Bewertung von Kulturbeauftragte zu Pick & Goertz KG FleischwarenFbr.

3

Bewertung zu Pick & Goertz KG FleischwarenFbr.

Kulturbeauftragte „Düsseldorf-Experte“
Egal ob Frühstück, Mittagessen oder eine Kleinigkeit für Zwischendurch, so habe ich in der Vergangenheit eine Metzgerei eine vielfältige Auswahl bietet, was passendes für sich zu finden. Je nach dem, wann man sich entschließt dort etwas zu ordern, kann man dort unterschiedlich viele Optionen vorfinden. Das musste ich selbst am späten Nachmittag vor einigen Tagen bei Pick & Goertz selbst erkennen müssen. Einige der (Mittags)Gerichte kann man jeden Tag bekommen, doch sie werden um jeweils 3 weitere ergänzt. Diese kann man sich von der hier verlinkten Seite herunterladen. Zu den frischen Menüs, die zur Auswahl stehen, gehören Fleischgerichte wie Schnitzel, Gulasch oder Rinderroulade und weitere. So ein deftiger Gulasch… das wäre was!!! Zu früh gefreut, denn die Menge, die vorhanden war, hätte nur knapp für eine Portion ausgereicht und ich brauchte mehr.

Unter den Sachen, die es noch gab, könnte ich meinen Partner mit einer Haxe glücklich machen, doch als ich nachgefragt habe, war er von meinem Vorschlag begeistert: es sollte eine Rinderroulade mit Beilagen werden. Nun ja, es sieht schon lecker aus. Auf meine Frage, welche Füllung es dort gibt, hieß es „klassisch“. Das heißt mit Speck und Zwiebeln. Leider hat sich zu Hause, als ich es aufgeschnitten habe, als nicht zutreffend erwiesen:-(! Man kann es als meckern auf hohem Niveau bezeichnen, doch weil ich grundsätzlich kein Hackfleisch esse, habe ich sie „verschmäht“. Das habe ich mir aber anders vorgestellt! Dafür war der Preis für jede der Portionen sehr klein bemessen. Gerade mal 8,50 €! Bin selbst mit den Beilagen (vor allem mit Kartoffelpüree :-))))! ) habe ich mich satt gegessen. Was mir weniger gut gefallen hatte, dass das Kaisergemüse (Möhren, Blumenkohl und Brokkoli) für mein Geschmack ziemlich zerkocht :-(.

Die Frau hinter dem Tresen war schon freundlich, doch wenn ich ehrlich sein soll, irgendwie „einsilbig“. Musste bei den anderen Angeboten mehrmals nachfragen, bevor ich sie richtig verstanden habe. Ob ich einen „schlechten“ Tag erwischt habe, kann ich nicht sagen, doch wenn ich an die nicht mehr existierende Zweigstelle am HBF vergleiche, besteht hier ein wenig Luft nach oben. Wenn ich ehrlich sein soll, kann ich jetzt noch nicht sagen, ob und wann ich erneut Pick & Görtz ansteuern werde. Richtig überzeugt hat mich das nicht überzeugt, wenn ich ehrlich sein soll. Im Moment ist höchstens ein OK drin.

Grundsätzlich ist zu sagen, dass man hier auch vor Ort essen kann. Dabei stehen mehrere Stehtische zu Verfügung. An der Sauberkeit gibt es keinen Grund zu Beanstandung. Der Zugang ist barrierefrei, doch da die Theke deutlich Höher liegt, kann es für weniger mobile Menschen ggf. ein Hindernis werden. Falls man selbst davon betroffen sein sollte, wird sicherlich dementsprechend weiter geholfen. Seitdem die Haltestellen unterirdisch zu finden sind, passiert es (aus meiner Sicht) seltener, dass sich ein spontaner Kunde zur Friedrichstraße „verirrt“. Es ist einer der wenigen Geschäfte dort, die seit Jahrzehnten bestand hat. Es fällt schon auf, wie viel Leerstand es in der Nachbarschaft es gibt. Für Stammkunden ist es eine „Konstante“, die ihren Reiz besitzt. Für mich weniger. Dennoch wollte ich es vorstellen und falls man sich selbst von den Produkten überzeugen möchte, sonst auch empfehlen. Mein Favorit ist in einer anderen Gegend zu finden ;-)!

bestätigt durch Community

Ausgezeichnete Bewertung

Ausgeblendete 11 Kommentare anzeigen

* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern