✓  Offizieller Telefonbucheintrag
Tel: (01805) 64 37 37 *
*) Kostenhinweise ...
Bewerte hier diese Location

Bewertungen zu Helgoland Touristik, Zimmervermittlung - Touristinformation

  • Foto vor Ort
Hier folgt nun die kleine Beschreibung des Klippenwegs auf dem Oberland. Der Rundweg ist gut 3 km lang und ich beginne ihn direkt am Fahrstuhl. Es geht vorbei am Falm Café, in dem man neben Kaffee und Kuchen auch Mittagessen kann. Die nächste Pension heisst dann Rooad Weeter. Das ist Halunder und es heisst Rotes Wasser. Die nächsten Häuser bis Foto 5 sind Pensionen und danach folgen die drei Bauten der ehemaligen Marinekaserne, in der ich 1969 sechs Monate stationiert war.

Auf der Schild... weiterlesen
Wai langs Klef (Weg entlang des Kliffs) oder auch Klipperandweg ist ein Rollstuhlfahrersymbol und es bedeutet, dass der Weg befestigt ist. Nun geht es hinein in den Kleingartenverein Helgoland, der 1968 Gegründet wurde. Hier haben die Wege noch Namen, wie Kartoffelallee und Melkersweg. Vorbei geht es dann an einem Trichter einer 5000 kg Bombe, die hier abgeworfen worden war.

In grösseren Abständen sieht man dreieckige Betonsockel, auf denen die Geschichte der Insel beschrieben wurde. Rechts vom Weg ist die Abbruchkante der Insel und es geht bannig steil in die Tiefe und man kann einen langen Sandstrand erkennen. Am anderen Ende des Strandes befindet sich die Jugendherberge.

Kurz bevor man zur Jugendherberge kommt, kann man noch die alte Funkmessstation der Bundesluftwaffe sehen. Sie ist aber seit Jahren automatisiert worden, wie auch die Signalstation, auf der Ich 1969 dienstverpflichtet war.

An der Spitze der Insel sieht man die Lange Anna. Es ist eine Felsnadel, die am Fuss von den Wellen umspült und eines Tages einbrechen wird. An der kleinen Vorsprüngen des Felsens nisten Helgolands Seevögel und machen einen *Heidenlärm* und es stinkt nach Vogelkot.

Die Küstenabschnitte bis zum Berliner Bären hinunter haben alle ihre Halundrischen Namen.Nach der Langen Anna kommen die Abschnitte Kastjaal-Hingst, Skittenhörn gleich Lummenfelsen, Groot Hel vermutlich Grosse Hölle, Bread Hörn ist Breit Horn, Djunk Hel, Seliger Hörn, Nuurder Moadek, Floagenberinghörn, Sieden Moadek, Letj Kark vermutlich kleine Kirche, Medelst Hörn, Münk Gat mit Groot Kark Grosse Kirche, Siderst Hörn, De Karkjaar en siin Wüf und Blokhörn.

Die dort nistenden Möwen sind die Touristen gewöhnt und man kann ziemlich dicht an sie herangehen, um ein Foto zum machen. Im Hintergrund sieht man einen Sendemast und die Signalstation. Von der Position Berliner Bär hat man einen schönen Ausblick auf die Nordseeklinik und den Südhafen.

Ein wenig abseits vom Weg befindet sich das Pinneberger Gipfelkreuz. Es ist die Höchste Erhebung Pinnebergs und es gibt sogar in einem Kasten ein Gipfelbuch, in das man sich eintragen kann. Falls der Leser es nicht weiss, die Hochseeinsel Helgoland wird von Pinneberg aus verwaltet.

Auch hier haben *Dummköpfe* ihre **Auf immer und ewig Dein** Schlösser angebracht. Ein bescheuerter Brauchtum vermutlich aus den USA.

Die Umrundung auf dem Klippenrandweg dauert beim normalen Gehen ca. 1 Stunde und es ist vermutlich ein Muss für die Touristen, denn nach dem Anlanden der Seebäderschiffen wimmelt es hier nur so vom Menschen.

So ab 16.30 bis 17.00 Uhr wird es ruhiger und viele Geschäfte schliessen ihre Pforten. weil die Tagestouristen die Insel wieder verlassen haben.

[verkleinern]

Als Inhaber kommentieren

Der Beitrag wurde zuletzt geändert