Bewertung von Ein golocal Nutzer zu Steingarten im Stadtpark

5

Bewertung zu Steingarten im Stadtpark

Ein golocal Nutzer
Und noch eine letzte/vorletzte Bewertung im und um den Stadtpark:

Quer durch den Stadtpark zog sich die Hindenburgstrasse, die seit kurzer Zeit nach dem von den Nazis getöteten SPD Politiker Otto Wells umgewidmet wurde.

Westlich der Otto Wells Strasse befindet sich die restaurierte „Trinkhalle“, an der der Blindengarten grenzt.

Gegenüber der Trinkhalle ist das Restaurant Landhaus Walter, eine angesagte Institution in Hamburg.

Rechts vom Landhaus Walter, in Richtung Südring, wurden durch umfangreiche Wiederherstellungsmassnahmen der neue Steingarten erstellt. Durch einen schön gestalteten Weg, von Hecken umsäumt, treffen wir zuerst auf einen Brunnen mit einer sitzenden nackten Schönheit (Weiblicher Akt). Der Gartenbauingenieur Johannes Köster schuf die Anlage des Steingartens 1928.

In der Nachkriegszeit wurde der Steingarten mit pflegeleichten Gehölzen bepflanzt und mit dem runden Brunnen neben dem Landhaus Walter ergänzt.

Durch historische Bepflanzungspläne und Fotografien konnte man einige der ehemaligen Zierbeete aus Gründen der Pflegeerleichterung zu Rasenflächen umgestalten. Dabei ist aber das Raumkonzept erhalten geblieben.

Im Steingarten befinden sich einige Bänke, auf denen man sich ausruhen und die Natur geniessen kann.

In Blickrichtung Süden erkennen wir im Vordergrund den Steingarten und im Hintergrund den roten Pavillon, auf dem ebenfalls eine Figur thront.

Dieser Pavillon ist Anziehungspunkt für Jugendliche geworden, die in oder neben dem Pavillon grillen.

Leider verlassen sie das Gelände und lassen ihren "Dreck" liegen.

Der Beitrag wurde zuletzt geändert



* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern