Bewertung von grubmard zu Laweke-Quelle

2

Bewertung zu Laweke-Quelle

grubmard
Als ich unlängst in Hedersleben (20 km nordwestlich von Halle/Saale und 5 km nordöstlich von Lutherstadt Eisleben) nur wenige hundert Meter von ihren Quellen entfernt am Ufer der Laweke stand, mußte ich spontan an den Amazonas, über den ich vor etlicher Zeit mal eine Doku im TV gesehen hatte, denken.
Warum?
Wie der Amazonas beginnt auch die Laweke ihr Dasein als kleines Rinnsal mit 2 Quellarmen. Damit endet dann aber auch schon die Gemeinsamkeit.
An der Länge von der Quelle bis zur Mündung fehlen der Laweke amtliche 6433 km, von den 17,8 Milliarden Kubikmeter Wasser, die der Amazonas pro Tag transportiert, mal ganz zuschweigen.

Die Laweke-Quellen habe ich erst gar nicht gesucht, hatte ich doch keine Lust im Ort durchs Gebüsch zu kriechen, zumal die google-maps-Satellitenbilder keinen Aufschluss darüber geben, ob die beiden Quellen überhaupt zugänglich sind.

Was blieb, waren 2 Stellen im Ort (etwa Ortsmitte und am östlichen Ortsrand), wo ich einen gefahrlosen Blick aufs leise vor sich hinfließende, schmale Bächlein hatte. Die erhofften Fische waren nicht zu sehen, dafür ist die Laweke so kurz hinter der Quelle wohl einfach zu lütt.

Immerhin bildet das Laweke-Tal östlich und südöstlich von Hedersleben und rund um Salzatal ein Landschaftschutzgebiet. Aber das ist schon wieder eine eigene Location.

Fazit: Vielleicht entwickelt sich die Laweke ja bei Starkregen und Schneeschmelze (falls wir mal wieder einen richtigen Winter kriegen sollten) zu einem den Ort verschlingenden Monster. An diesem Frühsommertag hat aber das Aussteigen nicht gelohnt. Aber wenn man schon mal vor Ort ist …

Checkin


Ausgeblendete 12 Kommentare anzeigen
grubmard Durch Eisleben und mündet in den Süßen See. Ist immerhin doppelt so lang als die Laweke.
Und bei Golocal auch als Location angelegt.
opavati® Dieses Hedersleben* mutiert ganz langsam zum Zentrum des Kollokkel-Landes ....

* es gibt noch ein anderes, unweit, bei Aschersleben.
KaterRina Oh, ein Bächle in einem Gräbele! Da hat entweder jemand kräftig an der Natur gekurbelt und ein bisschen gebuddelt, oder das Bächle ist auf dem besten Wege, den Grand Laweke Canyon auszuheben...
KaterRina Fließende Traurigkeit auf jeden Fall :-\ hoffentlich nicht auch noch Altlastsuppe... Außer Winzfischen geht da eh nix rein. Eine Forelle hätte ja schon Schwierigkeiten beim Wenden
grubmard Also eine Verkostung habe ich nicht gemacht. Wenigstens hats nicht übel gerochen.
Wenn die Forelle nicht länger als 2 cm ist, würde sie wenden können!
KaterRina Vielleicht kannst Du ja beim nächsten Besuch eine Wendeplatte für Forellen ausbuddeln. Für Lachse reicht es wohl nicht, aber zumindest der Forellenkultur steht dann nix mehr im Wege...
eknarf49 Deine Bewertung berührt mich tief, was Menschen der Natur so alles antun! Du weißt, dass ich Deinen Stil immer wieder bewundere. O:-)
Sir Thomas Schon David Livingstone, Schottland, suchte vergebens nach irgendwelchen Flussquellen. Insofern kein Vorwurf betr. unklarer Quellen-Lage, lieber hochverdienter Naturforscher
opavati® KREISCH!!!!® Man sollte bei der Wasserwirtschaft Erkundungen einziehen. Kennt jemand jemanden, der bei der Wasserwirtschaft tätig ist?