Bewertung von konniebritz zu Honigtopf Restaurant & Café

4

Bewertung zu Honigtopf Restaurant & Café

konniebritz
An diesem Ort residierte jahrzehntelang ein chinesisches Lokal. Ende 2012 schloss es. Dann standen die Räume gut sieben Jahre lang leer. Die Scheiben waren mit Folien verklebt; die Zugangstreppe wurde entfernt. In der zweiten Jahreshälfte 2019 tat sich wieder etwas. Eine neue Zugangstreppe wurde aufgebaut; mit schönen, schmiedeeisernen Gittern versehen. Innen brannte abends Licht; durch die Folien waren die Silhouetten von Tischen und Stühlen zu sehen.

Anfang Februar fuhren wir wieder vorbei. Mir fielen Hinweisposter auf, dass hier nun das Restaurant Honigtopf eröffnet hätte. Wir drehten um und schauten genauer hin. Tatsächlich, innen war Licht zu sehen. Neben der Eingangstreppe stand eine moderne Säule mit der Speisekarte, die wir aufmerksam studierten.

Ein paar Tage später, an einem Donnerstagabend, unser erster Besuch. Wir betraten das Restaurant und wurden freundlich begrüßt. Es waren einige Tische besetzt; für uns fand sich ein schöner Fensterplatz. Wir erhielten umgehend die Karten.

Angeboten wird deutsch-polnische Küche. Einige Vorspeisen, darunter „gebackenes Rote Beete Carpaccio“. Die Suppen eher international; Tomatencremesuppe; Hühner- und Zwiebelsuppe. Bei den Hauptgerichten sowohl deutsche als auch polnische Gerichte: z.B. Kohlroulade mit Reis-Hackfleisch-Füllung und Tomatensauce, die polnische Variante. Des weiteren z.B. Rinderroulade oder Schnitzel Jäger Art. Als nächstes auf der Karte eine gute Auswahl an Pasta-Gerichten, danach folgten einige Pierogi-Varianten, sowohl deftig als auch süß. Natürlich gab es auch ein paar Fischgerichte und Desserts.

Bei den Getränken gibt es, wie üblich, Softdrinks, Wein, Bier, Spirituosen - darunter selbstverständlich Wodka.

Die Preise bewegen sich im Durchschnittsbereich. Nur die Bierpreise fanden wir sportlich; im Gegensatz zu den Preisen für den Wein. Es gibt ein paar ordentliche Sorten im offenen Ausschank, dazu Flaschenweine. Vielleicht setzt man mehr auf Weintrinker.

Ich nahm vorneweg eine Tomatencremesuppe mit Parmesanklößchen, als Hauptgericht Pierogi mit Hackfleischfüllung. Mein Begleiter probierte die Hühnersuppe; als Hauptgericht Kohlroulade.
Die Hühnersuppe hatte eine Einlage aus Spätzle und Gemüse. Meine Tomatencremesuppe enthielt eine ordentliche Anzahl von Parmesanklößchen. Auch die Hauptgerichte waren lecker und großzügig bemessen.

Nach dem Essen gönnte ich mir als Absacker einen Grasovka-Wodka. Wenn schon polnische Küche, dann richtig :-)

Die Einrichtung ist in weiß gehalten und wirkt elegant, aber nicht kühl. Dadurch wirkt alles sehr geräumig. Die Tische sind so aufgestellt, dass die Gäste gut Platz haben.

Das Personal war ausgesprochen freundlich und zuvorkommend; stammte offensichtlich aus Polen. Beide Bedienungen, ein Herr und eine Dame, sprachen sehr gut Deutsch.

Das Lokal ist nicht barrierefrei, die baulichen Gegebenheiten lassen es nicht zu. Am Eingang geht es ein paar Stufen ins Lokal hinein; die Toiletten befinden sich im Keller.

Uns hat der Besuch im Restaurant Honigtopf gefallen. Wir können es für einen Besuch empfehlen und werden wiederkommen.

bestätigt durch Community

Checkin

Ausgezeichnete Bewertung

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Ausgeblendete 20 Kommentare anzeigen
vinzenztheis Honigtopf, eine in meinen Augen recht merkwürdige Bezeichnung für ein Restaurant & Café. Aber was solls. Zumindest die Speisen munden offensichtlich.
Sehr schöner und intersessanter Bericht.
konniebritz Vielen Dank für die Glückwünsche!

@vinzenztheis: wir haben uns über den Namen auch gewundert. Viel wichtiger ist aber, dass das Essen schmeckt und das Drumherum stimmt.
eknarf49 Eine erstklassige Bewertung, finde ich. Richtig konzentrieren kann ich mich aber nicht, weil ich plötzlich Hunger bekomme. ;-D