Bewertung von Ein golocal Nutzer zu Bäckerei Bernd Neubauer

5

Bewertung zu Bäckerei Bernd Neubauer

Ein golocal Nutzer
Am Freitag-Nachmittag um drei war das Brotregal schon etwas leerer, aber noch mit einigen Sorten gefüllt. Besonders schön anzusehen ein schlankes, glänzendes Hanfbrot von vielleicht 750 Gramm, gerade brachte die Verkäuferin frische kleine, 500 Gramm Vollkornbrote aus der Backstube. Ein ganz wunderbares, festes, Korn-an-Korn-Brot, das allerdings gute Zähne verlangt. Es lässt sich in millimeterdünne Scheiben schneiden, mit guter Butter ein Hoch-Genuss.
Die Verkäuferin hat in jeder Phase unseres Verkaufsgespräches den Preis der Ware im Kopf addiert und mir trotzdem Auskunft gegeben und eingepackt. Das können nur die erfahrenen Profis. Hut ab und Hochachtung.
Der winzige Laden war gut frequentiert, die erstklassigen Backwaren sehr preiswert. Ein 500-Gramm-Brot, drei Stücken Kuchen und eine Tüte Mürbegebäck für 5,50 Euro. Viel zu billig, denkt da der hauptstädtische Brotfreund.

Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen
opavati® Heute gab es leider kein schwarzes Vollkornbrot, für das sich jede Reise lohnt. Deshalb nur Kuchen, der jedoch nicht mit der Qualität der Brote mithalten kann. Einzig der Pfannkuchen war von guter Qualität. Das Kranz-U war intensiv mit Bittermandelöl belastet, was noch als Geschmacksache zu werten ist. Der sogenannte Mohnkuchen hatte kaum Mohn und die Masse die diesen in der Schwebe hielt, war ein gutes Beispiel für das Streben Wasser schnittfest zu machen. 1,50 für solch ein Stück zu verlangen ist ungezogen und der Kunde hätte die doppelte Menge Mohn verdient. Schade, so etwas sollte ein hoch qualifizierter Handwerksbäcker nicht unter die Leute bringen. Sehr ärgerlich!

* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern