Neueste Bewertungen für Hamburg im Bereich Shopping

  1. "Der Strumpfladen" E. Döring & Co.

    Branche: Bekleidung / Kurzwaren

    Poststr. 23, 20354 Hamburg

    Tel: (040) 34 05 72 42

    1.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Sehr nettes und kompetentes Personal, gut sortiert und mit üblichen Preisen. Leider kaum bekannt ist, dass man hier auch Ware bestellen kann, die auf Wunsch auch zugeschickt wird.




    Neu hinzugefügte Fotos
  2. Juwelier ZERO

    Branche: Schmuck / Uhren

    Quarree 8, 22041 Hamburg

    Tel: (040) 68 28 51 51

    2.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    via Android


    update:
    Lage: Barrierfrei , 1. Etage, über Lift erreichbar.
    ************
    ZERO - love it!
    Wenn klein aber fein- dann hier.
    Dieser Laden, hinter dessen kleiner Verkaufstheke ein recht charmanter Herr für Rat und Tat und Verkauf zuständig ist, bietet alles was das zu  verwöhnende  Schmuckherz begehrt.
    Hierbei ist es gleichgültig ob man seinem Schatzerl eine hochwertige Armbanduhr zu Weihnachten, dem Enkel das Taufarmbändchen, der Schwiegermum den hübschen Anhänger überreichen oder sich gleich trauen will und nach dem Verlobungsring auch den Trauring hier erstehen möchte. Riesig groß ist die Auswahl zwar nicht aber es gibt hier quasi die noch bezahlbare Crème de la Chrome.

    Ich oute mich hiermit als bekennender Fossil-Schmuck-Fan!  Erfreulicherweise gibt es hübschen und nicht zu klobigen Herrenschmuck was mich immer wieder mal dazu bringt hier das eine oder andere Stück zu erstehen - allerdings für mich. Man gönnt sich ja sonst nichts und insbesondere  Herrenschmuck mit ledernen Elementen kann auch einem weiblichen Wesen durchaus zur Zierde gereichen "zwinker". 

    Zum wunderschönen, in eher sachlicher Atmosphäre dargebotenen  Blingbling  kommt noch die vorteilhafte Lage des Shops inmitten des  eher unübersichtlichen Quarrees nahe meines Lieblingscafés  im Obergeschoss und mit mehreren Parkhäusern in der Nähe.

    Tip: man ist hier auf sehr persönliche Trauring- Beratung spezialisiert.



    kisto Der Zug ist für mich abgefahren (trauringmäßig - 1x verheiratet - 2 Trauringe -Soll erfüllt). ;)
    Aber ansonsten hört es sich gut an. Da würde ich auch stöbern wollen....Ein schöner Bericht, liebe windfee!
    Ausgeblendete 8 Kommentare anzeigen

    Neu hinzugefügte Fotos
  3. Bijou Brigitte

    Branche: Schmuck

    Quarree 8 -10, 22041 Hamburg

    Tel: (0700) 49 59 69

    3.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    via Android


    Update:
    Barrierefrei aber knapp bemessen.
    ****************
    Da BB (Nein, nicht die Bardot) auch sehr hübschen Echtschmuck anbietet und ich mich standhaft weigere die etablierten Namen alteingesessener Schmuckstückanbieter mit zu finanzieren schaue ich immer gerne in diese Glitzerbüdchen rein.
    Insbesondere die Pretiosen von "secrets"haben es mir angetan. "Geheimnisse" vertreibt nämlich eine geflügelte Kollektion. Dahinter verbergen sich Anhänger und Ohrschmuck in rhodiniertem Echtsilber. Die mit Strass besetzten Stücke sind als Ohrschmuck in verschiedenen Varianten und wie die Anhänger in unterschiedlichen Größen erhältlich. Lediglich die Form ist natürlich immer die gleiche.

    Ich kann nicht sagen woher mein Faible für diese eleganten, nicht abgehobenen Nettigkeiten kommt. Fakt ist, ich habe alle Teile der Serie.

    BB steht aber nach wie als erstes für recht hochwertige Modeschmuck/-serien.

    Eine kleine Prinzessin verliert sich wahrscheinlich eher in den rosarot-netten niedlichen Haarspangen mit passendem Halsschmuck und Täschchen.
    Die ausgewachsene Dame kann sich hier zum verschönernden Beiwerk noch mit Schals und weiteren Accessoires eindecken. Wenn sie sich und Töchterchen eingedeckt und noch ein paar Münzen übrig sind macht sie Papa noch eine Freude indem sie ihn mit einem netten Lederarmband oder einer Kautschukkette eine abendliche Freude bereitet.
    Und wenn nicht grade Breitling auf dem Zifferblatt eingemeißelt sein muss liegt auch noch die Armbanduhr für Mama hier bereit. Mit BB kann jeder.

    Der Service ist in allen Filialen, die ich bisher mit meinem Kauf beeehrte, wirklich sehr gut und, für eine Kette, überraschend kompetent. Mit sprichwörtlicher Engelsgeduld wird man hier, unabhängig von der Menge an Kunden, bedient.

    Im Gegensatz zu anderen Schmuckboutiquen hatte BB auch nie dieses Billiganbieterimage. Interessanterweise kommt BB auch mit sehr wenig nerviger Werbung aus. Die Marke spricht also für sich. Toll!



    Ausgeblendete 5 Kommentare anzeigen
    FalkdS Ich ahnte, warum mein Schatz da gern einkehrt und selten ohne was mitzunehmen wieder raus kehrt... ;-)
    Danke für die schöne Bewertung.

    Neu hinzugefügte Fotos
  4. Otto Versand

    Branche: Versandhandel

    Werner-Otto-Straße 1 -7, 22179 Hamburg

    Tel: (01806) 30 30 30

    4.
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Katastrophaler Service! Unfreundliche und unfähige Mitarbeiter!
    Meine Lieferung ging verloren (ein riesiges Bett!)- es kümmerte sich keiner darum! Ich musste bei Hermes anrufen!
    Ist nie wieder aufgetaucht!



    Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen
    Exlenker Der Ottoversand hat ja irgendwie überall seine Finger drin.
    U.a. die ECE - Einkaufs - Center - Deutschlandweit.

    Neu hinzugefügte Fotos
  5. 1 Bewertung

    bestätigt durch Community

    Hanseviertel

    Branche: Kaufhäuser / Boutiquen

    Große Bleichen 30, 20354 Hamburg

    Tel: (040) 348 09 30

    5.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    via Android


    Das Fazit als Update mal zu Anfang:
    Wer es beim Shoppen, genießen, flanieren so wie ich eher übersichtlich, gediegen, edel und geschmackvoll mag und warmes hansestisches Flair der Glitzerwelt vorzieht sollte sich hier mal genauer umschauen:)

    Mittendrin im Herzen Hamburgs, im Wohnzimmer quasi, nahe des Jungferstiegs, des Alsterfleets und flankiert vom Passageviertel erhebt sich das imposante, geklinkerte "Hanse Viertel" das sich sehr angenehm vom üblichen, oft steril wirkenden Shoppingmal-Einerlei unterscheidet.
    Diese modernen Ekz sind ja oft überdimensional ausgeleuchtet was gerne mal mit "tageslichtangepasst " begründet wird. Nun ist das ja so eine Sache mit dem Hamburger Shiedweddertageslicht...

    Die hier eher gedämpfte Helligkeit, die hauptsächlich durch die andernorts schon erwähnte Glaskuppel eher dem echten HaHa Licht entspricht, empfinde ich als deutlich angenehmer und wohlgefälliger für das Auge.
    Fast alle Shops sind diesem Lichtkonzept angeglichen was mMn ebenfalls die angenehme Atmosphäre harmonisch untermalt.

    Ich war wirklich überrascht das sich der mit durchaus luxuriösen Läden, Boutiquen und Edelspeisereien bestückte Bereich über gute 9000 qm erstreckt. Aufgrund der verwinkelten Bauweise des gesamten Hansekomplexes fällt die enorme Größe garnicht auf. Obwohl ich hier schon mehrfach über den mit Messingwappen, Sprüchen u ä. verzierten Boden
    flanierte und meine Gelüste mit schmackhaften Speisen stillte kenne ich wahrlich längst nicht alles.

    Ich möchte nun aber den Hauptaugenmerk von den Geschäften und Geschäftchen hin zum Gesamtkomplex "Hanseviertel " lenken.

    Zunächst einmal ist das Bauwerk längst nicht so alt wie die bemerkenswerte typisch norddeutsche Rotklinkerbauweise vermuten lässt. Vom ersten Spatenstich bis zur Eröffnung gingen grade mal erstaunliche 2 1/2 Jahre (Ja, auch Hamburg kann schnell) ins Land bevor sich im Herbst 1980 der unkonventionell gestaltete Haupteingang dem Publikum öffnete.
    Anmerkung der Verfasserin: in Wahrheit beruht die flotte Entstehung eher auf der Tatsache das eine große deutsche Versicherungs-Ag Besitzer des Komplexes ist. Also nix mit " Hamburg kann fix", sorry :).
    In den Jahren danach gesellten sich ein Hotel der renommierten "Renaissance" (MARRIOT) Kette und ein lustiges Parkhaus dazu. Lustig deshalb weil die Parkdecks mithilfe von Obstbildern irrtumsresistent gekennzeichnet sind und wir uns dennoch schon mal in den Etagen irrten.

    Den optischen Mittelpunkt der Geldausgebzone bildet eine sogenannte Rotunde die von der markantesten Stelle der gewölbten Glasfensterkuppel überdacht ist. Den Mittelpunkt der Rotunde und des hier angesiedelten Cafés bildet wiederum eine schwimmende Erdkugel die im Winter von einer, fotografisch dokumentierten :), Zipfelmütze ordentlich gewärmt wird. Zusammen mit der großartigen Beleuchtung verleiht diese Kulisse dem Hanseviertel einen mMn einzigartigen Charme wie er in Hamburg einmalig weil unverwechselbar sein dürfte. An Stelle von Weihnachtsbäume zieren etliche weihnachtlich beleuchtete Pflanzenkübel die Wände was den Passagencharakter gradezu malerisch unterstreicht und den warmen Kontrast zu kalten Außenwelt verstärkt.
    Als "Warme, hanseatische Eleganz" möchte ich das bezeichnen.

    Das einzige was mich persönlich richtig stört ist der sogenannte "Hummerstand" von Edeka (das ich hier am wenigsten erwartet hätte). Mitten in einem Kreuzungspunkt der Passagen platziert kann man hier flüssigen und feststofflichen Genüssen frönen. Aufgrund der "Mondänität" trifft man hier gerne mal auf Damen in zu kurzen Röcken und Herren mit schlecht gebundenen Krawatten und einem angebissenen Apfel am Ohr. Sorry, garnicht mein Ding.

    Bemerkenswert finde ich neben der Rotunde das Glockenspiel über dem Haupteingang.
    23 Messingglocken und
    -bimmeln (wer poliert die eigentlich?) beschallen hier täglich weithin hörbar und mehr oder minder angenehm das Publikum das die Poststraße, große Bleichen und neuer Wall bevölkert. Von den verschiedenen Liedinterpretationen gefällt mir übrigens "my Bonny is over the ocean " am besten. Da singe ich mit!

    Unter dem Schutz des Passagehimmels finden übrigens zudem regelmäßig Modeschauen und weitere Events statt.

    Enden möchte ich mit den unvermeidlichen technischen Daten:

    Baukosten: 200 mio Mark
    Baumaterialien: Rotklinker, Backstein und jede Menge Glas und Stahl für die Bedachung.
    Gesamtgrundfläche: 45 000qm.

    Besondere Erwähnung gilt dem Architektenteam Gerkan, Marg und Partner, GMP.
    Zu ihrer Vita zählen der Neubau Berliner Bahnhof "schwärm", die unglaublich gelungene und leichtfüßig gestaltete Glashalle der neuen Leipziger Messe (ich war dort und war begeistert!), der Hamburger Flughafen, Flughafen Tegel und Terminals des Stuttgarter Flughafens.
    Die Liste umfasst desweiteren den Umbau des Berliners Olympiastadions, die Frankfurter Commerzbank Arena und das Kölner Rheinenergie-Stadion.
    Ganz besonders erfreulich für mich als Saarländerin:
    auch die
    SAAR-GALERIE, ein Saarbrücker Ekz im Herzen der Stadt, entsprang der Feder der GMP Sozietät. In China gilt das Unternehmen als erfolgreichstes deutsches Architekturbüro.

    Das Sorgenkind der Sozietät ist BER...
    "oouha!" wie der Hamburger sagt - dazu muss man nichts mehr sagen...



    Nike Wie konnte diese hervorragende Bewertung 18 Stunden lang fast unentdeckt bleiben. Vielen Dank für das Vorstellen und für das Mitnehmen in das Hanseviertel, welches für einen erneuten Hamburgbesuch den Weg auf meine to - do - Liste gefunden hat.
    Ausgeblendete 10 Kommentare anzeigen
    kisto Ich gratuliere auch noch herzlich zur wohlverdienten Auszeichnung! Es bringt immer Spaß deine Beiträge zu lesen, Suse! :)

    Neu hinzugefügte Fotos
  6. COSTUME Damenmoden

    Branche: Mode / Bekleidung

    Mittelweg 125 A, 20148 Hamburg

    Tel: (040) 41 44 99 86

    6.
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Der Besitzer...unglaublich! !!Das muss man einfach selbst erleben...er hantiert hektisch an den Kleidern,die man ansehen/kaufen?möchte...reagiert patzig,beleidigt,zickig,erbost...ein absoluter Spass,diesen Menschen durch das Betreten seines mit offensichtlich in Bangladesch gefertigten Plunder übervollen Ladens aus dem Gleichgewicht zu bringen.Spart comedy-Karten:)




    Neu hinzugefügte Fotos
  7. 1 Bewertung

    bestätigt durch Community

    Checkin

    Triumph International Shop Hamburg Quarree Wandsbek

    Branche: Dessous

    Wandsbeker Marktstr. 103, 22041 Hamburg

    Tel: (040) 28 80 68 44

    7.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    via Android


    Das bei den triumphalen Textilien die Nähte etwas fester genadelt, die Spitzen etwas sorgfältiger verarbeitet und die Feinstofflichkeiten etwas hochwertiger sind ist ja hinlänglich bekannt. Hochwertig klar, modern, hip, flott beim Dessousdino?
    Naja - dachte ich...

    Derweil bin ich davon überzeugt das Triumph nicht nur für Damen und Herren mit eher konservativ/klassischem Geschmack edles Stoffwerk
    bereit hält denn ich stattete kürzlich diesem Shop einen Besuch ab und das auch noch in entzückender Begleitung.
    Das Ergebnis sollte nicht nur mich erfreuen..

    Beim Stöbern ließen wir die fachkompetente, schicke Dame des Hauses erst mal außen vor. Unser "Wir möchten uns nur informieren " quittierte sie mit einem hanseatischen Lächeln um sich dann erst mal ihrer unsichtbaren Arbeit zu widmen.

    Mein Farbfaible rot/schwarz ist reichlich in meinem Wäscheschrank vertreten und so sollte es mal was ganz anderes sein.
    Meiner an diesem Tag eher schwachen Entscheidungsfreudigkeit ist es zu verdanken das ich nun weiß wie hübsch Dessous in Petroltönen mit heller Haut kommunizieren. Gleiches erkannte ich zudem auch für dunkelblau und gedecktes Violett-jedenfalls bei mir. Die Farben-Modell-und Größenauswahl ist hier in allen Preislagen wirklich grandios!

    Das pflaumfarbene Ensemble, welches meine figürlichen Gegebenheiten am feinsten umgarnt hat, konnte mich dennoch nicht zu 100% überzeugen da insgesamt es 130 € für (schwarze) Nahtstrümpfe, Oberteil, String und Strapsgürtel doch eine ordentliche Lücke im Budget hinterlassen hätten.

    Nachdem ich mich in der komfortablen Kabine dem dunkelbunten Träumchen entwunden hatte hielt mir die wirklich entzückende Begleitung ein Negligé unter die Nase. Mattglänzende, mitternachtsblaue Seide mit Spitze an den richtigen Stellen. Schick und genau meiner Idee entsprechend:
    Edel, ohne Plan aber mit Hintergedanken. Nicht zu offensichtlich aber dennoch aufregend.
    Das Hemdchen passte wie angegossen "Freude" und ich nahm es in die engere Auswahl. Seide, quasi das edelstoffliche Pendant zu Leder, Luxus auf der Haut, das geht immer!
    Weiter ging die Reise durch die Regale und Wäscheständer und wenn ich nen 500er übrig gehabt hätte...auweia. Von schlichter Baumwollalltagswäsche bis clubtauglich ist alles vertreten, wenn auch zT in geringen Beständen.

    Da die saisonalen Wetterbedingungen auch in HaHa vor Wäsche nicht halt machen fiel das Finden weiterer Alternativen schwerer als erwartet. Die derzeit angebotenen Kuschelpuschelplüschsachen im wärmenden Homewearstyle finde ich zwar entzückend aber die müssen noch warten, vielleicht bis ich doppelt so alt wie derzeit bin.

    Meine Suche nach DEM Teil wurde auf die Nachtwäsche ausgeweitet und ganz unauffällig gesellte sich Frau Hanseatisch unterstützend zu uns. Mittlerweile hatte sie zwei zufrieden wirkende Kundinnen souverän und flott bedient. Natürlich fiel ihr dennoch mein Zaudern auf.
    Ja, das nachtblaue Flatterteilchen fand sie auch toll, Seide sei ja immer gut für alles mögliche und das sie noch etwas besonderes in petto hat. Besagtes Teil gäbe es da noch in weinrot und knöchellang mit Schlitz, ob sie es mir mal zeigen dürfe weil sie rot als für mich besser geeignet hielt. Sprachs und entschwand. Die hat aber sehr genau geschaut...
    Das schmunzelnde Begleitergesicht indess sprach Bände und ich verzog mich mit rotem Schlitznachtkleidchen und Dame in die Kabine. Sie wollte mir unbedingt das breite Taillenband zur hübschen rückwärtigen Schleife drapieren. Derweil erzählte ich ihr das ich vor vielen Jahren als Serviertochter (so nannte man früher in Österreich eine Kellnerin) das korrekte Binden von gestärkten Bändern und Co lernte. Dennoch war es angenehm mich mal nicht selbst hinterrücks befummeln zu müssen.

    Die Distanzierte gestattete dem netten Menschen einen Blick in die Kabine weil ich nicht raus wollte. "Muss ja nicht jeder sehen."murmel"
    Dem Netten gefiel es sichtlich, mir sowieso, der Tag samt Weihnachten war gerettet und ich hatte mein Seidenkleidchen das nicht für jedermanns Augen gedacht ist.

    Also flugs wieder in die Winterklamotten und ab zur Kasse bevor ich es mir ob der 125€ nochmal überlege und mit leeren Händen davoneile. Ich zahlte und wir zogen von dannen um das feine Teil mit einem Stück Torte zu feiern.

    Nettes Detail am Rande: in der Seidenkleidtüte war ein Gutschein versteckt. Wie gesagt, die Begleitung ist wirklich lieb!
    Dafür kaufe ich mir wahrscheinlich einen vernünftigen Badeanzug - oder was ganz anderes. Das Stöbern bei/mit der Distanzierten war irgendwie spannend.

    Fazit:
    Ambiente diskret, edel, hell, eher sachlich, seriös und übersichtlich.
    Beratung kompetent, je nach Bedarf und Anspruch zurückhaltend oder nah dran.
    Auswahl großartig.
    Preise vertretbar.
    Sortiment gut durchmischt.
    Nicht alles ist in allen Größen vor Ort. Das gute online Angebot ergänzt die Palette.



    joergb. Na holla liebe Waldfee, was für eine scharfe erotisch knisternde Bewertung zu nachtschlafender Zeit - Daumenglückwunsch
    kisto Na, viel Spaß mit dem Teil! :) Seide finde ich auch ganz toll - ist nur nicht so weitläufig vertreten. Meist gibt es nur Chemiefasern... :(
    Ausgeblendete 49 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer ähnliches Modell (auf die Schnelle gefunden) :

    http://de.triumph.com/nachthemd/pure-silk/10163878.html?color=00JB_Burgundy40&size=0&pla-campaign=&pup_e=1&pup_id=DE_de%2B7613108129622&gclid=CjwKEAiA17LDBRDElqOGq8vR7m8SJAA1AC0_pqRNSsqztIAAChqaIL1NOUN8lVuOpaxxCMqdULvqlxoCDm7w_wcB
    kisto Habe ich gerade kurzerhand bestellt.:) Danke, Suse! Sowohl die Farbe als auch Form gefallen mir super.
    Nike Glückwunsch zum knisternden Dessous - Daumen! Wunderbar geschrieben, Suse! Nun habe ich auch Gelüste bekommen, mir wieder einmal so ein edles Teilchen zu gönnen, aber wo finde ich das nächste Triumpf - Fachgeschäft .... blätter .... blätter ....
    NC Hammer Tom Schönen Dank, da habe ich mir mal den Link zum Nachthemd angesehen und nun knallt mir golocal das Hemd als Werbung vor die Nase.

    Glw.z.GD
    Tikae Röchel.....Jetzt brauche ich erstmal eine kalte Dusche ! :-)))
    Seide als zartes Pendant zu Leder ......WIR verstehen uns !
    Nike Sonja, das hatte ich auch immer gedacht, musste mich aber kürzlich auch eines anderen belehren lassen. Die haben durchaus "reizendes" im Angebot und das hochwertig. :-)
    kisto Tom, ich glaube da muss ich dich enttäuschen... da ist dann deine Fantasie gefragt! ;)
    NC Hammer Tom Ooch :-( Ich hätte meine Augen geschlossen. ich meinte doch den Rest der Community. Mir reicht schon die Werbung auf golocal;
    "Tai & Hipster Slip" Rabatt bis zu 28%. Obwohl ich keinen Schimmer habe was ein Hipster Slip sein soll. :-)))
    Sedina Ja da bin ich etwas eifersüchtig auf Deine "entzückende Begleitung" ;-)))
    Glückwunsch zu dem Interessanten Beitrag aus der Welt der Frauen und zum Grünen Daumen !
    Tikae Nun ja .....ich würde so eine Bewertung auch gerne mal von einem Mann lesen .
    So bei der Jagd nach schöner U-Wäsche für IHN .
    Aber das bleibt wohl ein Traum und die ollen Buxen bleiben......und liefern keinen Stoff für Kopfkino :-D
    GAW Erstaunlich viel Text für so wenig Stoff 
    Aber edles Raupenleder hat schon seinen Reiz 
    Ich würde ja glatt über meinen Unterwäsche-Kauf schreiben; würde ich welche tragen 
    GAW Erstaunlich viel Text für so wenig Stoff 
    Aber edles Raupenleder hat schon seinen Reiz 
    Ich würde ja glatt über meinen Unterwäsche-Kauf schreiben; würde ich welche tragen 
    Tikae Irgendwie sehe ich hier doppelt :-D
    Ich wusste doch, diese Eierfons sind nicht das wahre ......
    Triumph habe ich heute mal gecheckt.
    Nö, das geht nicht für unten drunter.
    Ausser , man plant das Zölibat
    Tikae Dann bin ich offensichtlich irgendwo falsch abgebogen.
    Die gezeigten Ergebnisse wirkten abtörnend ......solide.
    NC Hammer Tom PFLEGEHINWEISE

    Nur für die Handwäsche geeignet.
    Nicht zum Bügeln geeignet.
    Nicht im Wäschetrockner trocknen.
    Nicht chemisch reinigen.
    Es dürfen keine Bleichmittel verwendet werden.
    Tikae Nimm im Bedarfsfall Tiefkühlerbsen aus dem Frizer ....;-)
    Nachti mein Knurrtoffel, ich wünsche dir anregende Träume :-x
    FalkdS Und selbiges noch einmal,
    Glückwunsch auch von mir, auch wenn Du leider nicht mehr aktiv bist.

    Neu hinzugefügte Fotos
  8. Karstadt Warenhaus GmbH

    Branche: Kaufhäuser / Sportbedarf

    Wandsbeker Marktstr. 63, 22041 Hamburg

    Tel: (040) 65 80 10

    8.
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von mawe

    Karstadt Wandsbek ist nicht zu empfehlen, Verkäufer sucht man, spricht man sie an, sind sie genervt und geben patzige Antworten. Beratung gleich null. Das Personal seit Ewigkeiten da, sie sollten Erfahrung haben, eher wohl in der " Null Bock-Stimmung".
    Ich war danach in den Niederlanden und war begeistert von der Kompetenz und Freundlichkeit




    Neu hinzugefügte Fotos
  9. Aladin Center

    Branche: Einzelhandel / Geschenkartikel

    Reeperbahn 89, 20359 Hamburg

    Tel: (040) 311 89 30

    9.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Wow, da gibt es seit kurzer Zeit eine Userin, die absolut lesenswerte Bewertungen/Beschreibungen von Locationen fertigt, die mir sehr gut gefallen. Vor allen Dingen solche Locationen, die ich schon aus meiner Kinder- und Jugendzeit her kenne.

    Da war der Hans Albers Platz, mit dem Denkmal des Blonden Hans; die Collonaden mit der grauen Arkade oder das Aladin Center auf der Reeperbahn. Das waren alles Orte, die mein „Wohnzimmer“ waren.

    Die Reeperbahn war früher nicht nur die 1000 Meter lange Vergnügungsmeile durch das Rotlichtviertel Hamburgs, sonder auch die Hamburger Kinohauptstrasse. Beginnend von Nobistor (Altona) bis zum Millerntor (Neustadt) gab es damals 9 Kinos. Drei davon hatten Sonntags 2 Kinder-/Jugendvorstellungen, die ich immer besuchte. Die Historie zu den Kinos schreibe ich am Ende.

    Zwischen der Davidstrasse und dem Hans Albersplatz befand sich das Aladinkino. Nach dem Kinosterben auf St. Pauli standen viele Säle leer, bis dann türkische und kurdische Grossfamilien diese Objekte für sich erkannten und dort anfänglich „Ramschwaren“ verkauften.

    Während meiner Dienste auf St. Pauli kam ich oft an diesen Geschäften vorbei und auch mit den Inhabern und Verkäufern ins Gespräch. Habt ihr schon einmal bemerkt, dass es hier nur männliches Verkaufspersonal gibt?

    Anfangs hatte das Aladin, ohne den Zusatz Center, Verkaufsflächen auf zwei Ebenen. Auf der oberen Ebene verkauften sie etwas höherwertige Ware aus dem Bereich Oberbekleidung. In der unteren Ebene Elektronikartikel, Souvenirs für Touristen und Lederwaren.

    Dann, irgendwann, war es geschlossen und man sah, dass der Innenraum umgebaut wurde. Vielleicht wieder zu einem Kino? Nein, es wurde zum „AladinCenter“, grösser, schöner und mit Franchise Artikel des Fussballvereins FC St. Pauli.

    Die Auslagen der beiden grossen Schaufenster lassen das Angebot im Geschäft erahnen. Oft gehe ich ins Geschäft und sehe mir die Angebote an. Ab und zu kaufe ich mal eine Krawatte, für mich oder für Potsdamer Freunde, oder die Pins mit dem Totenkopf. Da mich die Verkäufer und der Inhaber noch aus meiner Dienstzeit kennen, bekomme ich meist einen Sonderpreis.

    Der Verkaufsraum ist schön gross und hell ausgeleuchtet. Die Angebote befinden sich themengerecht in Verkaufsinseln und sollte man Fragen haben, so sind die Verkäufer, die alle sehr gut gekleidet sind, sehr freundlich und hilfsbereit. Ihr Deutsch ist exzellent.

    Ein zweites Aladin Center befindet sich am Hauptbahnhof im Steindamm.

    So und nun noch mal kurz zur Historie der Kinos.

    Das Kino am Nobistor, Anfang der Reeperbahn, wurde abgerissen und man baute dort das grosse Kaufhaus C&A.

    In der Grossen Freiheit gab es das Stern und Ahoi Kino. Im Stern etablierte sich der STAR Club, in dem ich die Beatles kennenlernte und etwas weiter auf der anderen Seite das Ahoi, das später zum Grünspan wurde.

    Reeperbahn Ecke Lincolnstrasse baute Robert Kistner das Erstaufführungstheater Oase. Hier verdingte ich mich oft als Filmvorführhelfer. Jetzt ist dort das Travestietheater Pulverfass.

    Dann kam das Aladin Kino, das ich schon beschrieben hatte. Zwischen Davidstrasse und Taubenstrasse befand sich das Knopf Kino, dort ist nun das Docks.

    Gegenüber im Ex Radiant Kino ist ein Geschäft, nur für über 18 Jährige, für Ehehygiene und (darf ich es schreiben, nicht dass es gegen die Golocal Netiquette verstösst ?) Pornokino und –filme.

    Das Imperial Filmtheater wurde zu Imperial Theater Bühne.

    Das letzte Kino am Millerntor war ein Kino, in dem der Film endlos lief und man für 50 Pfennig den ganzen Tag zubringen konnte. Später war dort das St Pauli Stadion, dass auch noch verlegt wurde.



    Ein golocal Nutzer "Ehehygiene" kommt gleich nach dem "Massagestab für das tägliche Wohlbefinden der Dame", schmunzel. Früher war die Fantasie, Erotik zu umschreiben, deutlich größer "find".

    Ps: Danke für das Kompliment ;).

    Neu hinzugefügte Fotos
  10. Aladin Center

    Branche: Einzelhandel / Geschenkartikel

    Reeperbahn 89, 20359 Hamburg

    Tel: (040) 311 89 30

    10.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Wow, da gibt es seit kurzer Zeit eine Userin, die absolut lesenswerte Bewertungen/Beschreibungen von Locationen fertigt, die mir sehr gut gefallen. Vor allen Dingen solche Locationen, die ich schon aus meiner Kinder- und Jugendzeit her kenne.

    Da war der Hans Albers Platz, mit dem Denkmal des Blonden Hans; die Collonaden mit der grauen Arkade oder das Aladin Center auf der Reeperbahn. Das waren alles Orte, die mein „Wohnzimmer“ waren.

    Die Reeperbahn war früher nicht nur die 1000 Meter lange Vergnügungsmeile durch das Rotlichtviertel Hamburgs, sonder auch die Hamburger Kinohauptstrasse. Beginnend von Nobistor (Altona) bis zum Millerntor (Neustadt) gab es damals 9 Kinos. Drei davon hatten Sonntags 2 Kinder-/Jugendvorstellungen, die ich immer besuchte. Die Historie zu den Kinos schreibe ich am Ende.

    Zwischen der Davidstrasse und dem Hans Albersplatz befand sich das Aladinkino. Nach dem Kinosterben auf St. Pauli standen viele Säle leer, bis dann türkische und kurdische Grossfamilien diese Objekte für sich erkannten und dort anfänglich „Ramschwaren“ verkauften.

    Während meiner Dienste auf St. Pauli kam ich oft an diesen Geschäften vorbei und auch mit den Inhabern und Verkäufern ins Gespräch. Habt ihr schon einmal bemerkt, dass es hier nur männliches Verkaufspersonal gibt?

    Anfangs hatte das Aladin, ohne den Zusatz Center, Verkaufsflächen auf zwei Ebenen. Auf der oberen Ebene verkauften sie etwas höherwertige Ware aus dem Bereich Oberbekleidung. In der unteren Ebene Elektronikartikel, Souvenirs für Touristen und Lederwaren.

    Dann, irgendwann, war es geschlossen und man sah, dass der Innenraum umgebaut wurde. Vielleicht wieder zu einem Kino? Nein, es wurde zum „AladinCenter“, grösser, schöner und mit Franchise Artikel des Fussballvereins FC St. Pauli.

    Die Auslagen der beiden grossen Schaufenster lassen das Angebot im Geschäft erahnen. Oft gehe ich ins Geschäft und sehe mir die Angebote an. Ab und zu kaufe ich mal eine Krawatte, für mich oder für Potsdamer Freunde, oder die Pins mit dem Totenkopf. Da mich die Verkäufer und der Inhaber noch aus meiner Dienstzeit kennen, bekomme ich meist einen Sonderpreis.

    Der Verkaufsraum ist schön gross und hell ausgeleuchtet. Die Angebote befinden sich themengerecht in Verkaufsinseln und sollte man Fragen haben, so sind die Verkäufer, die alle sehr gut gekleidet sind, sehr freundlich und hilfsbereit. Ihr Deutsch ist exzellent.

    Ein zweites Aladin Center befindet sich am Hauptbahnhof im Steindamm.

    So und nun noch mal kurz zur Historie der Kinos.

    Das Kino am Nobistor, Anfang der Reeperbahn, wurde abgerissen und man baute dort das grosse Kaufhaus C&A.

    In der Grossen Freiheit gab es das Stern und Ahoi Kino. Im Stern etablierte sich der STAR Club, in dem ich die Beatles kennenlernte und etwas weiter auf der anderen Seite das Ahoi, das später zum Grünspan wurde.

    Reeperbahn Ecke Lincolnstrasse baute Robert Kistner das Erstaufführungstheater Oase. Hier verdingte ich mich oft als Filmvorführhelfer. Jetzt ist dort das Travestietheater Pulverfass.

    Dann kam das Aladin Kino, das ich schon beschrieben hatte. Zwischen Davidstrasse und Taubenstrasse befand sich das Knopf Kino, dort ist nun das Docks.

    Gegenüber im Ex Radiant Kino ist ein Geschäft, nur für über 18 Jährige, für Ehehygiene und (darf ich es schreiben, nicht dass es gegen die Golocal Netiquette verstösst ?) Pornokino und –filme.

    Das Imperial Filmtheater wurde zu Imperial Theater Bühne.

    Das letzte Kino am Millerntor war ein Kino, in dem der Film endlos lief und man für 50 Pfennig den ganzen Tag zubringen konnte. Später war dort das St Pauli Stadion, dass auch noch verlegt wurde.



    Ein golocal Nutzer "Ehehygiene" kommt gleich nach dem "Massagestab für das tägliche Wohlbefinden der Dame", schmunzel. Früher war die Fantasie, Erotik zu umschreiben, deutlich größer "find".

    Ps: Danke für das Kompliment ;).

    Neu hinzugefügte Fotos