Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Neueste Bewertungen für Germering

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Habe heute ein Happy Meal im Drove In bestellt, da Kind umkam vor Hunger.
    Am 1. Fenster bezahlt, aber nicht auf die Rechnung geachtet. Am 2. Fenster Bestellung abgeholt. Spielzeug fehlt. Sagt die Dame ich hätte kein Happy Meal bestellt. Hatte ich doch, aber nun gut, dann Zahl ich halt die 2 Euro mehr, aber hätte gerne für quengelndes Kind das Spielzeug. Geht nicht, wird mir erzählt..kinderfreundlich geht auch anders...

    geschrieben für:

    Imbiss in Germering

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    1.
  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Einzige Katastrophe!!!! Frau Hempler beschreibt sich als seriöse Hausverwaltung mit einem rundum sorglos Paket. Wohl eher das Gegenteil ist der Fall. Es ist August 2021 wir haben immer noch keine Abrechnung für das vergangene Jahr erhalten. Ich dache, Frau Hempler kann mit ihren profunden buchhalterischen Kenntnissen eine fristgerechte Abrechnung erstellen - auch hier wird man getäuscht. Wir haben Frau Hempler seit Vertragsabschluss nicht einmal gesehen. Dieser Hausverwaltung gehört die Gewerbeerlaubnis entzogen!

    geschrieben für:

    Hausverwaltung und Grundstücksverwaltung in Germering

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    _Blümchen_ Hallo, haben Sie auch diesen Brief erhalten? Wir warten auch noch auf unsere Abrechnung, uns wurde mitgeteilt, das es in der Buchhaltung Mangel an Mitarbeitern gibt, aber Frau Hempler scheint dies egal zu sein, denn sie macht lieber Urlaub auf Mallorca. Und aus diesem Urlaub bekommen wir Eigentümer ein Schreiben, das wir es zu unterlassen haben sie schlecht zu bewerten....
    DerBayer1 Hallo, ja wir haben auch diesen etwas merkwürdigen Brief erhalten. Wir sind gespannt, wann wir die Abrechnungen erhalten. Unsere WEG weiß leider nicht mehr weiter!
    musicfolger Gestern Klage beim AG FFB abgegeben - Mehrfach Zahlung von WEG Nutzungsgebühren bestätigt, nie angekommen, sonst viel auf Mallorca ...

    2.
  3. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Aufgrund der Bilder wusste ich bereits, dass uns hier ein Bistro/Imbiss erwartet.
    Das Ambiente ist ok, man sitzt nicht sehr beengt.
    Bestellt und bezahlt wird an der Theke.
    Über der Theke hängen Tafeln mit den Speisen.

    Wir 3 haben vor Ort gegessen, sind aber alleine gewesen. Wir konnten aber beobachten, dass fast ständig jemand etwas "to go" bestellt hat.
    Scheint also durchaus beliebt zu sein.

    Gegessen haben wir gebackene Wantan, Sommerrollen mit Garnelen, Knuspriges Hühnchen mit Rotcurry und Reisnudelschale mit Schweinefleisch.
    Die Portionen sind groß gewesen, preislich und geschmacklich gut und in Ordnung.
    Der Service hat noch etwas Luft nach oben.
    Insgesamt 3,5 Sterne, die ich aufrunde.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Vietnamesische Restaurants in Germering

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    3.
  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Wir haben am Samstag einen Baby-Igel, welcher voller Parasiten und Larven war, in München gefunden. Diesen haben wir dann in die Tierklinik gebracht und wurden sofort sehr freundlich und überaus kompetent beraten und der Igel dort aufgenommen und behandelt. Sie heißt jetzt Trudi und wird weiterhin dort aufgepäppelt. Wir hoffen, dass sie überleben wird und dann ein Leben in Freiheit führen kann.

    geschrieben für:

    Fachärzte für Tiermedizin / Sonstige Tiermedizin in Germering

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    4.
  5. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    Heute, 02.10.2021, bin ich beim Aldi im GEP Germering gewesen.

    Die Kassiererin an der Kasse (nicht der Kollege an der andere Kasse), um 17.55 Uhr, war unfreundlich zu fast alle Kunden in der Zeit, als ich in der Schlange stand.

    Eine Kassiererin sollte wissen, wie man mit Kunden umgeht, auch wenn man privat vielleicht ein schlechter Tag hatte.

    Sonst sollte man sie, meiner Meinung nach, nur im Lager arbeiten lassen, wo der Kundenkontakt nicht so intens ist.

    Ein sonst zufriedener ALDI-Kunde,

    Mit freundlichen Grüßen
    Ein Kassierer-Kollege

    geschrieben für:

    Verbrauchermärkte / Wein in Germering

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    5.
  6. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Vorsicht Abgezocke!
    Eigentlich wollte ich nur mein Schutzblech und das Licht reparieren lassen, dann wurden mir die vorderen Bremsbacken als völlig abnutzt aufgeschwatzt und das Vorderrad war angeblich falsch herum aufgezogen.
    Bei den Bremsbacken war ich mir nicht mehr sicher, welche kurz zuvor ausgetauscht worden waren, daher habe ich sie mir anschließend geben lassen - es waren die Neuen, die nur an einer Stelle abgenutzt waren. Erst nach Nachfrage haben sie festgestellt, dass sie wieder so angebracht waren, dass sie schleifen - also auch noch schlampig gearbeitet.
    Beim Licht hatte er gleich bei der Inspektion festgegstellt, dass der Stecker rausgefallen war. Leider habe ich versäumt, zu überprüfen, ob das Licht noch ging - prompt habe ich jetzt ein neues Vorderlicht, das störend laut ist, was mich richtig ärgert, das Alte war nicht zu hören :-((
    Insgesamt fühle ich mich ausgenutzt und abgezockt - nie wieder gehe ich da hin!

    geschrieben für:

    Fahrräder in Germering

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    6.
  7. Userbewertung: 4 von 5 Sternen
    von goggo04

    Strickwarenzentrale schließt für immer

    Vor acht Jahren, im Oktober 2013, hat eine Nachricht aus der Geschäftswelt für Aufregung gesorgt: Die Strickwarenzentrale, die damals seit über 50 Jahren in Germering und Fürstenfeldbruck Kurzwaren und Bekleidung verkaufte, schloss ihre Geschäfte. Der Firmeninhaber Hans-Dietrich Hofmann verabschiedete sich in den Ruhestand, einen Nachfolger hatte er nicht gefunden.

    Germering – Einziges Überbleibsel der an der Friedenstraße residierenden Strickzentrale war die Kurzwaren-Dependance an der Otto-Wagner-Straße. Helga Hnat, die bis zur Geschäftsaufgabe von Hofmann bei der Strickwarenzentrale angestellt war, übernahm den Laden und durfte ihn unter dem bewährten Namen weiterführen.

    Jetzt, acht Jahre später, hat Helga Hnat dasselbe Problem, wie ihr damaliger Chef. „Irgendwann ist Schluss“, sagt die bald 70-Jährige und kündigt ihren Ruhestand an. Geschäftsnachfolger hat auch sie keine gefunden. Ab dem 1. Oktober soll es noch einen dreiwöchigen Ausverkauf geben. Dann ist der Name Strickwarenzentrale endgültig Geschichte.

    Strickwarenzentrale Germering: Wie eine eigene Welt
    Wenn man den kleinen Laden an der Otto-Wagner-Straße betritt, befindet man sich in einer eigenen Welt. Stoffbahnen und aufgereihte Wollknäuel, Fäden und Garne in allen Farben und Stärken, Knöpfe und Gummis, Stricknadeln und Bügelflicken: Hier gibt es alles, was man zum Handarbeiten braucht. Lang wird sich dieses Bild nicht mehr bieten. Es ist das letzte Geschäft dieser Art in Germering und weit darüber hinaus.

    Helga Hnat ist auf Umwegen zum Strickwaren-Metier gekommen. Wie ihre beiden Angestellten Claudia Doennecke und Elisabeth Keller hat sie etwas ganz anderes gelernt und ist 1981 als Quereinsteigerin zur Strickwarenzentrale gekommen. Fremd war ihr das Kurzwarengeschäft allerdings nicht: „Meine Mama hatte einen Handarbeitsladen.“ Außerdem habe sie schon immer gerne gestrickt, gestickt und genäht. Also habe sie vor mittlerweile 40 Jahren bei der Strickwarenzentrale den Versuch gestartet, ob ihr die Branche gefällt – und ist nicht mehr davon losgekommen.

    Strickwarenzentale Germering: Arbeit hat immer Spaß gemacht
    „Die Arbeit hat immer Spaß gemacht“, erzählt Helga Hnat rückblickend. Und ihre Noch-Mitstreiterinnen stimmen eindeutig zu. „Es ist schon ein Stück Wehmut dabei, wenn wir schließen,“ ergänzt Elisabeth Keller: „Der Laden war immer unser zweites Wohnzimmer.“

    Die Strickwarenzentrale hat bis zuletzt von ihren Stammkunden gelebt, sagt Helga Hnat. Sie hat in den vergangen Jahren gemerkt, dass sich das Einkaufsverhalten in Germering geändert hat. Der Standort südlich der Friedenstraße sei mittlerweile zu stark vom Zentrum abgehängt. Das vor Jahren ausgegebene Ziel einer Einkaufsmeile Otto-Wagner-Straße sei nie erreicht worden.

    Die Pandemie mit ihren Lockdowns hat das Geschäft natürlich auch getroffen. Im Großen und Ganzen habe man es aber ganz gut überstanden, sagt Helga Hnat. Die staatlichen Hilfen seien zuverlässig geflossen. Und die Tage nach dem ersten Lockdown seien die umsatzstärksten in den vergangenen 40 Jahren gewesen – vor allem auch, weil die vielen Kundinnen Materialien zum Nähen von Masken benötigten.

    Vom 1. bis zum 23. Oktober soll nun alles verkauft werden, was noch im Laden ist. Sonderpreise werden diesen letzten Einkauf in einem örtlichen Kurzwaren-Geschäft attraktiver machen. Dann schließt Helga Hnat ihr Geschäft für immer. VonKlaus Greif/münchner merkur

    geschrieben für:

    Handarbeiten in Germering

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    johannson Sehr schade, die Betriebsaufgabe. Dank dem Autor Klaus Greif für den einfühlsamen Bericht und die ganz und gar treffliche "Wertung"!

    7.
  8. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    normalerweise sind die Helferinnen fleissig und schnell. aber wehe, man braucht einen termin. ich habe es 3x versucht telefonisch durchzukommen, aber keine chance. eine option ist: bei anruf wird man gefragt, ob man warten will oder eine nachricht hinterlassen will. beim warten um direkt mit den helferinnen zu sprechen wird man nach 2 minuten rausgeschmissen und wenn man eine nachricht hinterlässt, mit der bitte um rückruf.... ich warte heute noch darauf. konsequenz: ich war die längste zeit hier als patient....

    geschrieben für:

    Fachärzte für Augenheilkunde in Germering

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    8.
  9. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    Vor dem Neubau und der Neueröffnung waren sie besser in jeder Hinsicht.... Preise ok- sauber ist es auch- aber irgendwas ist anders.... Wirkt kalt irgendwie...

    geschrieben für:

    Bars und Lounges in Germering

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    9.
  10. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Einzige Katastrophe!!!! Frau Hempler beschreibt sich als seriöse Hausverwaltung mit einem rundum sorglos Paket. Wohl eher das Gegenteil ist der Fall. Es ist August 2021 wir haben immer noch keine Abrechnung für das vergangene Jahr erhalten. Ich dache, Frau Hempler kann mit ihren profunden buchhalterischen Kenntnissen eine fristgerechte Abrechnung erstellen - auch hier wird man getäuscht. Wir haben Frau Hempler seit Vertragsabschluss nicht einmal gesehen. Dieser Hausverwaltung gehört die Gewerbeerlaubnis entzogen!

    geschrieben für:

    Hausverwaltung und Grundstücksverwaltung in Germering

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    _Blümchen_ Hallo, haben Sie auch diesen Brief erhalten? Wir warten auch noch auf unsere Abrechnung, uns wurde mitgeteilt, das es in der Buchhaltung Mangel an Mitarbeitern gibt, aber Frau Hempler scheint dies egal zu sein, denn sie macht lieber Urlaub auf Mallorca. Und aus diesem Urlaub bekommen wir Eigentümer ein Schreiben, das wir es zu unterlassen haben sie schlecht zu bewerten....
    DerBayer1 Hallo, ja wir haben auch diesen etwas merkwürdigen Brief erhalten. Wir sind gespannt, wann wir die Abrechnungen erhalten. Unsere WEG weiß leider nicht mehr weiter!
    musicfolger Gestern Klage beim AG FFB abgegeben - Mehrfach Zahlung von WEG Nutzungsgebühren bestätigt, nie angekommen, sonst viel auf Mallorca ...

    10.