Bewertung von Carsten MüllerTQMS zu Zhong Guo

1

Bewertung zu Zhong Guo

Carsten MüllerTQMS
Also... Freundlichkeit ist top. Die sind ständig bei Dir und bemüht Dich zu verwöhnen. Das funktioniert nur so lange bis Du den ersten Bissen zu Dir nimmst. Jedes Essen muss Salz, Säure und Süße aufweisen. Die haben jedes Essen verhauen. Da fehlte die Süße und Säure. Speziell die Peking-Suppe, die wirklich mein Highlight sein sollte besticht durch Süße, Säure und Schärfe. Da fehlte echt alles. Acht Schätze ging aber es fehlte in jedem Gericht dieses Gefühl der chinesischen Gewürzkombi. Am schlimmsten war das Chickencurry: Eine dicke Pampe, die nur nach Sahne geschmeckt hat. Die Ente konnte ich gar nicht mehr essen da sie völlig verbrannt schmeckte und in Sonjaöl schwamm. Der mongolische Teil bestach durch Frische aber nur so lange bis es über den Garpunkt hinaus ins Koma gebraten wurde. Das Fleisch war kaum von einander zu erkennen und dem Garpunkt entsprechend zäh. Auf das Dessert und den Fisch habe ich gänzlich verzichtet.

Der Beitrag wurde zuletzt geändert



* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern