Bewertung von Ein golocal Nutzer zu Horst Lehmann Getränke GmbH

2

Bewertung zu Horst Lehmann Getränke GmbH

Ein golocal Nutzer via Android
Der Getränke-Lehmann war früher besser besucht, weil er woanders seinen Sitz hatte. Nämlich in der Sickingenstraße zwischen S-Bahnhof Beusselstraße und dem Jobcenter-Mitte.

Da konnte man sich vor oder nach dem Besuch beim Arbeitsberater, der sowieso nichts beraten kann, weil keine Arbeit da ist , oder dem Besuch bei der Leistungsabteilung noch schnell ein Bierchen und (oder) einen Klaren(Flachmann) reinpfeifen. Die leeren Flaschen vor oder in Nähe des Jobcenters zeugten damals davon.

Weil der Laden aber zu klein war und auch teils Großkunden hier einkauften zog der Laden dann um.
Ganz früher war hierin der Beusselstrße ein Kaisers drin, dann hatte sich Schlecker vergeblich versucht (die Geschichte ist ja bekannt) und dann zog Lehmann hier ein.
Das Personal bzw. Besitzer ist das selbe geblieben.

Die Auswahl an Getränken und Spritousen ist sehr groß. Man sollte aber auf Angebote achten.

Was mich aber bei Lehmann, ob hier oder woanders ärgert, ist dass hier mehr für den Pfand genommen wird. Woanders wird für die Bierflasche 8 Cent genommen, hier werden einem 10 Cent abgeknöpft. Für die Brauseflasche glaube ich 20 Cent statt 15 Cent. Klar kriegt man das Geld hier wieder, man muss die Flaschen dann aber auch wieder hierher bringen, was man meist nicht will oder nicht kann.

Nun kann der kleine Hausmann mal den kleinen Businessman spielen und gibt die leeren Flaschen oder Kästen hier ab, die er hier gar nicht gekauft hat,
Dann hat man ja Pluse gemacht, denkt man. Ihr glaubt aber nicht, wie schräg der Besitzer da guckt, wenn ihr mit ein paar Flaschen mehr ankommt, wie gewöhnlich. Und dann noch alles durcheinander gewürfelt aus der Plastiktüte. Und der Besitzer guckt von Hause aus schräg, erst recht wenn ihr mit euren gesammelten Werken da ankommt.

Und zur Not fragt er auch mal nach dem Bon, ob man sein Zeug wirklich da gekauft hat.
Verstehen tue ich diese Pfandgeldpraxis nicht, ärgern tue ich mich immer wieder darüber.

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Ausgeblendete 29 Kommentare anzeigen
JulPal Ich war mal einen Monat beim Jobcenter. Widerspruchstelle. Wirklich krass. Der "Härteste" hat die Tür meines Büros aufgemacht, ist längelang in den Raum gefallen (Timber!), hat mit einem Ärmchen in der Luft gerudert und "Widerspruch!!!" gelüllert. Als ich frage "Wogegen?" kam "Alläs!" als Antwort.
JulPal Ich hab ihn dann aus dem Raum geschoben und ihm einen feinen Tag gewünscht. Rückkehr gerne bei Nüchternheit.
JulPal Die Geschichte ist ziemlich lang. Über drei Ecken hab ich das bekommen und hab in den Semesterferien da gearbeitet. Die vier Wochen waren genug. Glaub mir. Nicht nur ein Mal hab ich wirklich Schiss bekommen.
opavati® Und das im Land, wo Milch und Honig fließen. Ich mag mir da Ämter in Tiergarten oder Neuköln nicht wirklich vorstellen.
JulPal Danke, ich auch nicht :/ So cool kannst Du gar nicht bleiben, wie Du da sein solltest. Seit ich das erlebt habe, wundert es mich nicht mehr, wenn sich die Leute hinterm Schreibtisch hinter einem Panzer aus Gefühlskälte verstecken.
JulPal Ich weiß, Schroeder. Aber sei Dir sicher, dass diese Konfrontationen nicht nur im Bereich SGB II vorkommen. Meine Mutter, früher in einem komplett anderen Bereich tätig, hatte auch schon einmal ein Messer am Hals. Weil einer ihrer "Kunden" seiner Forderung nach einem Vorschuss Nachdruck verleihen wollte.
JulPal Prinzipiell hast Du recht. Falls Du Dich auf das beziehst, was ich direkt vor Dir egschrieben hatte, irrst Du.
opavati® Du warst so schnell, es war als Ergänzung zu Schroeder gedacht. Stichwort: Wer hat uns verraten ..

... und die Grünen waren auch beteiligt.
Nike Im Umgang mit "schwierigen Kunden" fehlt halt leider die Qualifikation auf diesen Ämtern. Kein Wunder, wenn wie bei den Argen Mitarbeiter einer Zulassungsstelle sich plötzlich per Versetzung in einer solchen Abteilung wieder finden.
Auch und gerade in umgekehrter Konstellation höre ich ständig von haarsträubenden Vorfällen, vor allem dass die Klienten wie Dreck behandelt und schikanösen Maßnahmen belegt werden, obwohl sie sich redlich mühen den gestellten Anforderungen aus der Eingliederungsvereinbarung nachzukommen.
Umgekehrt wird die aggressiv auftretende " Kundschaft" in Ruhe gelassen aus Angst vor Übergriffen.
Irgendwas läuft in dem System gewaltig schief!
Ein golocal Nutzer Ich war auch schon bei dem Amt in der Sickingenstrasse. Ich kam meist mit Leuten da klar. Einmal wurde meine Beraterin pampig, weil ich einige Zeit krank geschrieben war. Haben sie da eine Krankschreibung?
"HALLO, ich war im Krankenhaus, das habe ich aber im Vorfeld gemeldet".Ich merkte, dass sie mir (was sie vorher nie tat) an den Karren pissen wollte. Aber ich finde imer einen Weg, wenn ich angegriffen werde!
Da ist mir auch der Arsch geplatzt. Wo sie meinte: "Dann muss ich ihnen die Leistungen kürzen".
Darauf meinte ich: "Dann müssen sie wenigstens das machen, wenn sie weiter nichts können"!
Ich betonte zum Schluss noch, dass wir beide immer vorher klar gekommen sind. Habe alles mitgemacht, was sie wollte.
Bumm!!! Als wenn ich einen Hebel umgelegt hätte. Auf einmal war die wieder meganett! Ist ihr dann wohl auch klar geworden
Wer weiss, was die an dem oder dieTage vorher erlebt hat, dass sie mir erst mit solch einem Angriff kam.
Wohlgemerkt, viel getan haben die ausser mir Geld zu zahlen, nichts Jobs findet man ohne Job-Center schneller und besser bezahlt. Wie meinte mal ein Kumpel? "Job-Center? Die haben doch gar keine Jobs"
JulPal Liebe Nike, lieber bikenpreusse,

jede Medaille hat zwei Seiten. Ein Messer am Hals überschreitet dennoch JEDE Grenze. Zumal ohne Vorwarnung geschehen. Der Herr zog das Messer, als er eine Schulbescheinigung abgegeben hat. Die Abteilung war Kindergeld. Willkommen auf anderen Seite.
Nike bikenpreusse, das bestätigt was das Verhalten der dortigen Mitarbeiter anbelangt meinen Kommentar.

Und dass man Arbeit nur dann findet, wenn man sich selbst darum bemüht ist auch klar. Die " verwalten" nur Arbeitslosigkeit.
Ein golocal Nutzer Schnurrivati, wie Du doch wieder Recht hast.
Mit Hartz- Gesetzgebung wurde der Grundstock für das gelegt, was Marx als "industrielle Reservearmee"
bezeichnete. Und ich bin kein Marxist.
Ein golocal Nutzer Klaro, keine Frage, geht gar nicht, wer sowas macht ist unterbemittelt und sich über die Folgen nicht im klaren oder es ist ihm schlicht egal.
Ein Anderer wäre vielleicht an meiner Stelle ausgerastet. Bei mir arbeitet es dann im Kopf, mit welchen Seite ich nicht das jetzige Gezanke gewinne, sondern letztlich den Kampf. Das aber natürlich mit legalen Mitteln, die zwar dauern aber auf einer rechtlichen Grundlage bestehen würden.
Wenn ich zu unrecht angegriffen werde, dann fällt mir schon was ein, wie ich dem Gegenüber eine überhelfe.
Mit Gewalt hat letztlich die andere Seite gewonnen. Wenn du aber deine Rechte kenst, die die mitarbeiter manchmal gar nicht kennen, dann bringst du sie aus dem Konzept. Mache ich gerne. Gibt mir eine innere Zufriedenheit.
Habe oft die Polizei vor dem Jobcenter mit Blaulicht vorfahren sehen, denn ich wohne da schräg gegenüber.
Einmal haben sie einen abgeholt, der hat da so laut rumgeschrien und rumgespuckt. Was soll sowas bringen? Zu erst mal, dass er kein Geld mehr kriegt und dann fangen die Probleme erst richtig an!
Nike Eben Jul, somit wurden beide Seiten jetzt einmal betrachtet. Natürlich geht es nicht an, sein Anliegen mit der Androhung von körperlicher Gewalt durchzusetzen. Da stimme ich dir vollkommen zu. Ich will da auch niemanden in Schutz nehmen.
Die psychosozialen Probleme derer, die am Existenzminimum leben, nimmt unser Staat mit derartigen Gesetzen und deren Art und Weise der Umsetzung anscheinend in Kauf - mit anderen Worten : hausgemacht.
JulPal Da hast Du sicherlich recht. Eine Ergänzung aber noch: Kindergeld kriegt JEDER ;) Von Ackermann bis Zetsche und von Chefetage bis SGB II. Hauptsache, Du hast ein Kind ;)

So, jetzt bin ich erst einmal weg.
Nike Ja das stimmt Jul . Und der Hartz IV Empfänger bekommt es auch noch angerechnet ebenso wie das Elterngeld. Mit anderen Worten: er erhält es nicht! :/