Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Neueste Bewertungen für Ettlingen

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von kseniya

    geschrieben für:

    Branche: Baumärkte / Rasenmäher

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten
    Sehr schlechte Qualität von künstlichen Weihnachtsbäumen. Ich hatte vor c.a 2 Jahren einen Weihnachtsbaum in weißen Farbe gekauft, manche Äste haben sich innerhalb der kurzen Zeit vergilbt und mein Baum sieht jetzt furchtbar aus. Nach der Reklamation im Baumarkt konnten die Kollegen nichts erstatten, da es außerhalb der gesetzlichen Gewährleitung war. Toll, und ich habe 90 EUR für eine Woche Deko mit einem Tannenbaum bezahlt. Umweltfreundlich und umweltbewusst ist es gerade nicht !


    1.
  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    geschrieben für:

    Branche: Schuhe

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten
    Das Unternehmen drückt sich anscheinend, siehe auch andere Bewertungen, vor der Gewährleistungspflicht: Wenn Schuhe nach wenigen Wochen regelrecht Auseinanderfallen, dann ist es schon eine Unverschämtheit, darauf hinzuweisen, dass (Zitat) 'Schuhe sich auch einmal ausruhen müssen'. Kein Autohändler käme auf so ein windiges Argument sich der Gewährleistungspflicht zu entledigen! Wer eine derart Kundenunfreundliche Behandlung erleben will, nur zu, kaufen Sie möglichst viel dort ...


    2.
  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    geschrieben für:

    Branche: Denkmalbehörde

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten
    Über dem Torbogen des Ettlinger Rathausturms befindet sich ein von dem Bildhauer Oskar Alexander Kiefer (1874 – 1938) in den Jahren 1923 bis 1928 geschaffenes Relief, das als Mahnmal an die im 1. Weltkrieg gefallenen Ettlinger Bürger erinnern sollte.

    Der obere Teil des Reliefs zeigt den eine blutige Sense schwingenden Tod, welcher auf einem Rappen mitten durch eine Menschenmenge reitet und die Körper unter sich begräbt. Die Menschenmenge besteht sowohl aus teils stürmenden, teils bereits getöteten Soldaten als auch aus Zivilpersonen wie einem Bauer, der eine Kuh führt, und einer Frau, welche mit angsterfülltem Blick versucht, mit ihrem Säugling im Arm dem Tod zu entgehen.

    Links neben und hinter dem Kopf des Gerippes kann man folgende lateinische Inschrift lesen:
    „HOC MONUM(entum) CIVITAS EREX(it) PAUPERT(atis) ANNIS 1923-1928. Oskar Alex. Kiefer CIV(is) ETTLINGENS(is) SCULP(sit).“
    Übersetzt heißt das in etwa: „Dieses Denkmal hat die Stadt Ettlingen errichtet in den Jahren der Armut 1923-1928. Oskar Kiefer, ein Ettlinger Bürger, hat es geschaffen.“

    Unterhalb von den in Stein gehauenen Jahreszahlen „1914 – 1918“ zeigt das Mahnmal den unterirdischen Streit zweiter Titanen, die von einer Schlange umschlungen werden, welche einen Apfel im Maul hat – seit biblischen Zeiten eine Darstellung des Bösen in der Welt.

    Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde als unterster Teil des Gefallenendenkmals ein Steinquader mit den Jahreszahlen „1939 – 1945“ angefügt.

    An den beiden Seitenwänden des Durchgangs unter dem kleinen Torbogen, links unterhalb des Hochreliefs, sind unter der Überschrift „Unseren getreuen Brüdern, die für die Heimat starben“ die Namen der über 400 im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten der Stadt Ettlingen auf Gedenktafeln in Stein gehauen. Ursprünglich brannte in der Mitte des Durchgangs unter dem Torbogen eine mittlerweile entfernte ewige Flamme.

    Das Ettlinger Gefallenendenkmal unterscheidet sich von anderen in damaliger Zeit errichteten Denk- und Mahnmälern durch sein eindeutiges Bekenntnis zum Frieden und durch die Warnung mit drastischen Bildern vor dem Krieg und dessen Wiederholung.
    Es verwundert nicht, dass in der von Nationalismus und Heldenpathos geprägten Atmosphäre nach dem Ende das Ersten Weltkriegs neben einem überwiegend positiven Echo in der örtlichen Bevölkerung auch viel Ablehnung geäußert wurde. So soll das Denkmal mehrmals beschmiert und an ihm angebrachte Kränze heruntergerissen worden sein (Quelle: Paul Hans Stemmermann: Oskar Alexander Kiefer. Ein Ettlinger Bildhauer – Leben und Werk; 2. Auflage Ettlingen 1988, S. 78 ff.).

    Der Bildhauer Oskar Alexander Kiefer bekam die Ablehnung der mit seinen Kunstwerken verbundenen politischen Aussagen dadurch zu spüren, dass er nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten praktisch keine Aufträge mehr für neue Werke erhielt. Den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs erlebte er nicht mehr. Im Jahr 1938 starb er bei einem Bootunfall bei Boulogne-sur-Mer (Frankreich).

    Kiefers nunmehr 90 Jahre altes Mahnmal ist in meinen Augen ein echtes „DENK“-mal, das auch nach einer über 70 Jahre andauernden Periode des Friedens auf deutschem Boden nichts an Aktualität und Eindringlichkeit verloren hat. Denn das Schüren von Angst und Hass gegen andere Menschen, Kulturen und Religionen ist leider wieder salonfähig geworden. Wohin dies führen kann, wissen wir alle. Fürchten müssen wir uns deshalb vor denjenigen, die Angst und Hass schüren, und vor der Folge von Angst und Hass: der Todesmaschine Krieg.

    Papa Uhu + Theo Guten Abend Auabacha, mit diesem Beitrag hast Du mich sehr bewegt- lass mich nachdenken, vorab gratuliere ich Dir herzlichst zur Ehrung....
    Ausgeblendete 11 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Ich danke Euch allen. Mich hat das Mahnmal auch sehr in seinen Bann gezogen. Ich ging bei Stadtbummeln durch Ettlingen bestimmt schon 100 Mal im großen Torbogen unter ihm hindurch und meinte bis vor Kurzem, es handle sich um ein nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenes Werk. Erst bei näherer Beschäftigung mit dem Relief lernte ich, dass es aus dem Jahr 1928 stammt. Es hat mich sehr erstaunt, dass zu dieser Zeit bereits ein Antikriegsdenkmal errichtet worden war und dass es die Nazizeit ohne Schaden überstanden hat.
    spreesurfer Es stimmt schon was Du schreibst. Hass führte dazu, dass Terrorist Anis Amri 12 Menschen auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin im Jahr 2016 brutal mit einem LKW zerquetschte und das Blut der Menschen dort 8 meter weit floss. Nur durch Glück war ich an dem abend nicht selber dort.

    bestätigt durch Community

    3.
  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    geschrieben für:

    Branche: Webdesign

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten
    Ich denke ich kann mich nahtlos meinen Vorrednern anschließen. Der Mann ist Top, deshalb auch fünf Sterne von mir.


    4.
  5. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    geschrieben für:

    Branche: Fahrräder

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten
    +++Update vom 04.12.2018:

    Die BIKELAGER Filiale zieht am 15.12.2018 vom Ettlinger Industriegebiet in die Ettlinger Innenstadt (Goethestraße 15) um!

    Ende des Updatetexts+++++


    Die BIKELAGER Filiale in Ettlingen ist mein Fachgeschäft der ersten Wahl, wenn es um Ersatzteilkäufe, Reparaturen und Inspektionen bei unseren Fahrrädern geht, die wir im Outletcenter BIKELAGER Waldbronn Albtal gekauft haben.
    Beide Geschäfte haben Fahrräder und Pedelecs der Marken Cube, Ghost und Stevens im Sortiment.

    Die Mitarbeiter sowohl im Verkauf als auch in der Werkstatt verfügen über sehr gutes Fachwissen. Sie wissen Bescheid, wovon sie sprechen, welches Produkt sie empfehlen bzw. woran sie herumschrauben.

    Beim Wunsch nach einem Werkstatttermin muss man zwar mit einer gewissen Wartezeit rechnen.
    Dafür macht das Werkstattpersonal aber auch einen sehr guten Job:
    Der Wechsel der gesamten Bremsanlage am Rad meiner Frau wurde fachlich tip-top, schnell und zum fairen Preis ausgeführt.
    Bei der notwendig gewordenen und vom BIKELAGER in Windeseile erledigten Justierung der Kettenschaltung an beiden Fahrrädern durften wir dem sehr freundlichen und lustigen Fahrradmechaniker über die Schulter schauen. Außerdem erklärte er uns die mechanische Funktionsweise und gab uns Tipps, wie man selbst Hand anlegt, wenn unterwegs auf einer Radtour mal etwas nichts mehr richtig "funzt".

    Die BIKELAGER-Preise sind zwar keine Discountpreise. Einen etwas höheren Preis nehme ich aber gerne in Kauf, wenn die Leistung stimmt. Das ist bei unseren mit dem BIKELAGER Ettlingen gemachten Erfahrungen bisher stets der Fall gewesen.


    5.
  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    geschrieben für:

    Branche: Fachärzte für Tiermedizin

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten
    Sehr gute und gewissenhafte Tierärztin, die Tiere kommen zuerst, dann das finanzielle. Keine Abzocke , 1a Fachkenntnis p.krisinger@web.de Gruß! kann ich heute morgen/vormittag meine Medikamente abholen lassen?


    6.
  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Auch wenn es inzwischen einige Jahre her ist, möchte ich an dieser Stelle mal schreiben, dass ich Frau Dr. Farrenkopf als ausgezeichnete, sehr kompetente und mitfühlende sowie wertschätzende Person mit wachen Antennen für konstruktive Möglichkeiten erlebt und wirklich durch ihre wertvollen Tipps, an die ich immer mal wieder erinnert werd, echte Hilfe erfahren habe. Darum empfehle ich sie gerne!


    7.
  8. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Wir waren auf der Suche nach weißen Hochzeitstauben. Allerdings haben uns die Schmetterlinge für unsere Hochzeit dann doch besser gefallen. Auf unserer Hochzeit wurde nach einer festlichen Rede (gab es kostenlos zu den Schmetterlingen dazu) die Schmetterlinge aus einer weißen Box mit Schleife fliegen gelassen.


    8.
  9. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    geschrieben für:

    Branche: Schuhe

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten
    Das Unternehmen drückt sich anscheinend, siehe auch andere Bewertungen, vor der Gewährleistungspflicht: Wenn Schuhe nach wenigen Wochen regelrecht Auseinanderfallen, dann ist es schon eine Unverschämtheit, darauf hinzuweisen, dass (Zitat) 'Schuhe sich auch einmal ausruhen müssen'. Kein Autohändler käme auf so ein windiges Argument sich der Gewährleistungspflicht zu entledigen! Wer eine derart Kundenunfreundliche Behandlung erleben will, nur zu, kaufen Sie möglichst viel dort ...


    9.
  10. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    geschrieben für:

    Branche: Schuhe

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten
    Das Unternehmen drückt sich anscheinend, siehe auch andere Bewertungen, vor der Gewährleistungspflicht: Wenn Schuhe nach wenigen Wochen regelrecht Auseinanderfallen, dann ist es schon eine Unverschämtheit, darauf hinzuweisen, dass (Zitat) 'Schuhe sich auch einmal ausruhen müssen'. Kein Autohändler käme auf so ein windiges Argument sich der Gewährleistungspflicht zu entledigen! Wer eine derart Kundenunfreundliche Behandlung erleben will, nur zu, kaufen Sie möglichst viel dort ...


    10.