Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
 

Neueste Bewertungen für Detmold

  1. Heils Baby-Express Inh. Gunter Volland

    Branche: Babyausstattungen

    Richthofenstr. 105, 32756 Detmold

    Tel: (05231) 616 65 30

    1.
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Nach meinen Erfahrungen kein seriöses Unternehmen. Rücksendung wäre nicht angekommen. Bei einem Telefonat wurde ich belehrt anstatt Verständnis für den Kunden zu zeigen. Hier bestelle ich nicht wieder.

    Neu hinzugefügte Fotos
  2. Fischer Werner Immobilienbüro

    Branche: Immobilien

    Schubertplatz 14, 32756 Detmold

    Tel: (05231) 684 39

    2.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Es War unser erstes Haus. Entsprechend vorsichtig haben wir es angegangen. Dabei hat uns Herr Fischer sehr geholfen. Von der Besichtigung bis zur Beurkundung lief alles wie am Schnürchen.

    S.O.


    Neu hinzugefügte Fotos
  3. Auto Börse Kühne GmbH Automobilhandel

    Branche: Automobile

    Am Gelskamp 13, 32758 Detmold

    Tel: (05231) 182 62

    3.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Haben das erste mal bei Herrn Kühne ein Auto gekauft. Das Auto entsprach exakt den angegebenen Daten. Wir sind sehr mit der Beratung und dem Kauf zufrieden. Herr Kühne hält was er verspricht. Sehr Empfehlenswert.

    Neu hinzugefügte Fotos
  4. Weggen Hans-Joachim Praxis für Psychiatrie und Psychotherapie

    Branche: Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie

    Paulinenstr. 71 A, 32756 Detmold

    Tel: (05231) 270 58

    4.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Diesen Arzt kann ich nur empfehlen! Wer hier schreibt er sei rechthaberisch, ein Tablettenverschreiber, könnte nicht kombinieren oder müsste selber zur Behandlung merkt es selber nicht mehr und sollte die Tabletten auch mal nehmen um wieder gesund zu werden. Ich kann solche Äußerungen nur verklemmten Typen zuordnen, die Ihre Krankschreibung nicht mehr verlängert bekommen haben und dies nur auf diese Art und Weise kommunizieren können um Ihren Druck abzulassen.
    Arzt und Praxismitarbeiter sind super in allen Bereichen!


    Neu hinzugefügte Fotos
  5. Matraflex GmbH Federholzbettrahmen- u. MatratzenFbr.

    Branche: Matratzen

    Gehrenkampstr. 6, 32760 Detmold

    Tel: (05231) 955 60

    5.
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Ich kaufte am 21.09.2017 bei Roller GmbH hier in Gera ein Boxspringbett Grösse 100x200 cm. Diese habe ich am 18.10. nach einer Benachrichtigung persönlich abgeholt: Beim Auspacken haben wir festgestellt, dass das Fussteil nicht 100x200 cm ist, sondern eine Länge von 120 cm besass. Bei einem sofortigem Anruf bei Roller wurde mir mitgeteilt, dass die Reklamation 4 Wochen dauert und ich so lange warten müsste. Da ich es dringend machte, ich hatte ja kein Bett mehr, wurde mir mitgeteilt, dass die Wartezeit 14 Tage dauern sollte. Das Teil habe ich nie erhalten und wir haben uns selbst geholfen. Nach nicht einmal 2 Monaten ging der Lattenrost kaputt, da die Latten nur mit einfachem Haushaltband zusammengehalten wurden. Ich reklamierte sofort und man verlangte von mir, dass ich den Schaden fotografieren müsste. Ich sagte der Mitarbeiterin, dass ich keine Kamera besitze und auch kein Handy oder Smartfon habe. Sie wollte es weiterleiten. Am 03.01. erhielt ich die Benachrichtigung, dass ich ich meinen defekten Lattenrost austauschen könnte. Am nächsten Tag habe ich gedacht, ich sehe nicht recht. Die neuen Latten waren wieder mit dem gleichen Haushaltband zusammengefügt worden, wie der alte. Auf meine Frage, ob ich in nicht mal 2 Monaten wieder mit einem kaputten Rost dastehe, bekam ich vom Lagerarbeiter die Antwort, diese Latten werden immer so zusammengefügt. Was mache ich beim nächsten Mal? Wenn das Bett nur €100 gekostet hätte, würde ich diese billige Verarbeitung verstehen.

    Neu hinzugefügte Fotos
  6. Konzept Küchen Inh. Karsten Steinmeier

    Branche: Küchen

    Lemgoer Str. 130, 32756 Detmold

    Tel: (05231) 602 28 87

    6.
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Auf der Suche nach einer 50 cm breiten Dunstabzugshaube für Abluft stießen wir auf dieses Online-Shop in Detmold. SILVERLINE Beta Deluxe war dort mit der passenden Breite im Sortiment. Mit 312 € war sie auch noch günstig, andere Anbieter im Internet waren teurer.
    Bestellt habe ich mit Vorkasse, da es sich um einen Trusted Shop handelte, sah ich auch kein Risiko. Am 13.11. war sie bestellt, am 20.11 allerdings noch nicht eingetroffen. Anruf in Detmold, die warten auf Zahlungseingang. Ich verwies auf meine Zahlung, wir verglichen die Kontoverbindung und etwas später erhielt ich die Bestätigung der Versendung, sowie eine Entschuldigung.

    „Sehr geehrter Herr R. ,

    ich muss mich für unsere Buchhaltung entschuldigen. Ihre Zahlung ist eingegangen, wurde aber im System nicht korrekt gebucht.
    Daher wurde der Versand nicht ausgelöst.
    Jetzt haben wir das nachgeholt und Ihre Bestellung mit UPS versendet.“

    Dann kam sie auch zügig bei uns an. Dabei das Befestigungsmaterial, Schablone für die Bohrlöcher, Schrauben und Dübel.
    Nun hängt sie an der Wand, nur die 150mm Abluftleitung und eine Steckdose fehlen noch, dann können wir sie in Betrieb nehmen.

    Die Firma bietet sehr viele Produkte an, siehe im Internet auf der Homepage.

    Produkte
    Abfallsammler
    Armaturen
    Backofen
    Beleuchtung
    Dunstabzug
    Gefriergeräte
    Geschirrspüler
    Grillen
    Haushaltsgeräte
    Herd
    Kaffeeautomat
    Kochfeld
    Kochgeschirr
    Kohlefilter
    Kühlgeräte
    Mauerkasten
    Messer
    Mikrowelle
    Sitzmöbel
    Spülen
    Spülen Zubehör
    Steckdosenelemente
    Waschmaschine
    Wäschetrockner

    Der hiesige Fachhandel konnte uns bei 50 cm Breite keine Dunstabzugshaube anbieten.


    Neu hinzugefügte Fotos
  7. Graudenz Corinna , Heppe Andreas Dr.med.

    Branche: Praktische Ärzte

    Heidenoldendorfer Str. 134, 32758 Detmold

    Tel: (05231) 62 96 69

    7.
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von buke17

    Für mich ist Dr. Heppe nicht besonders kritikfähig.

    Von mir persönlich abgegebene Unterlagen sind nach Aussage des Teams der Praxis Dr. Heppe und Kollegin nicht mehr auffindbar. Was unterm Strich nicht einmal so schlimm ist. Schade finde ich allerdings, dass Dr. Heppe nicht auf meine darauf hin verfasste Email reagierte. Kein persönliches und klärendes Gespräch, außer einem kurzgehaltenen Telefonat, sollte folgen. Im Gegenteil, ich erhielt einen schriftlichen Dreizeiler, womit Dr. Heppe ab sofort meine Bahandlung abbricht: Auf gut Deutsch – er hat mir als Patient gekündigt. Und das nach 40 Jahren „Kundschaft“ in dieser Praxis und aus Gründen, die ich teilweise nicht einmal zu verantworten habe. Natürlich ist es gut, wenn sich ein Chef vor sein Team stellt und sagt „hier kommt nichts weg“. Aber doch nicht um jeden Preis, Herr Doktor.

    Dr. Heppe hat für mein Empfinden in meiner aktuellen Situation nicht annähernd das nötige Feingefühl gezeigt. Leider kann ich diesen Arzt nicht mehr empfehlen. Menschlich bin ich sehr enttäuscht von Herrn Heppe. Vor Allem, weil er sich mir gegenüber gerne als als Arzt und gesprächsbereite Vertrauensperson präsentiert hat. Aber auf einen Arzt, mit dem ich nicht reden kann, will ich natürlich gerne verzichten.

    Peeti0610 Nach all der langen Zeit so eine drastische Reaktion, ist ja schon sehr erstaunlich WoW.!

    Neu hinzugefügte Fotos
  8. Deutsche Post

    Branche: Postdienste

    Paulinenstr. 52, 32756 Detmold

    8.
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Im Telefonbuch der Deutschen Post erhalten Sie folgende Auskunft, wenn Sie nach der Telefonnr. der Deutschen Post in Detmold suchen: "Wenn Sie Deutsche Post in Detmold anrufen möchten, erreichen Sie Ihren Ansprechpartner unter der Telefonnummer zu den jeweiligen Öffnungszeiten."
    Die Telefonnummer selbst wird aber nicht bekanntgegeben.
    Ganz schlechter Service!


    Neu hinzugefügte Fotos
  9. Deutsche Post

    Branche: Postdienste

    Paulinenstr. 52, 32756 Detmold

    9.
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Im Telefonbuch der Deutschen Post erhalten Sie folgende Auskunft, wenn Sie nach der Telefonnr. der Deutschen Post in Detmold suchen: "Wenn Sie Deutsche Post in Detmold anrufen möchten, erreichen Sie Ihren Ansprechpartner unter der Telefonnummer zu den jeweiligen Öffnungszeiten."
    Die Telefonnummer selbst wird aber nicht bekanntgegeben.
    Ganz schlechter Service!


    Neu hinzugefügte Fotos
  10. 1 Bewertung *

    bestätigt durch Community

    Lortzing-Denkmal

    Branche: Freizeitanlagen

    Rosental 5, 32756 Detmold

    10.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Für einige Geschichten ist reichlich Ausdauer erforderlich und diese ist eine von ihnen. In der einstigen Residenzstadt Detmold habe ich einige schöne Entdeckungen gemacht, die aus meiner Sicht keine weiße Flecke bleiben dürfen, auch wenn die Mehrheit meiner Kontakte hier eher nicht in den Genuß kommen, sie persönlich kennen zu lernen.

    Erst vor Ort habe ich erfahren, dass zwei namhafte Musiker eng mit der Fürstenfamilie verbunden: über Johannes Brahms habe ich bereits an der passenden Stell bereits berichtet. Diese beiden Darstellungen liegen auch sehr nah bei einander: Gustav Albert Lortzing, um den es hier geht, wurde gegenüber seiner Wirkungsstätte dem hiesigem Landestheater aufgestellt und sein Musikerkollege ist in dem Schlossplatz (bzw. -Park) dahinter. Man könnte meinen, dass die sich (theoretisch) begegnet sein könnten, doch zwischen den beiden Anstellungen liegen immerhin über 30 Jahre dazwischen und 1857 hatte der ältere einige Jahre vorher in Berlin das irdische Dasein längst beendet.

    Neben der Geburtsstadt Berlin besitzen Datmold, sowie Bad Pyrmont Denkmäler zu Ehren Lorzings aufgestellt. Trotz seines recht kurzen Lebens (23. 10. 1801 Berlin - 21. 01. 1851 ebenda) hinterließ er ein sehr umfangreiches Gesamtwerk, das 110 Kompositionen umfasst. Den meisten sind seine Opern ein Begriff, doch es reichte weiter, als dieses Genre. Während seiner Tätigkeit in der Residenzstadt entstanden mehrere Singspiele und ein Oratorium. Zudem lieferte er die Musik zu dem Stück " Grabbes "Don Juan und Faust". Durch seinen familiären Hintergrund ist es irgendwie "vorbestimmt", dass er wie seine Eltern Schauspieler werden sollte.

    Auf den vielen Reisen, die sie unternommen haben, wurde schon früh sein Talent erkannt und gefördert. Klavierstunden erhielt er dann bei Johann Heinrich Griebel, einem Mitglied der Hofkapelle, und Theorieunterricht bei dem Leiter der Berliner Singakademie C. F. Rungenhagen. Die Zeit bis 1817 kann man als "Wanderjahre" bezeichnen, denn durch wechselnde Engagements der Eltern ist er mit ihnen mitgezogen. Bereits damals hat er seine erste Kinderrollen anscheinend erfolgreich gespielt, wie es aus seinen späteren Briefen hervorging.

    Erst, als er 1824 heiratete und 2 Jahre später nach Detmold gekommen war, um dort an dem neu gegründetem Hoftheater sich "verwirklichen" zu können, konnte Lortzing für ein paar Jahre "säßhaft" werden. Was seine Ehe mit der Schauspielerin Rosine Ahles (1799-1854) anbetrifft, gingen insgesamt 11 gemeinsame Kinder hervor, von denen, wie es damals häufig passierte, nur 6 das Erwachsenenalter erreicht.

    Ab Sommer 1833 bis -36 begann eine sehr produktive Lebensphase: zum einen wurde er in Leipzig zum Kapellmeister ernennt und nebenher waren die beiden Eheleute als Schauspieler tätig.Trotz dieser Doppelbelastung sind dort Werke entstanden, die noch heute häufig aufgeführt werden: "der Zar und der Zimmermann", sowie seine erste Oper "Die beiden Schützen" überhaupt, von der ich bis jetzt noch nie etwas gehört habe... Weitere sollten folgen.

    Danach war er dennoch weiterhin in der gleichen Stadt geblieben, wo weitere alljährlich Klassiker entstanden wie: "Der Wildschütz" oder "Hans Sachs". Manche Entscheidungen haben aber, wenn sie einmal getroffen sind, Auswirkungen auf Dauer, die man vorher nicht überdacht hatte. Dazu zählt, dass Lortzing für die Uraufführung seiner Oper "Undine" nach Magdeburg gefahren war. Darüber waren aber seine Vorgesetzten in Leipzig alles andere, als begeistert! Das Gegenteil war eher der Fall! Trotz, dass das Stück vom Publikum sehr gut angenommen wurde, war es das letzte, das kommerziell erfolgreich gewesen ist!

    Im frühen 19. Jahrhundert gab es keine soziale Absicherung und ein Vertrag konnte in folge dessen schneller, als gedacht, aufgelöst werden. Das ist es auch bei ihm passiert! Durch diesen Umstand bedingt, musste er sich nach etwas neuen umschauen. Wenn man es aus heutiger Sicht betrachtet, war es der Beginn seines sozialen Abstiegs gewesen. Zwar hat er noch einige Werke in Wien aufgeführt, doch auch wenn es heute nicht mehr bekannt ist, hat er sich ebenfalls politisch engagiert. 1848 sollte erneut zu einem weiteren "Schicksalsjahr" werden.

    Aus heutiger Perspektive kann man sagen, dass viele Revolutionen in dem Jahrhundert ihren "Lauf" nahmen und mit unterschiedlichem "Erfolg" beendet wurden. Durch die jeweiligen Herrscher bedingt, alles nach nur danach "roch", wurde nicht nur streng beäugt, sondern ebenfalls mit Sanktionen belegt, die sich für das jeweilige Individuum sehr negativ ausgewirkt haben. In Fall von Lortzing bedeutete es, dass auch wenn er weiterhin sehr produktiv gewesen ist, wurde erfolgreich verhindert, dass diese überhaupt zur Aufführung gelangt sind!

    1850 ist er dann erneut zu seiner Geburtsstadt Berlin zurückgekehrt: ab April des besagten Jahres konnte er eine Stelle als Kapellmeister am neu gegründeten Friedrich-Wilhelmstädter Theater in Berlin (heute Deutsches Theater) bekommen. Dem ganzen war aber keine lange Dauer vergönnt: der Einakter "Die Opernprobe" sollte sein letztes vollständiges Werk werden, das finanziell erneut nicht den erhofften Erfolgt einbrachte. Was uns heute bleibt, sind seine Werke, die an ihrer Beliebtheit und Ideenreichtum bis heute nichts eingebüßt haben!

    Durch tragische Umstände bedingt sollte es für Gustav Albert Lortzing ein besonders trauriges Ende werden: verarmt und schwer krank verstarb er nicht mal 50-jährig am 21. 01. 1851 an einem schweren Schlaganfall. In einer Zeit, in der die Medizin, wie vor kurzem berichtet meist aus einem "Knüppel" bestand und aus heutiger Sicht, nicht mal die Bezeichnung verdient hätte, war es praktisch ein "Todesurteil"! Es klingt schon hart, doch es entsprach den damaligen Gegebenheiten, die sich so und nicht anders dargestellt haben... Vielleicht ist es ein Wink des Schicksals, dass unweit der Adresse, an der er in Berlin zuletzt gelebt hatte (Luisenstraße 53) heute das Charitékrankenhaus zu finden ist. Eine Plakette soll auch an den berühmten Sohn der Stadt dort an ihn erinnern.

    Unter einer enorm starken Anteilnahme der Bevölkerung und seiner gesamten Musikerkollegen Berlins wurde Lortzing auf dem von mir vor Jahren bewerteten, Ev. Sophienfriedhof in der Bergstraße bestattet. Sein Andenken wird dort bis heute hoch gehalten: diese Zeilen auf dem 2001 renovierten Grabstein sind dort zu lesen:

    "Dem Meister deutscher Tonkunst von den Mitgliedern des Herzoglichen Hoftheaters zu Braunschweig im Jahre 1859. Im unteren Teil stehen die Verse: Deutsch war sein Leben, und deutsch sein Leid, / Sein Leben Kampf mit Not und Neid. / Das Leid flieht diesen Friedensort, / Der Kampf ist aus, sein Lied tönt fort."

    Nun kehren wir nach Detmold zurück zu dem Denkmal, der Gustav Albert Lortzing zu Ehren errichtet worden ist. Erst jetzt, nach intensiver Recherche konnte ich in Erfahrung bringen, dass es 1901 gewesen ist. Welche der beiden Anläße - 100. Geburtstag / 50. Todestag dazu geführt hatte, dass es Aufgestellt wurde, kann ich nicht sagen. Jedenfalls möglich ist beides, wenn man es so richtig betrachtet. Wahrscheinlicher für mich ist dennoch, dass es eher der zuerst genannte, der "Ausschlaggebende" gewesen ist!

    Wie man es auf den Fotos sehen kann, handelt es sich um eine Metallplatte, die auf einem großem Steinblock befestigt wurde. Genau genommen wird es von (nicht gerade ästhetisch schönen) Schrauben gehalten, doch es ist ein Detail, das man vernachläßigen kann. Laut der Inschrift, die unter dem Flachrelief angebracht worden ist, dass es von "Freunden seiner Kunst" stammte. Weitere Angaben, um wen es sich genau handelt, konnte ich nicht herausfinden.

    Interessanter ist aber, dass es von dem ortsansässigem Bildhauer Rudolf Hölbe (* 6. Oktober 1848 in Lemgo - 6. August 1926 in Dresden) stammte. Wie es sich infolge dessen herausstellte, ist es nicht die einzige Skulptur in Detmold, die er erstellt hatte! Mehr dazu an der passenden Stelle, die vorerst nicht verraten wird ;-).

    Herr Lortzing erscheint hier im Halbprofil, was dem ganzen eine gewisse Strenge erkennbar zu sein scheint. Sein Blick richtet sich vom Betrachter weg, denn es wird nach links gelenkt. Das ganze erinnert an ein Portrait in einem Bilderrahmen, das hier auch angedeutet wurde. Die Haare scheinen ein wenig lockig zu sein, wenn man sich das ganze genauer betrachtet. Die Kleidung scheint mir zu seinen Lebzeiten zu passen, in der er in Detmold tätig gewesen ist: ein Hemd, mit einem zusammen geknotetem Tuch und einem Gehrock (oder gab es schon Sakkos?), das angedeutet scheint.

    Wesentlich deutlicher aber werden der Lorbeer und die Noten unten drunter in den Vordergrund gestellt. Man kann auf dem Blatt Noten erkennen, doch wenn keine weitere Angabe vor Ort zu finden war, kann ich auch diesbezüglich keine eigenen darüber machen! Beide Teile sorgen für den Kontrast, der dem ganzen eine gewisse Dynamik verleiht. Ein Teil des Zweiges ragt auch ein wenig über den eigentlichen "Rahmen" hinaus und den Blättern wird ein gewisser "Schwung" verliehen. Auch nach der langen Zeit, wo wir das Denkmal gesehen haben, bin ich weiterhin von der Darstellung richtig begeistert! Da kann ich nur sagen: volle Zustimmung und Favoritenstatus dazu, auch wenn es erneut ein "Roman" geworden ist!

    Ausgeblendete 16 Kommentare anzeigen
    Tikae Da steckt viel Mühe und Recherche drin .
    Aber manchen genügt vielleicht ein Kochlöffel ....;-)
    Peeti0610 Glückwunsch zum verdienten grünen Daumen aus Wiesbaden. Du hast wie immer eine sehr informative Bewertung abgeliefert prima.
    Puppenmama Ich habe Deinen Bericht auch nur überflogen, ist mir effektiv zu lang. Trotzdem glückwunsch zum grünen Daumen.
    grubmard Zur Ergänzung:
    Lortzings Grab befindet sich auf dem II. Sophien-Friedhof in Berlin-Mitte, denn es gibt in der Stadt noch die Sophienfriedhöfe I und III
    FalkdS auch von mir Glückwunsch zum Daumen und Dank für die wenn auch recht lange, aber doch sehr interessante Beschreibung.
    Kulturbeauftragte Uhu, wenn du dich für Musik interessieren solltest, dann empfehle ich auch den Beitrag über Brahms in Detmold zu lesen, den ich im Text erwähnt habe. Über die Suchfunktion recht problemlos zu orten.

    Neu hinzugefügte Fotos
Wir stellen ein