Ein iPad mini für Dich? Sag’ uns Deine Meinung!

Bitte schenke uns eine Minute Deiner Zeit und hilf uns, immer besser zu werden. Jeder, der bei der kurzen Befragung mitmacht, nimmt automatisch an der Verlosung eines iPad mini teil.

Jetzt Fragen beantwortenNicht teilnehmen
Teilnahmebedingungen zum Gewinnspiel
Verwaltung der Residenz München in München
Verwaltung der Residenz München in München
Verwaltung der Residenz München in München

Verwaltung der Residenz München

Residenzstr. 1
80333 München
Tel: (089) 290671
Fax: (089) 29067225
Web:
✓  Offizieller Telefonbucheintrag
✎ Unternehmensdetails bearbeiten

Residenz München

Die Residenz in der Münchner Innenstadt war einst das Stadtschloss der bayerischen Herzöge, Kurfürsten und Könige. Doch es wäre nicht München, wenn sich dahinter nicht eine unorthodoxe Anekdote verstecken würde. Denn die Wittelsbacher sind einst aus Angst vor ihren Bürgern in den Nordostwinkel der Stadt, geschützt durch die erweiterte Stadtmauer, umgezogen. Dafür haben sie sich mit der Residenz eines der schönsten europäischen Schloßanlagen bauen lassen. Vor allem die Weitläufigkeit der Anlage fasziniert mit den zehn verschachtelten Innenhöfen, während die drei Hauptgebäudekomplexe den unterschiedlichen Bauperioden zugeordnet werden. So zählt die Alte Residenz als Meisterwerk der Spätresidenz, wohingegen der Königs- und Festsaaltrakt im klassizistischen Stil gebaut wurden. Diese weitläufige Schlossanlage macht die Residenz somit zum größten Innenstadtschloss Deutschlands.

[komplett anzeigen]

Deine Erfahrungen mit Verwaltung der Residenz München


Aussagekraft

Hinweis

✓  Zählt für Gutschein

6 Bewertungen zu Verwaltung der Residenz München

4

Bewertung zu Verwaltung der Residenz München

Lisa
Es lohnt sich nicht nur, einen Blick von außen auf die Residenz zu werfen, sondern sich die architektonischen Besonderheiten auch von Innen anzusehen. Die Residenz diente Jahrhunderte lang als politischer Mittelpunkt Münchens und als Wohnstätte der Wittelsbacher. Über die Jahrhunderte hinweg von bedeutenden Künstlern in verschiedenen Stilen umgebaut. Ursprünglich entwickelte sich die Residenz München allerdings aus einer Wasserburg heraus.
Leider ist der Königsbau aufgrund Renervierungsarbeiten... weiterlesen
vorerst geschlosse, wobei aber auch ein ausgiebiger Blick in das Cuvilliés-Theater, die Ahnengalerie und die Schatzkammer lohnt. Trotzdem hätte ich mir gewünscht, die Bauarbeiten ein weniger netter zu verstecken, vor allem, da die Renervierungsarbeiten ja noch etwas länger in Gang sein werden und viele Touristen eben nicht einfach noch einmal nach München kommen können. Persönlich hat mir allerdings das Antiquarium ganz besonders gut gefallen.
Am Eingang ist übrigens ein kostenloser Audioguide erhältlich, obwohl auch die unterschiedlichen Informationskarten in den jeweiligen Räumlichkeiten geaue Erklärungen wiedergeben.

[verkleinern]

Als Inhaber kommentieren
5

Bewertung zu Verwaltung der Residenz München

Robert a
Wer die Residenz in München sieht, davon einige Fotos der Fassaden macht, hat echt etwas verpasst, und das sollte man unbedingt nachholen.
Das Museum ist seit 1920 der Öffentlichkeit zugänglich, und ist eines der bedeutensten Schloßmuseen Europas. Nymphenburg und Oberschleißheim ist schön, aber die Residenz ist Spitze und ein MUSS. Von den schönen Zimmern über den Raum wo der mit Silber gedeckte Tisch steht, ich war echt beeindruckt, was man dort noch alles im Museum hat. Besonders gefallen... weiterlesen
haben mir die christlichen Darstellungen von der Geburt Jesus in den Weihnachtskrippen aus dem Alpenland. In kleinen Bühnenbilder oder Puppenstuben sieht man dort auch Gegenstände, wie gerupfte Hühner am Haken, vermutlich je nach Ursprung vom Metzger oder Bäcker. Für mich ein Pflichtbesuch für den München Besuch, gleich nach dem Hofbräuhaus und Viktualienmarkt.

[verkleinern]

Als Inhaber kommentieren
5

Bewertung zu Verwaltung der Residenz München

rikscha-ring
Eigentlich wollte ich am Ostermontag ja mit meinem Sohn zum Ostermarkt am Olympiazentrum aber der war leider nur am Ostersonntag und nachdem die Hüpfburg somit ausgefallen ist, sind wir spontan in die Schatzkammer der Residenz gegangen.
Dort wurden wir mit Audiogeräten ausgerüstet, die uns mit allerhand Informationen versorgten.
Der Rundgang wurde somit zu einer kleinen Zeitreise mit viel Gold & Glitzer....schöne Schwerter und Kronen gab es natürlich auch zu sehen - also alles auch sehr kinderfreundlich.
Ach ja....mein Sohn will nun auch mal König werden. Es bleibt also spannend. ;-)
Als Inhaber kommentieren
4

Bewertung zu Verwaltung der Residenz München

schlecken
Die Allerheiligen Hofkirche wurde von Leo v. Klenze 1826-1837 erbaut und im 2. Weltkrieg wie so vieles in München schwer beschädigt; erst Mitte 2000 wurde sie in einen Veranstaltungs- und Konzertsaal umgebaut und zeitgemäß restauriert.
Und sie hat im Gegensatz zur miserablen Akustik der Philharmonie im Gasteig eine ganz hervorragende Akustik. Wir waren hier bereits zum zweiten Mal in einem Konzert (Vivaldis "Vier Jahreszeiten" vom Veranstalter Kulturgipfel) und waren erneut begeistert.
Als Inhaber kommentieren
5

Bewertung zu Verwaltung der Residenz München

tina1873
Ich als Münchnerin hatte mal wieder einen Urlaubstag, den ich in München verbringen wollte. Und dann hab ich mir gedacht, ich guck mir mal wieder ein bißchen Kultur in München an und gehe in die Residenz.

Das Eintrittsticket für Residenzmuseum und Schatzkammer kostet 9 Euro und damit sind schon mal zwei Tage ausgefüllt. Man muß übrigens beide Museen nicht am gleichen Tag besuchen, kann dies getrennt von einander tun und das Ticket behält ein Jahr seine Gültigkeit.

Also rein in die... weiterlesen
Schatzkammer....
Am Eingang erhält man in einigen Sprachen sog. "Audioguides", die die Objekte im Museum und auch die verschiedenen Räumen erklärt. Alle Exponate und Räume sind mit entsprechenden Nummern versehen. Das Navigieren mit dem Audioguide ist recht einfach und unkompliziert.
Es ist wirklich interessant, sich die Exponate anzusehen. Der Besuch in der ganzen Ausstellung läßt sich von 1,5 bis 4 Stunden je nach Interesse und Verweildauer in den einzelnen Räumen ausweiten.

Danach tun einem die Füße weh und aufnahmefähig ist man auch nicht mehr so, aber man hat einen interessanten Teil Münchner- und Bayerischer Geschichte gesehen.

Wirklich ein empfehlenswerter Besuch für jeden, der sich für die bayerische Geschichte interessiert.

[verkleinern]

Als Inhaber kommentieren
Sag's weiter:

Schreibe bei golocal Bewertungen und erhalte einen €5 Amazon.de-Gutschein*!

Jeder der sich registriert und mindestens 10 Bewertungen abgibt, wird von golocal mit einem €5 Amazon.de-Gutschein* belohnt!

* Es gelten Einschränkungen. Siehe Einzelheiten.


↑ Nach oben

Willst Du noch weiter stöbern?