Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Neueste Bewertungen für Fürstenberg / Havel

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Geht gar nicht. Bootsausflug gemacht. Die Bedienung hatte sichtlich null Bock auf ihren Job. Laufkundschaft nervt da wohl bloß. Man wird ignoriert, wenn man das Restaurant betritt. Bei einer Nachfrage gibt es irgendwann nur noch genervte Gestik. Nie wieder. Ich kenne ja "Mecklenburgische Gastfreundschaft" schon lange, aber dass die Brandenburger noch ne Schippe drauf legen können, hatte ich nicht erwartet.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Bredereiche Stadt Fürstenberg an der Havel

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    1.
  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Geht gar nicht. Bootsausflug gemacht. Die Bedienung hatte sichtlich null Bock auf ihren Job. Laufkundschaft nervt da wohl bloß. Man wird ignoriert, wenn man das Restaurant betritt. Bei einer Nachfrage gibt es irgendwann nur noch genervte Gestik. Nie wieder. Ich kenne ja "Mecklenburgische Gastfreundschaft" schon lange, aber dass die Brandenburger noch ne Schippe drauf legen können, hatte ich nicht erwartet.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Bredereiche Stadt Fürstenberg an der Havel

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    2.
  3. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Dieser Laden ist eine Katastrophe, dreckig, ungepflegt, motzige Servicemitarbeiter, extrem lange Wartezeiten. Eine Beleidigung für jedes italienisches Restaurant.

    geschrieben für:

    Italienische Restaurants / Pizza in Fürstenberg an der Havel

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    3.
  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von FalkdS

    via iPhone


    Die Skulptur des Mönches steht an der Strohbrücke zwischen dem Moderfitzsee und dem Sidowsee in Himmelpfort, einem Fürstenberger Ortsteil mit seinem wohl bekanntesten Bewohner, dem Weihnachtsmann, hinter dem Weihnachtsmannpostamt und fast neben der Klosterruine.

    Zu dieser Brücke und ihrem Namen gibt es eine Sage über einen Mönche, der ein in Stroh gewickeltes Mädchen in das dort befindliche Kloster schmuggeln wollte. Das ging leider "in die Hose", der arme Kerl wurde von seinem Abt erwischt. Für diesen Frevel wurde er von ihm bestraft, wie und was das mit dem Fegefeuer auf sich hat, werde ich euch nicht erzählen, da fährt ja dann gar keiner mehr hin... Nur so viel vielleicht, man nannte den Sünder später Antonius.

    An der Straße nahe der Brücke steht eine Skulptur aus hellem Holz, die diese Sage bestätigt.
    Sie zeigt einen recht fröhlich schauenden Mönch. Er ist barfuß unterwegs und hat eine Kutte mit einer Kaputze an. Er trägt lauf dem Rücken eine große Garbe Stroh. Aus dieser schauen auf der rechtenen Seite die Haare eines Kopfes und auf der anderen Seite zwei zarte Füßchen raus. Der doch strahlende Gesichtsausdruck lässt eher auf Vorfreude als auf Tragen einer Last schließen. Ich bin mir sicher, es ist ein Moment seines Lebens vor dem „Auffliegen“ seiner sündigen List... ;-)

    Eine Tafel hat den erklärenden Text für das Kunstwerk (diesen habe ich auf dem Bild ganz bewusst und vorsätzlich unleserlich gemacht!).

    In die Skulptur ist deutlich R. Karl 2017 eingeritzt. Das wird wohl der Schöpfer sein. Zu ihm konnte ich nichts finden.
    Bei Facebook ist noch die Vorgängerfigur sehen, die Fotos sind wahrscheinlich um 2015 gefertigt.

    geschrieben für:

    Kultur in Fürstenberg an der Havel

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Konzentrat Warum die Unkenntlichmachung des Textes auf der Tafel? Wobei ich gar keine Fotos zu dieser Location sehe...
    Ansonsten gut und informativ beschrieben.
    Ausgeblendete 5 Kommentare anzeigen
    FalkdS Die Bilder hoch laden hat noch nicht geklappt. Die sind nur noch auf dem Läppi und der streikt gerade.
    Konzentrat, mach ich das nicht, dann gibt es gar nichts Geheimnisvolles mehr.

    bestätigt durch Community

    Foto vor Ort

    4.
  5. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von FalkdS

    via iPhone


    In dem zu Fürstenberg gehörenden Örtchen Himmepfort finden wir eine Schokoladenmanufaktur, die „Himmelpforter Chocolaterie“.

    Natürlich wird für unser Auto ein Parkplatz gesucht, alle wollten da rein. Suchen mussten wir nicht wirklich, man kann gleich um die Ecke parken.
    Und dann ging es hinein in die gute Stube.
    Das was ich da gesehen habe war schon eine Augenweide, schönste Skulpturen, Natur- und Phantasiedarstellungen, alles aus heller, dunkler oder auch weißer Schokolade.

    Da war um nur ein Beispiel zu nennen das Schachbrett mit Figuren, zum Essen zu schade ABER wenn man es nicht verzehrt, tut das der Schokolade auch nicht gut, denn ihre einzige Existenzberechtigung in unserem Leben ist ja die Befriedigung unseres Schokoladenverzehrbedürfnisses.
    Da Schokolade ja bekanntermaßen wenig Vitamine hat, muss man entsprechend viel von ihr essen. Außerdem wächst der verwendete Kakao an Bäumen, damit könnte man Schokolade auch als Obst einordnen...

    Ich kann euch jedenfalls versprechen, es war mir eine Ehre, Quatsch eine Qual (Kwal würde auch gut aussehen oder?), hier beim Einkaufen der Vernunft und nicht dem Verlangen zu folgen. Es ist mir nur deshalb nicht soooooo schwer gefallen, weil ich weiß, dass ich das alles wieder abtrainieren muss. Das war gelogen, es ist mir trotzdem schwer gefallen, verdammt schwer!

    Also wer da Lust hat und es sich leisten will und kann (finanziell und körperlich), fahrt hin, schaut euch um und kauft, kauft was das Zeug hält. Dann muss ich das nicht kaufen und essen. :-(


    Die Himmelpforter Chocolaterie bietet regelmäßig Führungen und Verkostungen an. Besonders Interessierte können an einem der Schokoladen-Workshops und Pralinenkurse teilnehmen. Ich lasse das lieber, ausschließlich aus Vernunftgründen.

    Ach so, am 17. Mai 2021 veröffentlichte die Inhaberin auf der Internetseite der Firma folgende NachfolgerInnensuche, die ich hier gern weiter reiche:

    Keine Sorge! Mir geht’s gut, aber „Gut Ding will Weile haben“ und mein/e mögliche/r Nachfolger/-in soll die Nachfolge bestens ausgerüstet antreten. Wer also Interesse hat meldet sich bitte einfach unter info@himmelpforter-chocolaterie.de. Alles weitere besprechen wir im persönlichen Gespräch. Liebe Grüße Sylke Wienold (Inhaberin)

    Ich hoffe, Sylke Wienold verzeiht mir die ungefragte Verbreitung ihrer Suche.

    Mir gefällt übrigens auch ihre tolle Firmenphilosophie, die ich hier als Abschluss einfüge:
    „Wir machen Schokolade, wo andere Urlaub machen!“
    Dem gibt es nichts hinzuzufügen.

    geschrieben für:

    Süßwaren in Fürstenberg an der Havel

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ausgeblendete 8 Kommentare anzeigen
    Tikae Ich sollte sowas nicht lesen....wirklich nicht ;;-))))
    Danke, das du dich wieder einmal geopfert hast.
    FalkdS Danke für den Daumen und die Glückwünsche

    Wie es aussieht gibt es wohl noch keinen Nachfolger, es scheint aber auch noch nicht sooooo eilig zu sein.

    bestätigt durch Community

    Checkin

    Foto vor Ort

    5.
  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Man kann es leider nicht jedem recht machen..Geschmäcker sind verschieden. Und das Sprichwort, WIE MAN IN DEN WALD HINEINRUFT..... Trifft leider oft im Handel zu... Auch ein Verkäufer muss sich nicht alles gefallen lassen. Wir sind jedoch immer offen für ehrlich gemeinte Verbesserungsvorschläge.

    geschrieben für:

    Blumen / Wohnaccessoires in Fürstenberg an der Havel

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    FalkdS Lako, offensictlich bewertest du hier deine eigene Firma. Ich bin mir sicher, das entspricht nicht dem Willen des Portals. Schau mal in die Netiquette unter Ziffer 5...

    6.
  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Hallo war mit Thomas Eckert in einer Schulklasse in fürstenberg und habe über der bäckerei gewohnt. Die splitterbroetchen habe ich auf der ganzen Welt nicht wieder so nicht einmal annähernd so gefunden gruesse Martina R.

    geschrieben für:

    Bäckereien in Fürstenberg an der Havel

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    7.
  8. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Diese Buchhandlung hat sich anscheinend auf den Versand von Büchern, Kalendern, Spielen etc. spezialisiert.
    Im Onlineshop gibt es eine große Auswahl an Artikeln.

    Ich fand über den Buchvermittler "Booklooker" zu Kisch. Dort bietet die Buchhandlung gebrauchte Literatur an. Und da diese nicht der Buchpreisbindung unterliegt, sind hier gut erhaltene Bücher zu günstigen Preisen zu finden.

    Die Buchandlung versendet per Post oder auch mit Paketdiensten, es werden zum Preis des Buchs keine zusätzlichen Versandkosten berechnet.
    Bestellung ist einfach möglich, es gibt mehrere Zahlungsmöglichkeiten. Ich wählte bei meiner Bestellung Paypal, weil das schnell geht und sicher ist.

    Bestellung und Zahlung war sonntags, also am Montag Geld da . Ebenso die Bestellbestätigung.
    Versandbestätigung genau 7 Tage später und weitere 7 Tage danach kam die Büchersendung an.
    Buch in Ordnung, Angebot und Preis ebenso, nur der Versand dauerte eindeutig zu lange. Bei den großen Händlern der Buchbranche hätte ich das Buch inzwischen gelesen gehabt und bereits wieder verkauft.
    Deshalb ein Stern Abzug.

    geschrieben für:

    Buchhandlungen / Versandhandel in Blumenow Stadt Fürstenberg an der Havel

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Felixel^ Ist alles gut und schön. Wir hatten gedacht, wir unterstützen den örtlichen Buchhandel. Mein Buch werde ich wohl irgendwann mal bekommen. Für die Situation mit Covid kann keiner was. Aber wenn es dann keine Lösung gibt, nur nicht an das Telefon gehen, ist auch nicht schön. Also werde ich in Zukunft über den Versandhandel ebenfalls bestellen.

    8.
  9. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Das Essen ist wie immer zu empfehlen, sehr schmackhaft. Auch das Essen der Außerhauslieferung zu meinem Geburtstag war nicht nur köstlich, sondern auch eine Augenweide. Immer wieder gerne.!!!

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Catering in Fürstenberg an der Havel

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    9.
  10. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Dieser Laden ist eine Katastrophe, dreckig, ungepflegt, motzige Servicemitarbeiter, extrem lange Wartezeiten. Eine Beleidigung für jedes italienisches Restaurant.

    geschrieben für:

    Italienische Restaurants / Pizza in Fürstenberg an der Havel

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    10.