Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Neueste Bewertungen für Heusenstamm im Bereich Lebensmittel & Getränke

  1. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Einladendes Ambiente und gutes Brot welches jedoch teurer ist als das der vorherigen Bäckerei (Bäckerei Fuhr) am gleichen Standort.

    geschrieben für:

    Bäckereien in Heusenstamm

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    1.
  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Wir werden eine Bewertung abgeben wenn wir unsere eingeworfenden 6,00 € zurück bekommen oder 20 Stück Eier. Warum haben Sie bei den Automaten keine Telfonnummer angebracht. Das wiederfuhr uns am Samstag dem 8. 7. 2017 gegen 17 Uhr.
    Ich möchte durch die Regestrierung keine Belästigungen !

    geschrieben für:

    Landhandel in Rembrücken Stadt Heusenstamm

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    2.
  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Int.F.

    Ach ... es gibt ja viel Feste ........ auch in Offenbach ... schöne Feste ...... Mainuferfest und Kulturfest der Nationen ...... und die kleine Kirmes an der Stadthalle .........
    Bierfest brauch´ ich nicht ......... es gibt schöneres ......

    Nämlich ...... in Heusenstamm fand an diesem Wochenende zum 18. Mal das berüchtigste Fest bezüglich Kontaktaufnahme, Kennenlernen, Zurückziehen, Alleinsein .......... und dann!!?? .........
    statt.

    Es ist ... DAS WEINFEST!!!!!!!!!
    Ich, Inti, bin natürlich ausschließlich Beobachter.

    Kein Weinfest ... überhaupt gar kein Fest ist so bekannt .... (natürlich NUR für Insider!) ...... bezüglich der besonderen Atmosphäre von zwischenmenschlichen positiven Schwingungen.

    Wer braucht denn Internetkontakte, wenn es das Weinfest gibt!

    *Räuspere* ... sorry .. es geht ja um den Wein!
    Und die leckeren feinen Schmankerl, welche wir uns zuführen, damit der Wein nicht zu arg wirkt.

    Bevor ich weiter schreibe, lade ich ein paar Fotos hoch, um Euch die Atmosphäre nahe zu bringen ........ es ist einfach schön dort ... einmal im Jahr ......

    und wie so oft ....... Fotos in der falschen Reihenfolge ... ich werde es nie lernen ...... schaut sie halt vom letzten bis zum ersten Foto an .. :-/

    Viele Stände kleiner Winzer um das kleine Schlösschen und den Bannturm herum verteilten sich wieder zu einer kleinen Weinstadt.
    Genügend Sitzplätze sind vorhanden, wenn es regnet wird es allerdings immer etwas eng.

    Die Tanzwütigen unter den Besuchern kommen jedes Jahr auf ihre Kosten.
    Die Bands sind immer fantastisch mitreissend und die Sänger/innen richtig gut!

    Natürlich sind die Partnerstädte auch vertreten. Mit Ihnen und Heusenstamm werden immer wieder gemeinsame Unternehmungen und Objekte gestartet und oft auch regelmäßig beibehalten.

    Nun, die Anderen geossen den Wein und da ich meinen geliebten Trollinger nirgends fand ..... was blieb mir übrig?!
    Dann musste es eben Bowle sein.
    Und wann bekommt man schon mal gute Bowle zu trinken!?

    In der Himbeerbowle waren gefrorene Früchte.
    In der Marillenbowle ....... ich denke tatsächlich frisches Obst! Sie war ausgesprochen lecker!

    Leider war die Brezelbude geschlossen. Schade! Wahrscheinlich ausverkauft.
    Denn diese Brezeln sind nicht nur riesig, sondern auch die Besten, die ich je gegessen habe.
    Warm, knusprig, dennoch zart im Teig und ein ausgesprochen brezeliger Geschmack :-)

    Nun ja, man hat ja die Qual der Wahl. Rollbratenbrötchen, Brat-Rinds-Currywurst. Raclette.
    Verschiedene Fischsorten. Calamaris.
    Käseplatte, Spundekäs´.....

    Ach geht doch einfach selbst mal hin.
    Ihr fallt auch gar nicht auf. Mittlerweile ist das Weinfest eher mit Auswärtigen bevölkert, als mit Heusenstammern.

    Parkplätze. Hmm. Genügend gibt es am Friedhof.
    Ca. 5 Gehminuten sind es dann noch durch Wiesen und am renaturierten Bieberbach vorbei, bis zum Schloss.

    Besser ist es allerdings, wenn Ihr mit der S-Bahn kommt.
    Der Fußweg ist nicht länger und es gibt keinen Parkplatzstress.

    Und jetzt noch mal die Warnung!
    Es sind wohl einige Ehen zerbrochen.
    Schuld war das Weinfest. *grins* .... wie kann ein Weinfest Schuld haben???!!

    Nein. Schuld war die wunderbare Atmosphäre, die glänzenden Augen des Anderen, der verwirrte Sinn und der getrübte Blick.
    Das Outfit, welches sonst nie getragen wird.
    Die ungewohnten Komplimente.

    Das Weinfest ist Schuld!!
    Einer muss ja Schuld sein.

    Genießt es, wenn Ihr auch mal mach Heusenstamm kommt!
    Liebe Grüße, Int.

    geschrieben für:

    Wein / Musik in Heusenstamm

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ausgeblendete 9 Kommentare anzeigen
    Int.F. .. ach heike ... das sind wohl noch die Nachwirkungen bei mir ;-)) . diese 2 Gläser Bowle ..... :)
    Biscuitty Zwei ganze Gläser Bowle - und das auf einem Weinfest... Hoffentlich sind wenigstens die zwischenmenschlichen Belange ohne Nachwirkungen zu bewältigen ;-)
    Int.F. Huch! .... da muss ich doch gleich mal überlegen ... was war da denn so zwischenmenschlich ..... grübele ........
    Eberhard W. Wärst Du mal bei einem guten Wein geblieben, dann
    ginge es Dir besser ! Beim Genuß jeder Art, gib acht
    auf den Jahrgang !
    Int.F. Dankeschön Siri .. :-) .. ich muss das Weinfest noch detailierter beschreiben, das da oben reicht bei weitem nicht ;-)

    3.
  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Seit Jahren meine 1. Adresse für Kaffee, Kuchen,Brot und Brötchen.
    Ein Frühstück in diesem Haus ist empfehlenswert.
    Der Aufwand, der bei der Zubereitung des Frühstücks oder der belegten Brötchen dort betrieben wird ist riesig. Darin sieht man die Liebe zum Detail.
    Die riesige Kuchenauswahl (Torten) ist Mega. Wer dort nichts für sich findet, der findet wohl auch nirgendwo anders ein Kuchen.
    Würde da noch nie enttäuscht und werde dieser Backstube weiter treu bleiben.

    geschrieben für:

    Bäckereien / Lebensmittel in Heusenstamm

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    4.
  5. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Seit Jahren meine 1. Adresse für Kaffee, Kuchen,Brot und Brötchen.
    Ein Frühstück in diesem Haus ist empfehlenswert.
    Der Aufwand, der bei der Zubereitung des Frühstücks oder der belegten Brötchen dort betrieben wird ist riesig. Darin sieht man die Liebe zum Detail.
    Die riesige Kuchenauswahl (Torten) ist Mega. Wer dort nichts für sich findet, der findet wohl auch nirgendwo anders ein Kuchen.
    Würde da noch nie enttäuscht und werde dieser Backstube weiter treu bleiben.

    geschrieben für:

    Bäckereien / Lebensmittel in Heusenstamm

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    5.
  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Beste Metzgerei vor Ort. Wir kaufen seit Jahrzehnten nur dort ein.

    geschrieben für:

    Fleischereien in Heusenstamm

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    6.
  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Auf einer Lichtung im Wald zwischen Heusenstamm und Dietzenbach liegt das Hofgut Patershausen.

    In früheren Zeiten gehörte es einmal den Benediktinern die etwa im Jahr 806 a.D. die Abtei dort gegründet hatten. Später trieben sich Zisterzienserinnen in dem Anwesen um. Das Anwesen hat eine sehr wechselhafte Geschichte hinsichtlich der verschiedensten Eigentümer hinter sich gebracht. Auch Bischöfe aus Mainz waren wohl darunter. Eine Grabplatte der Elisabeth Brendel von Homburg, der Mutter des Mainzer Erzbischofs Sebastian von Heusenstamm ist links am Eingang des Hofguts in die Mauer des Gebäudes eingearbeitet.

    Patershausen war zuletzt bis 1954 kommunal selbständig bevor es zur Stadt Heusenstamm eingemeindet wurde. Eigentümer blieben bis 1978 die Grafen von Schönborn aus Heusenstamm. Danach übernahm die Stad Heusenstamm die Eigentumsrechte. Im Jahr 1982 wurde eine archäologische Untersuchung in den teilwiese verfallenen Gebäuden und auf dem Grundstück durchgeführt. Zu großartigen neueren Erkenntnissen hat dies aber nicht geführt.

    Im Dom- und Diözesanmuseum in Mainz ist das einzige bedeutende Austattungsstück des Klosters - der Patershäuser Altar - zu sehen.

    Heute betreibt die Familie Inge und Klaus Ommert

    Adresse Hofgut Patershausen
    63150 Heusenstamm
    Bezirk Landkreis Offenbach
    Telefon (0 61 04) 6 79 63
    E-Mail klausommert@googlemail.com
    Internetseite www.hofgut-patershausen.de

    dort einen Biohof nach den Regeln der der Demetergesellschaft, mit Hofladen.

    Öffnungszeiten des Hofladens:
    Donnerstag 15 bis 19 Uhr
    Freitag 9.30 bis 13 Uhr
    Samstag 9.30 bis 13 Uhr

    Es finden hauseigene Schlachtungen statt und die sofortige Verarbeitung, sodass Transportwege entfallen.

    Im Hofladen werden aus der eigenen Produktion folgende Waren zum Verkauf angeboten:

    "Fleisch und Wurstwaren von Rind (Angusrinder) und Schwein, sowie Gemüse"

    Außerdem sind weitere Produkte aus der unmittelbar umgebenden Region zu erhalten:

    Gemüse und Obst aus der Region
    Brot und Backwaren aus der Holzofenbäckerei des Dottenfelderhofes
    Eier
    Geflügel vom Bauckhof (demeter)
    Getreide
    Honig
    Milchprodukte
    Säfte
    Wein

    Von April bis Oktober - schönes Wetter ist Voraussetzung - ist die Gartenwirtschaft an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Da kann man es sich auf alten Bänken und Holztischen bei Äppelwein und den qualitativ hochwertigen Produkten des Hofes gemütlich machen.

    Wir waren zwar schon lange nicht mehr dort, weil wir in diesen Zeiten nicht in der Region sind.

    Insgesamt können wir die Produkte und die Gartenwirtschaft aber nur empfehlen

    geschrieben für:

    Landwirtschaft / Biergärten in Heusenstamm

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ausgeblendete 18 Kommentare anzeigen
    Jolly Roger Toll beschrieben, aber mit dem BIO Höfen habe ich so meine Probleme. Die Waren sind unverhältnismässig teuer und wie man heute lesen oder hören konnte, sind in Niedersachen auf den BIO Höfen kontaminierte Futtermittel aufgetaucht.

    Es werden BIO Eier von Freilandhühnern angeboten und legt man diese unter UV Licht, so kann man die Spuren des Drahtgeflechts sehen.

    Angeschmiert werden wir auch anderswo.
    Schalotte Ein sehr ausführlicher und informativer, dazu toll geschriebener Bericht lieber Vinz. Vielen Dank dafür.
    vinzenztheis Jolly, Einzelfälle sollte man nicht verallgemeinern. Nur weil es vereinzelt "Schwarze Schafe" gibt wie überall auf der Welt sollte man nicht die ganze Idee und viele ehrlich und ordentlich arbeitende Betreiber von Biohöfen in den selben Topf werfen.
    LUT Gut beschreigen, informativ und schön bebildert! Glückwunsch zum verdienten Daumen, Vinzenz.
    Jolly Roger Klar, meine Putenprodukte werde ich weiterhin bei Penny und den anderen Diascountern kaufen. Da brauchge ich mir keine Gedanken darüber machen, ob es mit Antibiotika belastet ist oder nicht.
    Freilandgeflügel ist anfälliuger gegen die Vogelgrippe als die in Käfighaltung.
    Kaiser Robert Ich mag ja die Demeter Höfe, meinen fahre ich jeden Freitag an. Danke für diese Bewertung, es gibt ja doch noch einige BIO Fans hier.
    Puppenmama Jetzt auch endlichen Deine tollen Bericht gelesen und für sehr gut befunden.
    Gratulation zum verdienten Hofgut-Daumen.

    bestätigt durch Community

    7.
  8. Userbewertung: 4 von 5 Sternen
    von Int.F.

    Es gibt zuviele Aldi Bewertungen.

    Deshalb kurz und knapp:
    ich gehe lieber im Heusenstammer Aldi einkaufen (ja :-) , ich kaufe bei Aldi ein!), als in Offenbach.
    In Heusenstamm sind die AldiMitarbeiter wesentlich freundlicher und zuvorkommender.

    Und ganz allgemein ... zur Weihnachtszeit, hmm, da gibts bei Aldi Zimtsterneeis und Tannenbaumeis.
    Eigentlich schreibe ich diese Bewertung nur deshalb ;-)))

    Schaut: Foto !!!

    Liebe Grüße, Int.

    geschrieben für:

    Verbrauchermärkte / Lebensmittel in Heusenstamm

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen
    Nike Das Eis hatte ich auch schon. Es schmeckt sehr gut und die Portionen sind schön klein und nicht so mächtig.
    vinzenztheis Sieht sehr lecker aus, lasse mich aber dennoch nicht überzeugen. Solches holt meine Gattin prinzipiell bei unserem Hausbäcker. da werden derlei Leckereien noch alle selbst gemacht.

    8.
  9. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Int.F.

    Ach ... es gibt ja viel Feste ........ auch in Offenbach ... schöne Feste ...... Mainuferfest und Kulturfest der Nationen ...... und die kleine Kirmes an der Stadthalle .........
    Bierfest brauch´ ich nicht ......... es gibt schöneres ......

    Nämlich ...... in Heusenstamm fand an diesem Wochenende zum 18. Mal das berüchtigste Fest bezüglich Kontaktaufnahme, Kennenlernen, Zurückziehen, Alleinsein .......... und dann!!?? .........
    statt.

    Es ist ... DAS WEINFEST!!!!!!!!!
    Ich, Inti, bin natürlich ausschließlich Beobachter.

    Kein Weinfest ... überhaupt gar kein Fest ist so bekannt .... (natürlich NUR für Insider!) ...... bezüglich der besonderen Atmosphäre von zwischenmenschlichen positiven Schwingungen.

    Wer braucht denn Internetkontakte, wenn es das Weinfest gibt!

    *Räuspere* ... sorry .. es geht ja um den Wein!
    Und die leckeren feinen Schmankerl, welche wir uns zuführen, damit der Wein nicht zu arg wirkt.

    Bevor ich weiter schreibe, lade ich ein paar Fotos hoch, um Euch die Atmosphäre nahe zu bringen ........ es ist einfach schön dort ... einmal im Jahr ......

    und wie so oft ....... Fotos in der falschen Reihenfolge ... ich werde es nie lernen ...... schaut sie halt vom letzten bis zum ersten Foto an .. :-/

    Viele Stände kleiner Winzer um das kleine Schlösschen und den Bannturm herum verteilten sich wieder zu einer kleinen Weinstadt.
    Genügend Sitzplätze sind vorhanden, wenn es regnet wird es allerdings immer etwas eng.

    Die Tanzwütigen unter den Besuchern kommen jedes Jahr auf ihre Kosten.
    Die Bands sind immer fantastisch mitreissend und die Sänger/innen richtig gut!

    Natürlich sind die Partnerstädte auch vertreten. Mit Ihnen und Heusenstamm werden immer wieder gemeinsame Unternehmungen und Objekte gestartet und oft auch regelmäßig beibehalten.

    Nun, die Anderen geossen den Wein und da ich meinen geliebten Trollinger nirgends fand ..... was blieb mir übrig?!
    Dann musste es eben Bowle sein.
    Und wann bekommt man schon mal gute Bowle zu trinken!?

    In der Himbeerbowle waren gefrorene Früchte.
    In der Marillenbowle ....... ich denke tatsächlich frisches Obst! Sie war ausgesprochen lecker!

    Leider war die Brezelbude geschlossen. Schade! Wahrscheinlich ausverkauft.
    Denn diese Brezeln sind nicht nur riesig, sondern auch die Besten, die ich je gegessen habe.
    Warm, knusprig, dennoch zart im Teig und ein ausgesprochen brezeliger Geschmack :-)

    Nun ja, man hat ja die Qual der Wahl. Rollbratenbrötchen, Brat-Rinds-Currywurst. Raclette.
    Verschiedene Fischsorten. Calamaris.
    Käseplatte, Spundekäs´.....

    Ach geht doch einfach selbst mal hin.
    Ihr fallt auch gar nicht auf. Mittlerweile ist das Weinfest eher mit Auswärtigen bevölkert, als mit Heusenstammern.

    Parkplätze. Hmm. Genügend gibt es am Friedhof.
    Ca. 5 Gehminuten sind es dann noch durch Wiesen und am renaturierten Bieberbach vorbei, bis zum Schloss.

    Besser ist es allerdings, wenn Ihr mit der S-Bahn kommt.
    Der Fußweg ist nicht länger und es gibt keinen Parkplatzstress.

    Und jetzt noch mal die Warnung!
    Es sind wohl einige Ehen zerbrochen.
    Schuld war das Weinfest. *grins* .... wie kann ein Weinfest Schuld haben???!!

    Nein. Schuld war die wunderbare Atmosphäre, die glänzenden Augen des Anderen, der verwirrte Sinn und der getrübte Blick.
    Das Outfit, welches sonst nie getragen wird.
    Die ungewohnten Komplimente.

    Das Weinfest ist Schuld!!
    Einer muss ja Schuld sein.

    Genießt es, wenn Ihr auch mal mach Heusenstamm kommt!
    Liebe Grüße, Int.

    geschrieben für:

    Wein / Musik in Heusenstamm

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ausgeblendete 9 Kommentare anzeigen
    Int.F. .. ach heike ... das sind wohl noch die Nachwirkungen bei mir ;-)) . diese 2 Gläser Bowle ..... :)
    Biscuitty Zwei ganze Gläser Bowle - und das auf einem Weinfest... Hoffentlich sind wenigstens die zwischenmenschlichen Belange ohne Nachwirkungen zu bewältigen ;-)
    Int.F. Huch! .... da muss ich doch gleich mal überlegen ... was war da denn so zwischenmenschlich ..... grübele ........
    Eberhard W. Wärst Du mal bei einem guten Wein geblieben, dann
    ginge es Dir besser ! Beim Genuß jeder Art, gib acht
    auf den Jahrgang !
    Int.F. Dankeschön Siri .. :-) .. ich muss das Weinfest noch detailierter beschreiben, das da oben reicht bei weitem nicht ;-)

    9.
  10. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Leo124

    Kleine aber feine Backstube. Leider eine der letzten ihrer Art in der Gegend um Heusenstamm und Rodgau. Solange es die noch gibt werde ich auch weiter hingehen. Hier schmeckt das Brot noch wie früher und nicht nach den industriellen Backmischungen. Man hat hier noch das Gefühl ein Kunde zu sein. Die Zwiebelbrötchen sind mein absoluter Favorit.

    geschrieben für:

    Bäckereien in Heusenstamm

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    10.