi im Kaufrausch, ich habe mich so für meine Landsleute geschämt.
    opavati®Die standen mit großen Augen, wie Kinder zur Weihnachtsbescherung, auf dem Tauentzien und auch sonst überall und staunten. »Alles so schön bunt hier, ich kann mich gar nicht entscheiden ... « sang Nina Hagen.

    Neu hinzugefügte Fotos
  5. Fußgängerskulptur von Till Hausmann

    Branche: Freizeitanlagen

    Merowingerplatz, 40223 Düsseldorf

    75.
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Ein altes Lied schwirrt mir immer im Ohr, wenn ich mit dem Bus an den unterschiedlich bemalten „Kunstobjekten“ vorbeifahre, denn es liegt nicht direkt in dem Teil der Stadt, den ich regelmäßig frequentiere. Den Text kennt sicherlich so mancher (vielleicht aus seiner Jugend ;-) ) oder wie ich aus der Werbung für eine bestimmte Tanke, die in dien 90-er Jahren lief:
    I'm walkin'
    Yes indeed, I'm talkin'
    By you and me, I'm hopin'
    That you'll come back to me, yeah, yeah
    Man kann unterschiedlicher Ansicht über die beiden Sachen sein, doch jeder hat so seine Assoziationen, wenn er / sie etwas bestimmtes sieht, bei mir ist es diese Melodie… mein Ohrwurm zum Kunstobjekt :-D

    Eigentlich bin ich kein Fan von modernen Installationen, wie diese, doch es hat mich von Anfang an fasziniert, als die beiden Kreisverkehre eingerichtet wurden mit eben diesen ungewöhnlichen Elementen.

    Wenn meine Route mich zum Flohmarkt Aachener Platz / Freizeitpark Ulenbergerstraße führt, erblicke ich, von den Unikliniken kommend, einen einzelnen orangefarbenen Fuß auf einem Monolith, der aufgrund der Lage nur von einer der gegenüberliegenden Straßen fotografiert werden kann. Ehrlich gesagt, bei dem Durchgangsverkehr, der hier herrscht, wäre es nur leichtsinnig zu versuchen dorthin zu gelangen! Nicht unerwähnt darf aber auch nicht bleiben, dass bis vor ein paar Jahren hier eine Straßenbahn alle paar Minuten verkehrt, das machte es die Sache noch komplizierter… Nun ja, auch ohne dies geht es sprichwörtlich „zur Sache“.

    Wie man es auf einem der Fotos sehen kann, nicht alle Leute halten es so mit dem, was ich gerade erwähnt habe. Das sieht man an dem abgelegten Leergut (diesmal nur eine, sah schon schlimmer aus :-( ), den ich schlecht retuschieren kann :-p.

    Kommen wir aber zu den Objekten zurück: dieser Teil, der im Kreisverkehr Himmelgeister Straße / Moorenstraße zu sehen ist, trägt den Titel „Großer Fuß“ und gehört zu der Skulpturengruppe „Fußgänger“, die im Jahr 2000 an seinem heutigen Platz zu sehen ist. Alle Teile wurden mit Farbe geschichtet und bestehen aus Aluminium. Als der ausführende Künstler wird Till Hausmann genannt.

    Der Überdimensionierte Fuß ist kaum zu übersehen, wenn jemand solche „Quadratlatschen“ bräuchte, da wären es schon „Siebenmeilenstiefel“ nötig gewesen, zum Glück ist dies nur ein Gedankenspiel. Bei diesem ist der angebrachte Hacken oben drüber nur Dekoration, im Gegensatz zu den kleinen Füßen, auf die nun komen möchte.

    Folgt man dem Kreisverkehr weiter (der Himmelgeisterstraße folgend, an der Jazz Schmiede vorbei), so gelang man zum weiteren Kreisverkehr, der in die Ulenbergerstraße mündet. So stehen wir nun auf dem Merowingerplatz, um die 199 Objekte aus der Nähe zu betrachten. Hier ist das kein Problem, denn sie wurden in 2 reihen fest mit dem Untergrund verankert. Wie die Vandalen es jedes Mal schaffen, die Pfosten aus der Erde raus zu „rupfen“, wie man es auf einem der Fotos sehen kann, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel!
    Es ist lustig anzusehen, wenn Leute ihre ausrangierten Socken den neckischen Füßchen anziehen, das ist wirklich eine ausgefallene Idee, auf die man erstmals kommen muss :-D!

    Wie man es auf einigen der Fotos sehen kann, gibt es einen inneren und äußeren Kreis, die jeweils unterschiedlich bemalt wurden: die auf den Bürgersteigen am Fahrbahnrand außen wurden im kräftigem Türkis bemalt. Die auf der Verkehrsinsel selbst, wie der bereits erwähnte Fuß in orange.

    Hier hängen alle Elemente an einer stabilen Kette, die sicherlich ihren Zweck besitzt. Die Anzahl der Einzelkörper variiert ein wenig: im Inneren bei den orangefarbenen hängt jeweils einer. Bei den türkisfarbenen sind es 2-3, je nach der Länge der Glieder, auf dem sie hängen.

    Je nach dem, wie das Wetter ist, kann man beobachten, wie sich diese kleinen Skulpturen mehr oder weniger im Wind bewegen, auch wenn sie massiver sind, als man es vermuten könnte.

    Der in Schwelm geborene Bildhauer Till Hausmann studierte an der Düsseldorfer Kunstakademie, seit 1985 ist er als freischaffender Künstler tätig. Seine Arbeiten kann man deutschlandweit bewundern. Auch, wenn es eine wichtige Reihe gewesen ist, sein Oevre ist, wie ich es auf der Homepage gesehen habe, weit gefächert. Bei Interesse zu seiner Vita / weiteren Werken bitte auf der hier hinterlegten Homepage nachschauen.



    Neu hinzugefügte Fotos
  6. Fotografie Jens Paulat

    Branche: Fotostudios

    An den Rotbuchen 10, 04600 Altenburg in Thüringen

    Mobil: (0174) 637 35 55

    76.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    J.Paulat ist sehr zu empfehlen! Super Preis-Leistungs-Verhältnis- bei diversen anderen Fotografen bezahlt man weitaus mehr! Und da ich vom Fach komme, kann ich mir dieses Urteil erlauben.
    Er geht wunderbar auf Wünsche ein- ob beim fotografieren oder beim bearbeiten der Bilder und setzt dies auch sehr gut um. Er nimmt sich auch für jeden einzelnen Zeit.
    Außerdem ist er und sein Team ein sehr sehr sympathischer und witziger Fotograf. Zusammenarbeit macht richtig Spaß.
    Ich habe nichts zu beanstanden und empfehle ihn weiter. Deshalb bekommt er von mir 5 Sterne!



    Neu hinzugefügte Fotos
  7. Nadler Dr. Andreas Tierarztpraxis

    Branche: Fachärzte für Tiermedizin

    Karbe-Wagner-Str. 2, 17235 Neustrelitz

    Tel: (03981) 48 99 90

    77.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Bei Dr Nadler fuehlen wir uns absolut super Aufgehoben. Die Atmosphaere ist einfach toll, Er behandelt einen niemals von oben herab sondern wie einen Menschen der Hilfe braucht weil sein Tierisches Familienmitglied etwas hat das man selber nicht alleine wieder Heil machen kann. Sein Einfuehlungsvermögen ist simpel gesagt Klasse und Preislich gesehen ist seine Praxis mehr als angemessen. Auch wenn das eigene Portmonnaie nicht prall gefüllt ist, kann man immer mit ihm darüber Reden und zusammen findet man dann eine lösung damit es seinem Vierbeiner wieder gut geht!


    Neu hinzugefügte Fotos
  8. Heiko von Bargen Immobilien

    Branche: Immobilien

    Goethestr. 22 A, 27356 Rotenburg (Wümme)

    Tel: (04261) 13 05

    78.
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Herr Ehlers hat mir zwei Monatsmieten Courtage abgeknöpft und drei meiner weiteren Freunde auch, obwohl er der Verwalter der Immobilie ist.
    Leider konnte ich dagegen nichts unternehmen, er hat mich mit der Masche geködert, bei Zahlung ohne Rechnung kann ich € 200,00 abziehen. Das gleiche hat er bei meinen Freunden gemacht.
    Zum Glück müssen laut Gesetz die Vermieter jetzt die Courtage zahlen und nicht mehr die Mieter.



    Neu hinzugefügte Fotos
  9. Jung & Bosch OHG

    Branche: Umzüge

    Am Gewerbehof 11, 50170 Kerpen im Rheinland

    Tel: (02273) 68 88 60

    79.
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Herr Bosch hat sich die Wohnung angesehen. Ein Angebot haben wir leider, auch nach mehrmaliger telefonischer Rückfrage nicht erhalten. Man teilte uns mit dass das Angebot in Arbeit wäre. Da nach über einer Woche kein Angebot vorlag und Herr Bosch auch nicht zurückgerufen hat, haben wir dann Abstand genommen.
    Insofern finden wir die Firma als nicht empfehlenswert.



    Neu hinzugefügte Fotos
  10. Stadt-Apotheke

    Branche: Apotheken

    Marktplatz 4, 63500 Seligenstadt

    Tel: (06182) 33 08

    80.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Auf der Durchreise hatte ich Kopfschmerzen und suchte in der Stadtapotheke in Seligenstadt um Rat. Eine freundliche Apothekerin klärte mich über das Mittel auf und sagte wie es einzunehmen wäre.
    Ich entdeckte dabei eine Flasche Seligenstädter Klosterkräuter-Likör und erkundigte mich nach dem Geschmack und der Herstellung. Nachdem mir alles in einer sehr freundlichen Art erklärt wurde, entschloss ich mich zum Kauf einer Flasche Klosterkräuter-Likör und ich muss sagen, dass es mir gutgetan hat (...aber Zuhause nach der Arbeit).

    .........
    Anmerken möchte ich noch, dass Seligenstadt am Main ein sehr schönes Stadtbild vorweist und man dort vorzüglich speisen kann.


    Eberhard W.Du hast recht, Seligenstadt ist schon einen
    Ausflug wert und du triffst auf meistens supernette Leute.
    Mit dem Seligenstädter Klosterlikör hast du auch gewiß
    nichts falsch gemacht.
    Die LupeIch habe 7 Jahre in Seligenstadt gewohnt und mich dort sehr wohl gefühlt. Ich denke immer Gern an diese Zeit zurück. Wohne jetzt, zugegeben, am Wörthersee und dort ist es noch schöner.

    Neu hinzugefügte Fotos