Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

golocal -Stress am Wochenende

Eröffnet von  „Glückspilz“


golocal -Stress am Wochenende



Mir kommt es langsam so vor golocals lassen ihren Stress in der Woche am Wochenende bei golocal aus.

User werden gemobbt. Unsinnige Bewertungen von Fake-Accounts geschrieben und noch blödere Kommentare von eingestandenen Usern geschrieben.


Sag's weiter:
Benutzerfoto
NC Hammer Tom  „Glückspilz“ meint nachdenklich:

!


Benutzerfoto
von Money schreibt:

Guten Morgen, Tom.


Benutzerfoto
sermerjung ©  „Stimmungsmacher“ meint:

Sorry,habe mich ja erst wieder am WE eingeloggt..
Ich machs aber auch normalerweise in der Woche..xD


Benutzerfoto
Exlenker  „Ewiges Licht“ meint:

Das Gefühl, das NTC da beschreibt, habe ich auch schon länger.
User Mobben, unsinnige Beiträge usw.

Und: Auseinandersetzungen zwischen Usern sollten immer durch eine PN geklärt werden, die haben, egal in welchem Forum, NICHTS zu suchen!

von Money Exlenker, es wird ja gerade zwischen den Betroffenen die Öffentlichkeit gesucht. Und die Ursache liegt in einer Zeit, in der ich noch nicht hier anwesend war. Daher kenne ich sie nicht. Vielleicht weißt du da mehr.
vinzenztheis Exlenker, genau so sehe ich das auch. Persönliche Streitigkeiten in aller Öffentlichkeit austragen bringt nur Ärger und Verdruss.

Benutzerfoto
opavati® meint begeistert:

Was bin ich froh an diesem Wochende nicht mit reingezogen worden zu sein. Das eine mir zugedachte "Arschloch" einer Dame übersehe ich mal generös.



Hm, was genau letztes Wochenede vorgefallen ist, weiß ich nicht und ich möchte darüber auch gar nicht urteilen.

Vielleicht bietet jemand vom Golocal-Team oder von den Guides den Betroffenen ein Gespräch per Telefon an. Mein Eindruck ist, dass PN nicht mehr ausreichend bzw. sinnvoll ist.

Exlenker Hallo, qwertzuiop98 - PN ist nicht verkehrt, das Problem war - alles wurde öffentlich ohne Rücksicht auf andere im Forum breitgetreten.
Ein golocal Nutzer Das ist schon richtig.

Früher war ich in einem Forum aktiv, bei dem gab es eine "gute Fee", die im Gespräch am Telefon versuchte zu moderierern.
Das fand ich recht erfolgreich.
Der ein oder andere verrennt sich einfach - das sind die Tücken der Technik. Hier werden Dinge geschrieben, die man niemandem ins Gesicht sagen würde. Ein Mensch am Telefon kann helfen, den Usern wieder ins Gedächtnis zu rufen, dass am anderen Ende des PCs auch ein Mensch sitzt.

Das teilweise Löschen von Kommentaren führt auch dazu, dass Konflikte nie richtig ausgetragen werden, sondern weiter schwelen. Und dann werden einfach nur neue Verletzungen erzeugt und die brechen sich irgendwann Bahn...

Benutzerfoto
alligateuse  „Konsum-Asket“ meint:

Moin Moin.

Ich habe leider/zum Glück nichts von dem Angesprochenen mitbekommen. Ich kann von daher auch nichts dazu direkt beitragen.

Generell verstehe ich nicht, warum Unstimmigkeiten oder eine andere Ansicht über irgendetwas auf eine solche Weise ausgetragen werden muss. Ein offenes "Gespräch" (PN) und in jedem Fall Toleranz gegenüber anderen Meinungen, das würde schon helfen. Ob immer die Guides oder jemand vom Golocal-Team wirklich nachhaltig helfen können, das kann ich nicht beurteilen. Wenn jemand auf Krawall gebürstet ist und unbedingt jemanden beleidigen will, dann findet er schon ein "Opfer". Das passt prinzipiell eigentlich garnicht auf eine solche Plattform wie Golocal, aber es passiert halt, weil es hier geht (im Gegensatz zu anderen Bewertungsportalen, wo nicht kommentiert werden kann).

Grüße,
Annett

Ein golocal Nutzer Trolle und Querulanten gibt es immer. Die sollte man dann auch schnell los werden. Wenn es denn so ist.

Benutzerfoto
mnmlst  „Restaurantkritiker“ meint nachdenklich:

Ich frage mich gerade, wie weit Identifikation mit einer Bewertungsseite überhaupt gehen muss. Viele Leute scheinen hier ja ihren ganzen Tag zu verbringen (also, auch freiwillig, als Nichtangestellte). Da hängt man natürlich irgendwann sehr mit drin, anscheinend. Es bildet sich so etwas wie ein "verschworener Haufen", in dem es wegen der verschiedenen Egos und der Anonymität des Internets dann bald auch knirscht respektive kracht.

Was würde passieren, wenn man das alles wegließe und GL auf das reduziert, wofür es da ist: Bewertungen?

Dieser Communitygedanke hat doch wohl die Funktion, die Seite zu stärken, weil die Leute aufgrund größerer Verbundenheit mehr Bewertungen einstellen. Aber zT habe ich den Eindruck, die Kehrseite ist stärker. Bei den Bewertungen, denn wenn jede Aldi-Filiale eine Beschreibung und Fotos erhält, finde ich das schon etwas albern. Und im Forum erst recht, da geht es ja doch bisweilen bis aufs Blut. Auch der Ton, der bisweilen gegenüber dem Seitenanbieter angeschlagen wird, ist mMn grenzwertig. Auch wenn es inhaltlich stimmen mag.

Vielleicht ist weniger (Gedöns) mehr?

Es ist ja nicht so, dass es für Leute, die gerne kommunizieren, im Internet zu wenig Möglichkeiten dafür gibt...

Rene S. Den braucht man eigentlich nichts hinzuzufügen, außer dem Satz mit Aldi. Auch wenn es Discounterketten ohne Ende gibt, sind noch lange nicht alle gleich sauber, aufgeräumt oder mit freundlichen Personal versehen. Das ist ja auch mit der Sinn von Bewertung Portalen. Auch mit den Bildern sehe ich das so, so lange nicht bei jeder Filiale eines Unternehmens ein und das selbe Bild hochgeladen wird.

Den Rest stimme ich Dir voll zu!

Benutzerfoto
opavati® sagt belustigt:

Guten Morgen aus dem NO der großen Stadt. 3 Grad auf dem Ostbalkon, da werde ich wohl am Auto kratzen müssen. Die Sanktionen durch den Seitenbetreiber sind weiter verschärft worden, das erweiterte Forum ist nun für mich gesperrt. Wer nicht lieb ist kriegt einen Maulkorb. :-)

limmat @opavati: Geh mal zu Deinem Lieblingsbäcker, trinke eine heiße Schoki und esse einen tollen Baliner. Dann wird alles wieder gut! Ein herzliches Wiederluga aus Zürich, Limmat
limmat @joehnck.martina: Also, der Mann aus Züri ist n i c h t unser geschätzter opavati!
Er hat sich auch nicht dahingehend geäußert dass er zu mir kommen will. Kann Dir aber verraten, er ist bei mir immer herzlich willkommen wäre.
Unser lieber opavati bleibt seinem "Ostbalkon" als auch seiner inneren Meinung in Würde treu.
Schoki hilft im übrigen gegen nahezu alles. Allerdings schwerwiegende Ursachen von Krankheiten sind nicht mit dem köstlichen Gut zu bekämpfen. Hier bedarf es einer Einsicht und Änderung der Geschäftspolitik; doch jeder ist selbst für seine gesundheitliche Entwicklung verantwortlich, das ist auch gut so.

Sag's weiter: