Bayerische Spezialitäten ... die schmecken nicht nur zum Oktoberfest



Bayerische Spezialitäten

Bayerische Spezialitäten

Bayern ist das Land der Genießer, das für jeden Geschmack das richtige Schmankerl, wie man hier in Bayern sagt, bereithält. Ob Weißwurst mit Brezn, Schweinsbraten und -haxn, Steckerlfisch, Wurstsalat, ein halbes Hendl, Leberkäs, Obatzter, Radi, Auszogne und Dampfnudel - bayerische Spezialitäten gibt es ohne Ende. Wer hier zu Besuch ist, wird sich der Fülle an Leckereien hilflos ausgesetzt fühlen und sich kaum entscheiden können. Für alle Gourmets, die gern mehr über diese Sinnesfreuden alias bayerische Spezialitäten erfahren möchten, haben wir hier eine kleine Auswahl zusammengestellt.

Bayerische Spezialitäten zum Frühstück

Weißwürste sind bekannte bayerische Spezialitäten und werden von den Bayern traditionell am Vormittag bis spätestens 12 Uhr mittags gegessen, denn früher hieß es aufgrund der fehlenden Kühlschränke: „Die Weißwurst darf das Mittagsläuten um 12 Uhr nicht hören“. Dazu reicht man süßen Senf, frische Brezn und ein Weißbier. Umstritten ist bis heute, wie die Weißwurst eigentlich gegessen wird. Ob mit dem Mund aus der Haut zutzeln oder mit Messer und Gabel in die Haut einschneiden und die Weißwurst herauslösen. Bayerische Spezialitäten wie die Weißwurst sorgen für großes Diskussionspotential.

Bayerische Spezialitäten im Biergarten

Zu den Lieblingsbeschäftigungen der Bayern zählt der Besuch in einem Biergarten: Unter schattigen Kastanien in Ruhe Bier trinken, bayerische Spezialitäten vor Ort kaufen oder eigene Speisen mitbringen und die Seele baumeln lassen. Übrigens bekommt man in fast jedem Biergarten typische bayerische Spezialitäten, wie den Obatzter, eine Käsecreme aus reifem Camembert, die zusammen mit frischen Brezn gegessen wird. Aber auch andere bayerische Spezialitäten, wie das halbe Hendl gehören zum festen Bestandteil eines Biergartenbesuchs. Es wird meist ohne Beilage serviert und muss nach bayerischem Vorbild auch unbedingt mit den Fingern gegessen werden.

Zum Münchener Biergarten Hirschgarten.

Bayerische Spezialitäten im Wirtshaus

Bekannte bayerische Spezialitäten, wie den Schweinebraten oder die Haxe, findet man eigentlich immer auf der Speisekarte. Er wird traditionell in Dunkelbiersoße und mit Semmel oder Kartoffelknödel sowie Speckkrautsalat serviert. Auch jenseits des Weißwurstäquators stehen bayerische Spezialitäten, wie der Schweinsbraten für Lebensfreude und Gemütlichkeit. Als Nachspeise oder sogar als süße Hauptspeise empfehlen sich typische bayerische Spezialitäten, wie die Dampfnudel, die meist mit Vanillesoße oder Fruchtsoße serviert wird. Auch der so genannte Auszogne (Ausgezogener), ein rundes flaches Schmalzgebäck, erfreut sich großer Beliebtheit. (lid)

Zum Münchener Wirtshaus Augustiner.

Zur Geschichte der Bayerischen Spezialitäten.

Weitere Artikel zum Oktoberfest:


Willkommen bei golocal!

Hier findest Du derzeit mehr als 350.000 Bewertungen in den verschiedensten Kategorien: Restaurants, Handwerker, Ärzte und viele mehr. Wer die Wahl hat, hat die Qual und was hilft besser bei der Entscheidung als Bewertungen von anderen Usern? Egal, ob Du Dich informieren oder selbst aktiv werden möchtest, bei golocal bist Du richtig!

Jetzt anmelden!

Wir stellen ein