Bewertung von Schalotte zu U-Boot Ehrenmal

5

Bewertung zu U-Boot Ehrenmal

Schalotte „Sonnenblume“
Während unseres Urlaubs waren wir nicht nur am großen Ehrenmal in Laboe, sondern auch hier in Heikendorf und genau in Möltenort. Ich hatte zuvor schon einmal im www geguckt, was es hier alles so zu sehen gibt. Dieses U-Boot-Ehrenmal passte wieder einmal in mein "Beuteschema" und so machte ich mich auf. Noch nie hatte ich davon gehört und es las sich so interessant. Dieses Mahnmal sollte mich in seinen Bann ziehen.

Es ist imposant und die Besichtigung ist kostenlos, man kann und darf aber in der zweiten Ehrenhalle, ein paar Taler in den Opferstock geben.

Ein sehr schön gepflegter Vorplatz, mit vielen Informationen, rund um das Denkmal und Tafeln, mit Daten zu gesunkenen und verschollenen U-Booten. Dazu ein wunderbarer Blick auf die Kieler Förde, mit seinen vorüber fahrenden Schiffen.

Ich entschied mich, den linken Eingang zu nehmen, um mir das innere des Mahnmals anzusehen. So eine richtige Vorstellung hatte ich jedoch nicht. Ich ging also los, die Kamera wieder dabei und war sofort beeindruckt.

Nicht nur in der ersten Halle, sondern im ganzen Innenbereich, strahlt alles einen wahnsinns Respekt aus. Es ist unglaublich, wieviele Namen es sind, die alle einzeln und nach U-Booten gestaffelt, das Schicksal eines jeden Soldaten aufführt.

Die Sonne schien an diesem Tag und es war herrlich warm. Die Platten arbeiteten in der Wärme. Hin und wieder knacken und knarzten sie. Vor jeder Namensplatte, steht eine schön bepflanzte Blumenschale.

Das Ende des Rundgangs bildet wieder eine kleine Halle, mit Kränzen und Schleifen, von vorherigen Kranzniederlegungungen.

Hier nun noch etwas an Informationen zum U-Boot-Ehrenmal:
Der hier abgebildete Adler auf dem Möltenorter U-Boot-Ehrenmal (Eisenkern mit Kupfer galvanisiert) wurde im Jahre 2000 wegen Statischer Probleme demontiert. Der Zahn der Zeit nagte zu sehr an ihm. Seit Juli 2001 steht eine Bronzekopie an seiner Stelle.

Das U-Boot-Ehrenmal Möltenort liegt an der engsten Stelle der Kieler Förde, der Möltenorter Schanze. Hier wird den gefallenen U-Boot-Fahrern beider Weltkriege gedacht. Getragen wird das Ehrenmal seit 1956 ehrenamtlich von der U-Boot-Kameradschaft Kiel e.V.. Sie ist zugleich Trägerin der "Stiftung U-Boot-Ehrenmal Möltenort".

Jeder der 28 751 im 2. Weltkrieg gefallenen U-Boot-Fahrer - ob Matrose oder "KaLeu" (Kapitän-Leutnant) ist hier aufgeführt. Auf 89 großen gegossenen bronzenen Ehrentafeln sind die gesunkenen U-Boote der beiden Weltkriege nach Ihrer Bezeichnung aufgeführt. Zusätzlich sind immer Unglücksort und Unglücksart vermerkt.

Die Namen der auf See gebliebenen 5249 U-Boot-Fahrer des 1. Weltkrieges sind auf der Innenwand auf 27 Bronzetafeln verzeichnet.

Der Besuch hier, beeindruckte mich und hinterließ eine wundervolle Erfahrung in mir. Ich freue mich sehr, hier gewesen zu sein und dieses wundervolle und respektvolle Ehrenmal gesehen zu haben. Nun kann ich euch darüber berichten und hoffe, ich kann euch so, ebenfalls begeistern.

Wichtig ist sicher zu wissen, das das Ehrenmal nur draußen barierefrei ist. Den Innenraum kann man nur über Treppen erreichen. Parken muss man irgendwo in Heikendorf. In unmittelbarer Nähe sind überall kostenpflichtige Parkplätze.

Zahlreiche Fotos habe ich gemacht und sie für euch ins Album gelegt.

bestätigt durch Community

Ausgezeichnete Bewertung

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Ausgeblendete 14 Kommentare anzeigen
Schalotte War heute nochmal hier. Hab ein paar Fotos mit dem Handy gemacht und sie für euch schon mal ins Album geklebt.
ubier Warst Du auch in dem klaustrophobischen U-Boot? Ich hätte es da drin keinen Tag auf See ausgehalten - vom Gefecht ganz zu schweigen...
Schalotte Ja, im U-Boot in Laboe war ich auch. Wahnsinn. Aber die dort mitfuhren, wsren ganz sicher nicht so groß gewachsen wie unser einer. :)
Sagro Hi Schalotte - wie alle deine Bereichte eine Vielfalt an Infos mit Fotos dokumentiert ... Gute gute Arbeit

Hallo GDVS --- ihr müßt noch ein paar Daumen mehr lackieren !!!
Zum trocknen hier ablegen ;-)
Schalotte Danke für die Likes und danke für die Kommentare und Gratulationen. Danke an Sagro, Exlenker und Money.