Bewertung von Tobias Großhirn zu Berufsförderungswerk Hamburg GmbH

1

Bewertung zu Berufsförderungswerk Hamburg GmbH

Tobias Großhirn
Schweine die man schlachten will, braucht man vorher nicht noch treten. ;-)

Das soziale Verhalten der Lehrkräfte gegenüber den Auszubildenden ist beim BFW Hamburg wirklich katastrophal, oder salopp formuliert unter aller Sau. Es ist wirklich unglaublich, was sich einige der Lehrkräfte gegenüber den Auszubildenden für verbale Ausgleisungen erlauben. Zum Beispiel wurde einem körperlich behinderten Freund von mir von gleich vier Lehrkräften/Angestellten ziemlich kränkende Sachen gesagt. Dabei wird aber stets gute Miene zum bösen Spiel gemacht. Einfach nur ekelhaft!

Eine seriöse Einrichtung ist das definitiv nicht. Ich bin froh, dass ich da rechtzeitig rausgekommen bin. Eine kompetente Ausbildung die einen auf den modernen Arbeitsmarkt vorbereitet, erhält man hier auch nicht. Anstatt stark gemacht (was das Motto der Einrichtung ist) wird man hier schikaniert. Wie es den Auszubildenden, die ja auch Menschen sind, dabei geht, spielt keine Rolle. Hauptsache das BFW erhält seine Gelder von den Kostenträgern, damit es weiterbestehen kann.

Sagt mal, kapiert Ihr eigentlich, dass Ihr es mit Menschen zu tun habt und nicht mit Schweinen? Wenn Ihr die für eure ach so ehrbare Einrichtung sucht, dann müsst Ihr zum Fleischer gehen. Nur dort werdet Ihr keine lebendigen Lebewesen finden.

Sorry, aber vom BFW Hamburg kann ich nur abraten, weil:
- unhöfliche inkompetente Lehrkräfte
- schlechte Ausbildung
- miserable asoziale Atmosphäre
- generelle Menschenfeindlichkeit

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Jolly Roger Ich kenne das Berufsförderungswerk Hamburg GmbH auch von meiner Dienstzeit bei der Bullerei. Es war mir nie vertrauenswürdig.