Bewertung von Malin zu AMANDA FrauenTherapie-u. BeratungsZentrum

5

Bewertung zu AMANDA FrauenTherapie-u. BeratungsZentrum

Malin „Insider“
Amanda e.V. ist eine Therapie- und Beratungsstelle, in der Frauen in schwierigen Lebenssituationen ein offenes Ohr und Unterstützung finden können. Ambulante Therapieplätze sind aufgrund der limitierten Kassenzulassungen für Psychotherapeuten rar, es gibt aber Lebenslagen, in denen man keine Zeit und Kraft hat, monatelang auf einen Therapieplatz zu warten. Für hilfesuchende Frauen ist Amanda daher eine gute Anlaufstelle. Hier kann man zu folgenden Zeiten ohne Voranmeldung vorbei schauen oder anrufen:

Montag 11-13 Uhr, Mittwoch 17-19 Uhr, Donnerstag 11-13 Uhr

Zusätzlich gibt es eine Essstörungs-Sprechstunde (Dienstag 12-14 Uhr), eine Trauma-Sprechstunde (Montag 13-14 Uhr) sowie eine Schwangeren(konflikt)beratung (Mittwoch 13-15 Uhr). Außerdem organisiert der Verein auch Selbsthilfegruppen.

Diese offenen Sprechstunden finde ich besonders gut, da sie Hürden weitgehend abbauen. Wenn sich jemand dazu entschlossen hat, sich anzuvertrauen, braucht er den Kontakt eben meist zeitnah, auch die Möglichkeit einer telefonischen Beratung baut zusätzlich Hemmnisse ab.

Ich wurde bei Amanda sehr freundlich aufgenommen, mir wurde viel Empathie, Wertschätzung und Verständnis entgegen gebracht. Zu dem Zeitpunkt, als ich die Beratung in Anspruch nahm, ging es mir so schlecht, dass ich weder die Energie noch die Nerven dazu hatte, mir anderweitige Hilfe zu suchen. Die Therapeutin hat mich sehr schnell an eine ambulante Psychotherapeutin weiter vermittelt, bei der ich nun dauerhaft in Behandlung bin. Ich musste dafür kaum etwas tun, was mich sehr entlastet hat. Mir wurde außerdem angeboten, nochmals wieder zu kommen, um die Wartezeit zu überbrücken, allerdings begab ich mich zwischendurch in stationäre Behandlung, sodass es zur Inanspruchnahme dieses Angebotes nicht kam.

Die Beratungsstelle ist sehr zentral gelegen und mit den Linien U1, 2, 3, 7, 8, 10 und 17, Station "Hauptbahnhof" sowie mit diversen Buslinien (die habe ich nicht alle im Kopf, unter www.efa.de kann man aber nachschauen) erreichbar.

Ich kann jeder Frau, die Hilfe benötigt, nur raten, Amanda (und damit sich selbst!) zumindest eine Chance zu geben.

bestätigt durch Community

Ausgezeichnete Bewertung

Tikae Dann bin ich sehr froh, das du deine gemachten Erfahrungen hier eingestellt hast Das wird vielen anderen Mut machten.
Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
Malin Dankeschön :) Gestern kam mir noch der Gedanke, ob es so etwas eigentlich auch für Männer gibt? Die haben schließlich auch Probleme und Lebenssituationen, in denen sie Unterstützung brauchen könnten.. Wäre ja schade, wenn sie diese nicht bekommen würden..
Siri klar gips sowas (und ähnliches) auch für männer.

die reden allerdings noch viiil seltener uber solche themen ... ;-)
Malin ...was doch eigentlich tragisch ist, zumal es verhindert, dass Informationen darüber verbreitet werden. Wäre doch gut, wenn auch Männer wüssten, an wen sie sich in Notlagen wenden können :(