Bewertung von Biscuitty zu Berliner Dom

3

Bewertung zu Berliner Dom

Biscuitty
Das ist mal ein Erfahrungsbericht der anderen Art, nicht auf die Optik konzentriert sondern auf die Akustik.
Und nicht als Zuhörer (da ist sie auch schwierig, jedenfalls nicht optimal durch den großen Nachhall) sondern als Sängerin. Ich bin inzwischen viermal dort aufgetreten, zum Glück nicht allein sondern in einem Chor. Wir standen vor dem Altar und hatten das Publikum vor uns. Unsere Dirigentin konnten wir gut sehen, aber dann begannen die Probleme.

Man hat das Gefühl, in eine Kiste mit Watte hineinzusingen.
Weder die eigene Stimme noch die der Sänger in der Nähe sind zur richtigen Zeit hörbar. Das ist schwierig, man muss ohne Kontrolle über die Ohren nur dem Dirigat folgen. Für Profis - habe ich mir sagen lassen - ist es auch nicht einfach. Aber für uns ambitionierte Laien war es ein echter Ritt über den Bodensee.

Trotzdem, wenn wir die Möglichkeit wieder bekommen, im Dom aufzutreten, werden wir es natürlich wieder tun! Es ist großartig, die Atmosphäre eindrucksvoll und der "Angeber-Effekt" nicht zu unterschätzen. Macht was her. Aber wegen der wirklich sehr schwierigen Akustik nur drei Sterne.

Fazit: Wenn Ihr einen Konzertbesuch im Dom plant, setzt Euch so, dass Ihr den Chor oder das Orchester frontal und nicht zu weit entfernt habt. Oder geht zu Orgelkonzerten, die sind für den Raum gemacht. Riesenorgel, gute Organisten.

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen
Nike Das ist bestimmt ein tolles Erlebnis unter der imposanten Kuppel zu stehen und zu singen. Schade, dass es ein Akkustikproblem für die Sänger/innen gibt .

Danke aber für den Tipp! :-)
Biscuitty Hier noch ein besonderer Tipp für Weihnachten: Der Rundfunkchor Berlin (Weltklasse, drei Grammies) singt dort jedes Jahr ein a-cappella-Programm von allerfeinsten. Die Karten sind meistens schnell ausverkauft und auch nicht preiswert, so ab 20 Euro, aber das ist ein besonderes Erlebnis. Vielleicht kann man im Vorverkauf zuschlagen.
eknarf49 Das hört sich ja sehr kompliziert an, hoffentlich wart Ihr nicht zu frustriert. Danke für den interessanten Bericht.
Biscuitty @eknarf49: danke, dass Du es interessant findest. Und nein, wir waren nicht frustriert, nur ziemlich erschöpft, weil es anstrengender war als sonstige Auftritte.

* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern