Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Neueste Bewertungen für Altlandsberg

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von Pero20

    ging es ähnlich, 2016 habe ich für färben 40 € bezahlt ohne schneiden,2017 habe ich 89 € bezahlt ohne schneiden, mit einem 1 cm Übergang von der Haarwurzel zum Gesicht. hin ich bin aus dem Laden gekommen wie eine Micky Maus. die leicht rundliche Friseurin sagte das wäscht sich im Laufe der Zeit ab. kein Wunder bei so einem Fachpersonal dass der Laden dauerhaft geschlossen ist

    geschrieben für:

    Friseure in Altlandsberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    1.
  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Meine Erfahrungen. Mein Pony wurde geklaut. Ich fand es wieder. Mit der Polizei zusammen, versuchte ich es aus dem fremden Stall zu bekommen und rief beim Tierheim Wesendahl an. Dort erhoffte ich mir Hilfe und Unterstützung das mein Pony von dem Hof geholt würde. Sie hätten es machen dürfen. Dennnoch haben sie es nicht getan.

    In der Zeit konnten die Anderen des fremden Stalls in aller Ruhe einen neuen Pass mit einer eidesstattliche Erklärung besorgen.

    Nach einem Jahr dann entliche die Gerichtsverhandlung. Der Richter meinte ich bekomme mein Pony nicht mehr wieder, weil sie jetzt einen neuen Pass hat und nach einem Jahr ein Vertrauensverhältnis zu den "neuen Besitzern" aufgebaut hat.

    Durch das Desinteresse des Tierheims meinem Pony und mir in dieser Situation zu helfen, muss mein Pony jetzt im Dreck schlafen, eine zu schwere Reiterin tragen, wird von ihren Kindern mit der Gerte traktiert- weil die nicht reiten können und hat körperlich stark abgenommen.

    Wir sind alle von einander abhängig. Das Tierheim bittet um Spenden. Ich um Hilfe.
    Wenn jeder an sich denkt ist an jeden gedacht.

    DANKE FÜR EURE NICHTHILFE

    geschrieben für:

    Tierheim / Vereine in Altlandsberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Xunige Ich wrde sagen das ist Intressenlosigkeit .
    Da mir mein Hund verstorben ist..habe ich angefragt ob ich Sachen dort abgeben kann.,Ja gerne hie es...
    Also alles ins Auto und hinn .Angekommen..sahen wir von weiten eine Frau die uns aber nicht beachtete...Also suchten wir nach jemanden...und wurden fndig..ein lterer Herr nahm uns die Sachen ab..bedankte sich und gut wars...
    Ja schade..htte mir das Anwesen gerne Mal angeschaut...Ja vielleicht wer ja Ersatz fr mich da bei gewessen .
    Alles in allem...Ernchtern .

    2.
  3. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Leider hatten wir zum Muttertag kein Glück mit der Wahl des Restaurants.
    Wir hatten online reserviert. Das Lokal war erwartungsgemäß stark besucht. Unser Tisch für 5 Personen stand an der Wand, unser Sohn saß im Gang, so dass bei fast jedem Durchlaufen (Kellner oder Toilettengäste) er angerempelt wurde.
    Die Bestellung der Getränke ging schnell, leider wurde bei einem Getränk die Größe verwechselt. Kann passieren.
    Beim Essen dann die Enttäuschung. Es wurde u.a. eine Grillplatte für zwei geordert. Laut Karte sollte da Rinderfilet, Rumpsteak, Schwein, Kartoffeln und Tagesgemüse drauf sein. Geliefert wurde Hähnchenbrust, Schwein und ein Rinderteil, statt der Kartoffeln hatten wir Kroketten geordert. Als Ersatz wurde das Tagesgemüse gestrichen, weil wir Kroketten geordert hatten.
    Alle Rumpsteak waren nicht medium sondern wirklich roh.
    Bei meinem Nudelgericht wurde 1 € draufgeschlagen, wahrscheinlich, weil ich die Nudelsorte gewechselt habe.
    Man hätte einfach etwas sagen können.....
    Alles in allem war es kein gutes Essen. Schade, früher war das Restaurant immer ganz vorne bei meiner Wahl.

    geschrieben für:

    unbekannte Branche

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    3.
  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Klare Aussagen zu den Preisen und zum Termin der Notöffnung, sehr gute Beratung vor Ort, faire Preise und vollständige Reparatur.
    Insgesamt sehr empfehlenswert!

    geschrieben für:

    Schlüsseldienste in Altlandsberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    4.
  5. Userbewertung: 3 von 5 Sternen
    von Jico60

    das Tierheim mag ja gut geführt werden aber ich schreibe der Leiterin Szech jegliche Fachkonpetenz und einfühlungsvermögen ab.Diese Person ist ein kaltschnäuziges und abgebrühtes Wesen.Wie kann diese Person mit einem Fangnetz und einer Fangschlinge mein Grundstück betreten (obwohl es nicht um mich oder meinen Hund ging sondern um eine andere Person ,die nicht dort wohnte)und meinen 12 Jahre alten Hund gefangen zu nehmen. Da gibt es auch andere Methoden.Ein freundliches und einfühlsames verhalten hätte ich mir Mai 2016 gewünscht. Du hast meinem Hund dem Stress ausgesetzt was dieser gutmütige und Menschenfreundliche Kerl nicht verdient hat.Du bist eine scheinheilige Tierfreundin.Ich werde mich hier nicht weiter auslassen .Ich Hasse dich abgrundtief Du bist für mich der Abschaum aller Tierliebenen Menschen

    geschrieben für:

    Tierpensionen / Tierheim in Wesendahl Stadt Altlandsberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    5.
  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von MIC69

    Bei Franki gibt es immer super Essen das immer schmeckt. Und am Donnerstag das beste Eisbein in Brandenburg. Kann ich nur empfehlen. Bringt Zeit mit, ist immer voll. Frank mach weiter so.

    geschrieben für:

    Imbiss in Bruchmühle Stadt Altlandsberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    6.
  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von MIC69

    Bei Franki gibt es immer super Essen das immer schmeckt. Und am Donnerstag das beste Eisbein in Brandenburg. Kann ich nur empfehlen. Bringt Zeit mit, ist immer voll. Frank mach weiter so.

    geschrieben für:

    Imbiss in Bruchmühle Stadt Altlandsberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    7.
  8. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Meine Erfahrungen. Mein Pony wurde geklaut. Ich fand es wieder. Mit der Polizei zusammen, versuchte ich es aus dem fremden Stall zu bekommen und rief beim Tierheim Wesendahl an. Dort erhoffte ich mir Hilfe und Unterstützung das mein Pony von dem Hof geholt würde. Sie hätten es machen dürfen. Dennnoch haben sie es nicht getan.

    In der Zeit konnten die Anderen des fremden Stalls in aller Ruhe einen neuen Pass mit einer eidesstattliche Erklärung besorgen.

    Nach einem Jahr dann entliche die Gerichtsverhandlung. Der Richter meinte ich bekomme mein Pony nicht mehr wieder, weil sie jetzt einen neuen Pass hat und nach einem Jahr ein Vertrauensverhältnis zu den "neuen Besitzern" aufgebaut hat.

    Durch das Desinteresse des Tierheims meinem Pony und mir in dieser Situation zu helfen, muss mein Pony jetzt im Dreck schlafen, eine zu schwere Reiterin tragen, wird von ihren Kindern mit der Gerte traktiert- weil die nicht reiten können und hat körperlich stark abgenommen.

    Wir sind alle von einander abhängig. Das Tierheim bittet um Spenden. Ich um Hilfe.
    Wenn jeder an sich denkt ist an jeden gedacht.

    DANKE FÜR EURE NICHTHILFE

    geschrieben für:

    Tierheim / Vereine in Altlandsberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Xunige Ich wrde sagen das ist Intressenlosigkeit .
    Da mir mein Hund verstorben ist..habe ich angefragt ob ich Sachen dort abgeben kann.,Ja gerne hie es...
    Also alles ins Auto und hinn .Angekommen..sahen wir von weiten eine Frau die uns aber nicht beachtete...Also suchten wir nach jemanden...und wurden fndig..ein lterer Herr nahm uns die Sachen ab..bedankte sich und gut wars...
    Ja schade..htte mir das Anwesen gerne Mal angeschaut...Ja vielleicht wer ja Ersatz fr mich da bei gewessen .
    Alles in allem...Ernchtern .

    8.
  9. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Hallo liebe Leser!!!

    Heute stelle ich Euch mal die Stadtkirche von Altlandsberg vor.

    Die Ortskirchengemeinde Altlandsberg, der das Gebäude angehört, hat etwa 530 Gemeindeglieder.
    Gottesdienst wird jeden Sonntag um 10:00 Uhr in der Stadtkirche Altlandsberg, in der Regel mit der Feier des Heiligen Abendmahls begangen.

    Die Kirche wurde Mitte des 13. Jh. zusammen mit der Entstehung der Stadt erbaut.
    Zuvor war dort bereits eine hölzerne Kirche. Die damalige Kirche wurde als dreischiffige Basilika errichtet.
    Eine zweite Bauperiode der Kirche wird für den Anfang des 16. Jahrhunderts vermutet. Der Umbau bezog sich im Wesentlichen auf den Turm und das Dach.

    Wesentliche Veränderungen erfolgten im Innern der Kirche. Die vermutlich ursprünglich vorhandene Balkendecke wurde um 1500 durch ein Gewölbe ersetzt.

    Im 18. Jahrhundert erlebte die Kirche ihre 3. Bauperiode, zu deren Ende sie im Wesentlichen ihr heutiges Erscheinungsbild erhielt. Der Turm wurde 1718 nochmals aufgestockt (heute verputzter Teil) und erhielt eine barocke Haube. An der Südseite des Chores wurde 1725 die Bibliothek und die Sakristei angebaut, die heutige Emmauskapelle. Die Turmhaube wurde 1772 durch einen Pyramidenhelm ersetzt.

    Die im nördlichen Seitenschiff 1805 eingebaute Sakristei wurde beseitigt, die Kirche wurde ausgemalt und im Turm eine neue Treppe durch die Wand gebrochen.

    Um 1960 bekam der Innenraum einen neuen Kalkanstrich und das Ostfenster wurde erneuert. 1983 erhielt der Turmhelm ein Kupferdach.

    Seit 2005 wird die Kirche schrittweise von außen nach innen hin saniert!!!

    Ich gebe der Kirche, die sich heute eher grau zeigt, und direkt neben der schöneren Schlosskirche steht, 4 Sterne.

    Mehr zur Historie hier:
    https://www.ev-kirche-altlandsberg.de/WIR/ORTE-DER-GEMEINDE/ALTLANDSBERG/

    Euer spreesurfer.:)

    geschrieben für:

    evangelische Kirche in Altlandsberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    9.
  10. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Hallo liebe Leser!!!

    Heute stelle ich Euch mal einen Torturm, in Form eines burgähnlichen Turmes vor als Beispiel für eine typische Art der Stadtbefestigung und Stadtmauer märkischer Städte aus vergangenen Zeiten. Man findet in der Mark Brandenburg noch einige dieser Türme, die oft noch aus dem Mittelalter stammen.

    Dieser Strausberger Torturm hier ist ein ganz schön gutes und sehenswertes Exemplar, den man am östliche Ende der Stadt Altlandsberg bei Berlin findet.
    Er befindet sich an der Straße, die nach Strausberg führt, daher sein Name!!!

    Der 22 Meter hohe Turm wurde in der Mitte des 14. Jahrhunderts erbaut.

    Im Mittelalter nutzte man das Gebäude als Gefängnis und Polizeistation. 1820 erweiterte man das Bauwerk um weitere Zellen, in dem man nach dem Abbruch des Torbaus im nördlichen Bereich einen Anbau vornahm.

    Der Turm mit dem markanten Kegeldach erhielt 1897 ein Storchenrad. Seit dieser Zeit nisten dort Störche. Er gilt als das Wahrzeichen der Stadt und ist seit 1947 auf dem Stadtwappen abgebildet.

    Auch heutzutage kann man dort im Sommer noch Störche sehen, aber da ich im Februar 2018 dort war, waren da keine Störche.

    Ein kleiner Makel ist der viele Straßenverkehr, der am Turm vorbeidonnert und die Ruhe stört, daher ein Stern weniger von mir, 4 Sterne also!!! So kann man die Location nur bedingt genießen dort!!! :o

    Euer spreesurfer.:)

    (Einzelne Textfuzzel von wikipedia).

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen in Altlandsberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    10.