Neueste Bewertungen für Hamburg im Bereich Ausgehen

  1. Wasser Schaden

    Branche: Bars und Lounges / Nachtclubs

    Max-Brauer-Allee 219, 22769 Hamburg

    Tel: (040) 55 44 73 77

    1.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Max-Brauer-Allee 219, 22769 Hamburg
    mit eigener Bushaltestelle direkt vorm Laden ;)
    Sternbrücke:
    3 und 15 Bus
    Nachtbus: 602
    Zahlungsmethoden
    Nur Barzahlung
    Dienstleistungen
    Reservierungen möglich, Laufkundschaft willkommen und Gut für Gruppen


    Telefon
    01796776251 oder 040 55447377
    E-Mail-Adresse
    wasserschaden219@gmail.com

    super preise super atmosphäre richtig familiär klein und knuffig tolle dekoration
    regelmäßig andere djs und veranstaltungen
    bedienung einfach klasse
    bestes getränk Mexikaner muss man probieren <3



    Neu hinzugefügte Fotos
  2. Die Bank - Brasserie & Bar

    Branche: Bars und Lounges

    Hohe Bleichen 17, 20354 Hamburg

    Tel: (040) 238 00 30

    2.
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    "Die Bank" war bisher kein Restaurant, in das ich unbedingt mal gehen wollte. Zu viel schickimicki, dachte ich mir, hier kehren nur schöne junge schlanke erfolgreiche Menschen ein.

    Ein Kollege (eher mittelalt und durchschnittlich schön) erzählte mir dann, daß er im Rahmen des Hamburger Schlemmersommers hier war und einen netten Abend hatte. Das Menü klang vielversprechend: Zweierlei von der Garnele, Carpaccio vom Galloway Rind mit gebackenem Mozzarella, Pfifferling-Ricotta-Ravioli mit Wirsing und Speck, Brust&Keule von der Maispoularde mit Blumenkohl, Schmorkarotten und Kartoffel-Quark-Strudel und schließlich Erdbeerzauber auf 3 Etagen. Das Ganze für 64,00 EUR für zwei Personen. Das hat mich dann doch mal hergelockt.

    Wir wurden "zackig" empfangen und auf die kleine Terrasse geführt, so daß ich mich kaum im Restaurant umsehen konnte. Die Terrasse ist wirklich nett und gemütlich. Trotzdem wäre ich gern gefragt worden, ob es okay ist, daß uns ein Tisch draußen zugewiesen wurde. Ein anderer junger Mann war dann den Abend über unser Kellner. Das ganze Personal war sehr freundlich und professionell, Typ junge Bankangestellte - paßt ja.

    Uns wurde ein Aperitif empfohlen, mein Begleiter und ich bestellten einen Hugo. Der kam dann zwar optisch anders als gewohnt daher, war aber lecker. Nach kurzer Zeit kam dann der erste Gang. Jedes Gericht für sich war sehr gut. Der Hauptgang (Maispoularde) hatte für mich ganz leichte Schwächen: Zunächst fehlte bei mir der Blumenkohl - nicht so schlimm, ich bin ohnehin kein Blumenkohl-Freund. Außerdem traf der Kartoffel-Quark-Strudel nicht ganz meinen Geschmack. Alle anderen Gänge waren hervorragend. Sogar das Dessert hat mich restlos begeistert, ich wußte gar nicht, was ich zuerst essen sollte, und ich bin eigentlich kein so großer Dessert-Fan.

    Preiswert ist es hier wie erwartet nicht. Die Flasche Wasser schlägt mit 8,00 EUR zu Buche. Das günstigste Glas Wein liegt bei 9,50 EUR (die Weinkarte auf der Website des Restaurants scheint nicht aktuell zu sein). Trotzdem haben wir den Abend genossen.

    Noch ein Wort zum Ambiente: Das Innere des Restaurants erinnert tatsächlich an eine große Schalterhalle und ist schon beeindruckend. Draußen fand ich es aber tatsächlich netter, gemütlicher. Die Garderobe und das Weinlager sind in alten Tresoren untergebracht, das ist schon originell. Die Toilette ist auch tip top (Treppe hoch), was mich allerdings hier wieder störte war die Dame mit dem Teller, die Trinkgeld erwartete. In einem Restaurant - vor allem in einem eher hochpreisigen - sollte so etwas schon inbegriffen sein.

    Für die genannten Kleinigkeiten ziehe ich einen Stern ab. Ob ich wiederkommen würde? Vermutlch ja, aber nur, wenn ich draußen sitzen kann. Ach ja, das Publikum war eher gemischt, erst im Laufe des Abends wurde es mehr "Schickimicki". Aber als Hamburgerin kann ich mit sowas umgehen ;-)



    Neu hinzugefügte Fotos
  3. Katze

    Branche: Bars und Lounges

    Schulterblatt 88, 20357 Hamburg

    3.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von LL88

    Nichtsahnend saßen wir in der S-Bahn und uns wurde diese Bar/Kneipe von einigen Ortskundigen empfohlen. Am Abend sind wir also in das, wenn ich mich recht entsinne Schanzenviertel?, gefahren und haben uns auf die Sache nach dieser Kneipe gemacht. Da schönes Wetter war haben wir uns draussen niedergelassen. Man hat zwar draussen alles im Blick und kann sich das bunte treiben auf der Straße anschauen, doch das eigentliche Highlight ist sicherlich die Innenreinrichtung. Etwas schrill, Coole Gemälde, eine Geniale Retro Tapete, Tierschreie als Beschallung auf den Toiletten.

    Die Preise der Drinks waren angemessen. In meinen Augen NICHT überteuert !



    Neu hinzugefügte Fotos
  4. Big Easy

    Branche: Bars und Lounges

    Fuhlsbüttler Str. 113, 22305 Hamburg

    Tel: (040) 69 79 50 12

    4.
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von Paddy_

    War am 5.7 mit meiner Frau zum Brunch bei euch, sind aber sehr enttäuscht. Der Service war in 1,5 wo wir bei euch waren nur zwei mal bei uns am Tisch einmal um die Bestellung aufzunehmen bei zweiten Mal um sie zu bringen danach gab es den Service leider nicht mehr! Keine nach Frage ist alles ok wollt ihr vielleicht noch was hat alles gefehlt! Leider war das Buffet auch nicht so vielfältig wie es angepriesen wird! War eine pure Enttäuschung!


    Neu hinzugefügte Fotos
  5. Big Easy

    Branche: Bars und Lounges

    Fuhlsbüttler Str. 113, 22305 Hamburg

    Tel: (040) 69 79 50 12

    5.
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    http://www.restaurant-bigeasy.de/

    NIE WIEDER!

    Ein Getränk zum Preis von 2. Wo gibt's denn sowas?

    "Cola Zero klein oder groß?" fragte die Bedienung,
    ich wählte groß und bekam auch eine große
    Cola Zero im 0.4 Glas.

    Berechnet wurde aber 2x 0.2 á 2,50 €, also gesamt 5€ !!!

    Auf Nachfrage: "Das ist doch logisch, 2x klein ist doch groß"
    Es blieb dabei, ich musste das genau so bezahlen.
    Das ganze ist also kein Versehen gewesen, sondern ist
    die übliche Vorgehensweise. Es wird ein großes Getränk
    angeboten und 2 kleine berechnet.

    Ich fühle mich jedenfalls betrogen und die Enttäuschung ist groß,
    nicht 2x klein...


    Jolly RogerUnd wenn du dann noch das Volumen vom Eis abziehst, dann bist du mit deiner grossen Cola Zero (wer trinkt denn so etwas) dann hast du in 0,4 mehr als in 2 x 0,2 oder hatte die kleine Cola Zero (ich trinke so etwas nicht) 0,3 l??

    Neu hinzugefügte Fotos
  6. CLOUDS Bar

    Branche: Bars und Lounges

    Reeperbahn 1, 20359 Hamburg

    Tel: (040) 30 99 32 80

    6.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von asp_hh

    Super Blick - Super Cocktails - Super Bartender - ..... und noch einige Superlative mehr sind hier möglich. Die Atmosphäre ist toll, der Blick unschlagbar. Meisten sehr gut besucht mit anderen Worten die Terrasse scheint immer voll zu sein. Für jeden Hamburger und jeden Besucher eigentlich Pflicht.


    Neu hinzugefügte Fotos
  7. Hans im Glück

    Branche: Restaurants und Gaststätten / Bars und Lounges

    Schäferkampsallee 1, 20357 Hamburg

    Tel: (040) 41 62 36 67

    7.
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Die Hausgemachten Soßen sind der Hammer!


    Neu hinzugefügte Fotos
  8. Landhaus Walter - Biergarten

    Branche: Restaurants und Gaststätten / Bars und Lounges

    Otto Wels Str. 2, 22303 Hamburg

    Tel: (040) 27 50 54

    8.
    Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    via Android


    Heute war wieder trockenes, aber nicht zu warmes Wetter und da konnten wir guten Gewissens in den Stadtpark gehen. Wenn es warm ist und die Sonne vom Himmel knallt, dann sind zu viele Grillmeister im Stadtpark und die von ihrem Grillgut aufsteigenden Düfte machen Jenna ganz verrückt. Sie darf ja nicht zu ihnen laufen und um eine milde Gabe betteln....

    So sind wir dann wieder mit dem Pkw in die Alte Wöhr/Saarlandstrasse gefahren, haben ihn abgestellt und liefen los. Zuerst an der „Bucht“ vorbei, die ja erst ab Mittwoch 15.00 Uhr geöffnet hat, danach am Café Sommerterrassen und Bootsverleih Rohden.

    Nun waren wir auf der grossen, leeren Grillwiese und Jenna zog es in Richtung Landhaus Walter. Ok, gehen wir heute mal ins Landhaus und sehen, was sie für uns Schönes anrichten können.

    Eine freundliche polnische Kellnerin begrüsste uns und zeigte uns die Räumlichkeiten, in denen wir Platz nehmen konnten. Wir entschieden uns für den kleinen Raum mit den vielen Beattles Bildern an der Wand, die man auch käuflich erwerben kann.

    Rechts neben der Theke befand sich die Kühlvitrine mit dem Kuchen, aber obwohl er gut aussah, entschieden wir uns anders.

    Ich bestellte eine Currywurst mit Pommes und einem Pott Kaffee. Nach dem Preis oder einer Liste hatte ich nicht gefragt. Das hätte ich lieber machen sollen, aber was solls……….

    Wir setzten uns und sie kam auch sehr schnell mit dem Pott Kaffee mit doppelt Kaffeesahne und einem Keks. Zucker stand auf dem Tisch und ich bediente mich.

    Danach wurde uns die Currywurst mit den gewellten Pommes gebracht und dazu Messer und Gabel.

    Die Pommes waren schön heiss und man musste sie nur ein wenige individuell nachsalzen. Sie schmeckten sehr gut und waren auch krosch.

    Die Currywurst befand sich unter einer „Tomatensosse“ mit einem Hauch von Curry Oooops, was war das denn, sie war ja kalt. Ich gab der Kellnerin ein Zeichen und fragte, ob es so richtig sei, dass die Wurst kalt war. Sie schüttelte den Kopf, nahm den Teller mit Pommes und Wurst und verschwand damit in der Küche.

    Nach gut 6 – 8 Minuten kam sie mit einem frisch gefüllten Teller zurück und sagte ihr Entschuldigungssprüchlein auf. Ok, zweiter Anlauf; Pommes probiert, nein individuell nachsalzen, ist ja auch gut so, jetzt die Wurst angeschnitten und rein in den Mund. Nee, diesmal war sie nicht kalt, sondern lauwarm.

    Egal, was soll‘s, nochmal beschweren wollte ich mich nicht. Also teilten Jenna und ich uns die lauwarme Wurst, was auch besser für Jenna war, denn sie darf ja nichts Heisses, das spuckt sie wieder aus.

    Für die Tomatensosse müssen sie auch noch gewaltig üben. Für mich sah es so aus, als ob die Sosse aus abgezogenen Dosentomaten bestand, die man kurz püriert hatte. Ich muss sagen, für so eine renommierte Gastronomie ist das das schlechteste Bild, die sie zeigen konnte. Hier müsste der Fernsehkoch Rosin wohl mal hin und zeigen wie’s geht.

    Hätte ich vorher in die Preisliste gesehen, hätte ich wohl darauf verzichtet, denn der Pott Kaffee mit der lauwarmen Currywurst und den heissen Pommes schlug mit 11,80 € ins Portemonnaie.

    Mehr wie drei Sterne kann ich wirklich nicht vergeben, obwohl ich Hausmannskost gewöhnt bin.


    Jolly RogerTut mir Leid, sie hört euch ja nicht, wenn ihr sie ruft.
    Sie ist ein Hunter und jagt hinter den Wohldüften her, ob im Stadtpark oder im Portugiesenviertel...... ;-))
    Jolly RogerFast hätte ich vergessen, sie kennt sich auch restaurationsmässig in Lauenburg und Boizenburg aus und findet alle Rstaurants und Cafés wieder, in denen wir mal eingekehrt waren.

    Neu hinzugefügte Fotos
  9. Sky & Sand Beachclub Hamburger Meile

    Branche: Bars und Lounges

    Humboldtstraße 6, 22083 Hamburg

    Tel: (040) 30 08 70 97

    9.
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen
    von RS71970

    Eine sehr schöne Oase, wenn man mal bei schönen Wetter entspannen will.

    Durch die Lage über einem Einkaufszentrum, ist es eine tolle Oase.
    Was ich etwas vermisst habe, war der Ausblick. Durch die Werbung und den Namen, hatte ich erst vermutet, dass es auf dem höchsten Gebäude ist, so dass man eine riesigen Ausblick hat. Dabei ist es nur auf dem kleinen Parkhaus. Zu dem kann man durch die Bebauung auf dem Dach nicht rundum an den Rand gehen, um herunter zu schauen.

    Wenn man sich nur die Ausstattung anschaut, ist es echt chillig und schön. Nette Bedienung und bei schönen Wetter toll zum genießen.
    Allerdings herrscht dort viel Wind und der schöne Sand fliegt einem ständig in die Augen.
    Die Getränke Preise sind nicht günstig aber für die Location o.k.
    Da ich nur fertige Flaschengetränke genommen habe, kann ich nicht sagen, wie die Cocktails schmecken.

    Ich denke man muss es sich mal anschauen und entweder man liebt es oder nicht. Dazwischen gibt es vermutlich nicht viel.



    Neu hinzugefügte Fotos
  10. Good Old Days

    Branche: Bars und Lounges / Nachtclubs

    Max-Brauer-Allee 275, 22769 Hamburg

    10.
    Userbewertung: 3 von 5 Sternen
    von PeterJ

    In diese Bar sind wir in der Nacht auf Ostersonntag hineingeraten, da die Bar Rossi um die Ecke gerade schloss. Es herrschte eine angenehme Atmosphäre, die Dance Music war nicht zu laut (man konnte sich noch unterhalten), und die Bierauswahl brauchbar.

    Wenn ich anderswo die Schwärmereien mancher Bewerter über die Künste des Barmixers lese, ärgere ich mich um so mehr über den Service-Lapsus, den wir später erlebten. Es war eigentlich schon mal ein gutes Zeichen, dass es keine Cocktailkarte gibt - man soll einfach sagen, was man will; die Bar kriegt das schon hin. Als meine Begleitung aber genau das gegen 3 Uhr - zwei Stunden vor offiziellem Toresschluss - versuchte und zwei Mai Tais bestellen wollte, wurde ihr das mit der Bemerkung verwehrt, das gehe nicht. Der Shaker sei schon gespült.

    Entweder hatte der Mixer keine Lust (der Laden war um die Zeit noch nicht leer, keine Anzeichen von "Last Order"), oder die Cocktails werden sonst mit ungespültem Shaker zubereitet. Beide Alternativen fände ich nicht sehr kundenfreundlich.


    SedinaDer klassische Service-Fehler: Es wird vergessen, dass der *letzte* Eindruck das Gesamtbild am nachhaltigsten formt.
    SchalotteEin sehr nachvollziehbarer Beitrag. Schade um diese Erfahrung und. ... ich stelle mir deinen zweiten Gedanken nicht so prickelnd vor.
    diepolzSchade, ich hätte Euch einen besseren Verlauf gegönnt. Trotzdem danke für Deinen Bericht, dient er doch immerhin als Warnung.

    Neu hinzugefügte Fotos

Wir stellen ein