Bewertung von Jolly Roger zu Elbstrand Oevelgönne/Neumühlen

5

Bewertung zu Elbstrand Oevelgönne/Neumühlen

Jolly Roger „Insider“
Hallo

Der Hamburger Hafen hat neben dem Michel, den Landungsbrücken, dem Elbtunnel und dem Strand Pauli noch diverse andere Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen.

Es gibt die fünf evangelischen Hauptkirchen:

• St. Petri (ältester Altstadtkern)
• St. Nikolai (ursprünglich in der Alsterschleife, heute in Harvestehude)
• St. Katharinen (auf der Elbinsel Grimm)
• St. Jacobi (östliche Stadterweiterung)
• St. Michaelis (in der Neustadt, bekannt als „Michel“).

Dann will ich noch auf die zwei grossen Moscheen hinweisen:

• Blaue Moschee - Islamisches Zentrum Hamburg in Harvestehude an der Aussenalster

• Centrum-Moschee in St. Georg / Böckmannstrasse

Natürlich gibt es auch noch mehr, aber die will ich nicht beschreiben.

Die Hamburger können sich in vielen Parks aufhalten, um zu grillen, spielen oder nur spazieren zu gehen. Viele Parks und Gärten sind von fleissigen Usern beschrieben worden. Es fehlt hier noch der Hamburger Elbstrand in Oevelgönne/Neumühlen.

Fährt man die Grosse Elbstrasse mit diversen Restaurants in Richtung Westen, kommt man auf die Strasse Neumühlen. Sie führt am Augustinum (Hamburgs renommiertester Seniorenresidenz) und rechts an den vielen unter Denkmalschutz stehenden kleinen Kapitänshäuschen und dem Museumshafen vorbei.

Hier gibt es auch noch diverse, coronabedingt geschlossene Restaurationen und wir kommen endlich zum Hausstrand Hamburgs. Bei warmen, sonnigem Wetter kann man viele sonnenhungrige, aber auch nackerte sehen und die Polizei toleriert es.

Es ist ein feiner Sandstrand, der sich von Neumühlen bis nach Teufelsbrück erstreckt. Aber es gibt auch den weniger bekannten Strand in Nienstedten unterhalb Blankenese.

Hier in Oevelgönne kommt man an kleinen Strandimbissen und Cafés vorbei. In dieser Zeit darf man sich nicht setzen und seine bestellten Speisen geniessen. Man muss sie mitnehmen und kann sich aber am Ufer hinsetzen.

Gut 500 Meter hinter dem Museumshafen liegt faul am Strand ein Riesengranitbrocken, der auf den Namen Alter Schwede getauft wurde. Man hat ihn bei Baggerarbeiten in der Elbe gefunden und er soll sich vor 400 000 Jahren während der Eiszeit auf den Weg gemacht haben.

Hinter dem Riesenbrocken geht es dann auf den Weg, der den Namen Hans - Leip - Ufer trägt. Ein Angriffspunkt unter den Linken. Egal, denn nach 100 Metern kommt ein kleiner Imbiss vom Restaurant Brücke 10 im Strandhaus. Jenna schnupperte und fand heraus, dass es dort gegrillte Bratwürstchen gab. Sie blieb einfach solange sitzen, bis ich eine Bratwurste im knusprigen Brötchen für 3,80 € kaufte und sie geschwisterlich mit ihr teilte.

Gestärkt machten wir uns auf den Heimweg, diesmal nicht über den Strand, sondern an den vielen kleinen ehrwürdigen, unter Denkmalschutz stehenden, Kapitänshäuschen vorbei. Der Weg ist 1,5 Meter breit, das Radfahren ist verboten und die Maskenpflicht besteht nur an den Wochenenden.

Man kann ja vorsichtig aneinander vorbei gehen. Nun noch durch den Park in Richtung Scherrer und da stand unser Auto. Hier ist das Parken frei, sonst ist ab Hohenzollernring bis weit hinter dem Hauptbahnhof nur Anwohnerparken erlaubt.

So vergrätzt sich der Verkehrssenator die Hamburger Touristen.

bestätigt durch Community

Ausgezeichnete Bewertung

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Ausgeblendete 19 Kommentare anzeigen
Jolly Roger Die Bilder sind noch in der Produktion

Viele siehst du ja schon unter Museumshafen, Augustinum, Restauration Brücke 10
Felixel hab schon nachgesehen!!! Daumen Glückwunsch! Siehste anderen gefällt auch euer Hamburg, nicht nur mir.
Blattlaus Ich habe nur einen Elbstrand entdeckt, und zwar sind wir da das Treppenviertel hinab gestiegen. Das wird dann wohl ein anderer gewesen sein. Mir hat es dort sehr gut gefallen, würde ich gerne nochmal hin.
Jolly Roger Blattlaus; guckst du hier:

https://www.golocal.de/hamburg/freizeitanlagen/wittenbergener-strand-YUDOW/?srrsp=Wittenbergener+Strand

Vor 6 Jahren hatten Sedina und ich ihn beschrieben
Sedina Ja da sind wir mit Jenna spazieren gegangen, aber von da nach Övelgönne sind fast 10 km.
Bist Du denn im Landhaus Scherrer eingekehrt und hast Dich vom Spitzenkoch Wehmann bekochen lassen?

* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern