Bewertung von spreesurfer zu Gemäldegalerie - Staatliche Museen zu Berlin

5

Bewertung zu Gemäldegalerie - Staatliche Museen zu Berlin

spreesurfer
Hallo liebe Leser!!!

Nein, ich will Euch nicht lange mit Geschichte und so einen Kram hier quälen, denn dieses Museum ist eines der schönste Kunstmuseen mit einer der besten Gemäldesammlungen auf der ganzen Welt. Der Text hier ist eh Banane und unwichtig, denn worauf es hier ankommt hier sind die Fotos bzw. die Gemälde!!! :)

Die Galerie ist Teil des Kulturforums Berlin und liegt gut versteckt hinter einer Baustelle derzeit am Ende von 2019. Doch der Weg lohnt, denn für 8 Euro und mit berlinpass für Umme kann man da eine großartige Reise durch die ältere Kunsthistorie der klassischen Malerei unternehmen, das was der Normalbürger auch als Kunst anerkennt!!!!

Kein modernes Geschmiere, sondern noch "echte" Kunst. Denn Kunst kommt ja schließlich von Können!!! Und diese Künstler von damals, die dort vertreten sind durch ihre Gemälde KONNTEN es!!!

Dürer, Canaletto, Tizian, Cranach, Rembrandt, Boticelli, Tintoretto, Holbei usw. Ein Who-is-who der Kunstgeschichte dort!!! Sehr sehenswert!!!! :)

Schöne und unschätzbar wertvolle Werke von unvergänglichen Künstlern, die bleiben werden und jeden Zeitgeist überdauern werden!!!

Die Europäische Hochkultur in Extraklasse dort!!! :)

Die heutige Galerie gibt es dort seit 1998, aber derartige Sammlungen in Berlin schon seit 1797.

Wer noch mehr Kunst sehen will, kann in Berlin danach zur Alte Nationalgalerie fahren und zum Hamburger Bahnhof, dann hat er die gesamte Geschichte der Kunst auf der Welt einmal durch!!! :)

Alles in einer Stadt, in Berlin!!! :)

Klar gebe ich hier Bestnote!!! Direkt im Kulturforum dort neben der Philharmonie nahe Potsdamer Platz gelegen, Bus M48, M85 und 300.

Euer spreesurfer.:)

Und nun die Fotos!!!! :) Sie folgen!!!! :)

Nun doch noch ein wenig Zusatztext von mir.

Das Museum dort ist wirklich riesengroß und man sollte selbst bei wenig Zeit Minimum 2 Stunden einplanen, um wenigstens jedes der prächtigen Gemälde mal kurz ausreichend wahrnehmen zu können!!! :)

Nun werdet ihr mich fragen, welches mein Lieblingsbild ist, und dazu muss ich sagen, dass mir viele der Bilder sehr gefielen, doch eines gefiel mir ganz besonders, und dieses ist erstaunlicherweise eines der, sagen wir mal, nicht ganz so berühmten Bilder dort!!! :)

Mehr dazu gleich noch!!!

Zuerst möchte ich mal sagen, dass die Kunst dort sich vor allem, aber eben nicht nur, mit zwei großen Themen auf den Gemälden auseinander setzt: Zum einen Themen des Christentums, und zum anderen oft Porträts von oft damals wichtigen und bekannten Menschen zeigt, die aus dem Bürgertum, Adel oder beidem entstammen.

Als Drittes findet man Darstellungen von Landschaften bzw. meist Städten, wie jene die Canaletto gemalt hat (Rom, Venedig), die Menschen wurden gern von Künstlern wie Rembrandt oder Rubens hervorragend gemalt, während die Szenen des Christentums oft auf italienische Künstler, aber auch auf die Cranachs zurückgehen, die ja zur selben Zeit wie Martin Luther in Wittenberg wohnten, und auch für Martin Luther, dem Reformator, dort Werke schufen, wie den "Reformationsaltar" auf dem Luther im Gemälde verewigt ist, siehe in meinem Text zu "Stadtkirche Wittenberg bzw. St. Marien" dort unter Lutherstadt Wittenberg. Ich habe Euch ja damals auch das Cranachhaus (in Wittenberg) dort hier auf golocal gezeigt, siehe Bewertung dort von mir.

So schließt sich der Kreis meiner Achtung und Liebe zur Kunst und zur christlichen Religion!!! :)

Mein Lieblingsbild in der Gemäldegalerie ist aber die "Marktfrau am Gemüsestand" von Pieter Aertsen, denn dieses Bild strahlt bunte und positive Energie aus uns ist eines der eher wenigeren aus jener Zeit, die das "normale" Leben der einfachen Menschen so wunderbar und positiv darstellen. Es setzt jenen, die meist gedemütigt worden sind von den Obrigkeiten, so ein würdiges Denkmal!!!

Das ist auch aus menschlichen und sozialen Gründen ein Meisterwerk, dennoch ist es ebenso von toller malerischer Qualität!!! :)

Demnächst gibt es dort eine Sonderschau über die "Madonnen von Raffael" in der Galerie, zur Zeit gibt es ein Spezial zur Konversion der Werke bzw. einiger Elemente der Werke von "ter Borch".

Später reiche ich noch mehr Fotos nach!!!

Soviel erstmal für heute, Dezember 2019.

Euer spreesurfer.

Mein Besuch vor Ort (war) und die Fotos sind vom November 2019.

bestätigt durch Community

Ausgezeichnete Bewertung

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


spreesurfer Danke Carlossa. Aus Zeitgründen, ich muss zum Termin, folgen die ausführlichen Bildbeschreibungen morgen!!! :)
Ausgeblendete 22 Kommentare anzeigen
Ein golocal Nutzer Eine schöne Führung. Zwar schon besucht ,aber immer wieder sehens und lesens Wert. Wenn das alles nicht so weit wär. Noch schöne Bilder dazu, dann stimmt es!
Ich hab das Grüne Dings Da bei Dir gerade erst entdeckt - zum Museumsdäumling - herzlichen Glückwunsch!
NC Hammer Tom @WW, deine Bilder like ich ein anderes Mal. Am Smartphone dauert es mir zu lange. Und Glückwunsch zum Grünen Daumen. Ich habe ihn zwar jetzt nicht dabei aber der kommt sicher wenn jemand von der Gdvs mitliest ;-)
saerdnA die location gibt's schon...

https://www.golocal.de/berlin/museen/gemaeldegalerie-staatliche-museen-zu-berlin-YUwAf/
spreesurfer Danke an alle hier!!! Für den gD!!! Und die Likes!!!
Es gibt dort innen noch ein Kupferstichkabinett und eine Miniaturgemäldeschau, sowie einen "Künstlerraum" und eine Kindergemäldeschau.