Bewertung von Sir Thomas zu Hotel "Augustiner Kloster" GmbH

5

Bewertung zu Hotel "Augustiner Kloster" GmbH

Sir Thomas „Regisseur“
Dem eloquenten Vorschreiber ist durchaus zuzustimmen. Denn die vermisste Badewanne (Wie soll ich denn jetzt den jovial dazugegönnten, vorzüglichen Haus-Sekt auf angemessen dekadente Weise degustieren?) und auch ganzwenige andere kleine Schwächen können nicht ernsthaft zu einem Sternabzug im Gesamtbild führen. Wozu hat schließlich der Pool von 8:00 bis 22:00 geöffnet?

Der Pool ist nämlich gemütlich, wechselnd bunt erleuchtet und mitten in der Woche auch nicht gerade übervölkert. Da er nicht wirklich fürs Bahnenschwimmen geeignet ist, täten ihm ein paar Wellness-Blubberdüsen gut. Die angenehme, von Endlos-Wellnessklängen durchsäuselte Humansauna (50-60°C) wird ab 16:00 in Betrieb genommen, frühere Nutzung ist auf Nachfrage an der Rezeption möglich. Auf die feuchte Dampfhöhle hatte ich keine Lust und die Finnensauna (95°C) zählt sowieso zu den besonders törichten Ausgeburten menschlicher Schöpferkraft. Chillige Liegen erfüllen ihren Zweck auch ohne eine ggf. diskret mitgeschleppte Sektflasche.

Die unweit dargebotenen Anwendungen - es gibt derer drei im empfehlenswerten 'Body and Soul' Paket sind ohne weiteres mit andernorts erlebten Hochgelüsten zu vergleichen. Bei der Geischtsbehandlung werden störende Härchen rausgezupft und beruhigende Essenzen aufgetragen. Das Aroma Ganzkörperpeeling lässt den Patienten anschließend wahlweise nach Orange, Lavendel oder anderweitig duften und bei 'Hot Chocolate' kommen Kakaobutter und etwas Flüssigschokolade zum Einsatz. Beide - nun ja - eigentlich Lebensmittel haben derart hautpflegende Eigenschaften, dass es fast schade sei, Schokolade nur zu essen oder zu trinken. So wurde es mir von der überaus freundlichen Anwendungsdame erklärt. (Während der himmlischen Behandlung wird der Impuls unterdrückt, dieselbige im schokobeschmierten Zustande zu umarmen) Vor dem abschließenden Kräutertee entfernt der Tölpel schnell noch ein Schokofleck von der Wand, den er auf dem Weg zum Abduschen dort platziert hatte. Man will ja schließlich wiederkommen dürfen.

Schon jetzt ist also der Wellness-Aspekt dieser Kurzreise voll erfüllt, aber es geht ja noch weiter: das Hotel ist schön gelegen im Städtchen Hillesheim, welches in einstündigem Tiefflug von der Colonia her erreichbar ist. Der Ort selbst wurde ab 1964 einer gründlichen und gelungenen Stadtsanierung unterzogen, gruppiert sich artig um die dem Hl. Martin geweihte Hauptkapelle und verfügt über eindrucksvolle Reste mittelalterlicher Festungsbaukunst. Die Umgebung ist bestens für Wanderungen und Exkursionen per Automobil geeignet. Nach unverhofftem Einsinken im verschlammten Eifelacker empfiehlt es sich, unbeschuht in den Salong zurückzukehren - wohl mit Zustimmung des Housekeeping.

Jenes sorgt für ein vorbildliches Niveau an Sauberkeit. Der Salong (hier: Kategorie Premium zu je 35qm, Ruhiglage) bietet zudem adäquaten Auslauf und ist mit Naturstein an Putz und Gehölz ansprechend gestaltet. Allein die Auslegeware dünstet ein wenig aus, was aber im Hotelflur deutlicher auffällt als 'daheim'. Im Badezimmer tut eine modische Regendusche mit Zusatz-Handbrause Dienst. Das Umschalten erfordert ebenso wie die Temperaturregulierung ein wenig Feinmotorik. Die Ausstattung mit Frottee, incl. Bademantel und -schlappen ist großzügig. Nachtruhe im angenehmen Doppel-Lager bestens - zumindes bis der Kerl nebenan vor lauter Wellness einen kurzen Duschgesang anstimmt. Allein: wer kann ihm das an diesem wunderbaren Ort verdenken?

Na schön, dann also doch irgendwann mal zum Frühstück, welches bis 10:30 in Buffetform bereitsteht und von - sagen wir - zumindest solider Qualität und Auswahl ist. Die Frühstückseier sind mit Grinsegesichtern und heiteren Sinnsprüchen versehen, der Kannenkaffee ist weniger zu empfehlen als das Meiste, was der Automat von sich gibt. Auf ein Mittagessen kann sodann leichten Herzens verzichtet werden. Das Abendmahl wird im überdachten Innenhof aufgetragen und ist bereits für sich die Anreise wert. Denn die Kochkunst im Hause ist hoch zu preisen: das wiederum in 'Body and Soul' Paket inbegriffene 3 x 3-Gang Menü ist über jeden Zweifel erhaben, wohlproportioniert und auch noch sehr fotogen, wie ihr seht. Die Getränkekarte ist hinreichend und qualitätvoll, aber natürlich nicht mehr im Gesamtpaket enthalten. Vom flinken und freundlichen Personal wird sodann die Abrechnung gereicht (Barzahlung nur auf besondere Anforderung), wobei der enthusiasmierte Gast stets eine freundliche Ziffer unter 'Trinkgeld' einträgt.

Nach demselben Prinzip wird auch in der Hausbar 'Scenario' abgerechnet. Die Öffnungszeit 'bis 1:00' gilt wohl nur am Wochenende, dann gibt es auch Livesound. Am ersten Abend werden die beiden Gäste um kurz nach 22:00 mit halbvollem Longdrink aufs Zimmer geschickt - dies immerhin auf sehr freundliche Weise. An den folgenden Abenden tut ein ungewöhnlich kumpeliges und ... Hach!! ... Damenduo Dienst, welches hier etwas lockerer agiert. Und 22:30 ist für Downtown Hillesheim, wo die lokale Gastronomie um 21:00 schließt, ja auch schon ziemlich mondän.

Außerdem wollen wir nicht vergessen, dass diese Einrichtung klösterlichen Ursprungs ist. Der hl. Augustinus von Hippo gilt als unruhiger, wahrheitssuchender Geist. Eine Eigenschaft, die sich augenscheinlich auf den bekanntesten aller Augustinermönche, nämlich Doctor Martinus Luther übertragen hat. Nach etlichen Wechselfällen erfolgte auf französische Anregung hin die Säkularisierung; die Lateinschule und der Ausbildungsbetrieb wurden noch weit ins 20JH fortgeführt. Daher die charmanten lateinischen Inschriften an der Hausfassade und auch in den diversen Broschüren. In seiner jetzigen Form existiert das Hotel seit dem Jahre des Herrn 2007.

Ein Wort zu den Kosten des Aufenthalts: billig ist es hier nicht, aber das Verhältnis zum Gebotenen stimmt. Das mehrfach genannte Paket für drei Übernachtungen inkl. 3 Anwendungen, Frühstück, Diner und Willkommenstrunck gibt es ab 479 Euro, für die Zimmerkategorie Standard, 25qm. So etwas ist deutlich günstiger als nur das Zimmer zu buchen und die Wellnessanwendungen sowie Abendverpflegung à la carte. Man erkundige sich auf der Webseite des Hauses (und nicht etwa bei HRS oder so) - es gibt mehrere Arrangements, die sich preislich auch nach Anreisetag und Saisong unterscheiden.

Insgesamt war diese hochnothwendige und -verdiente Wellness-Aktion für mich ein Volltreffer. Man findet ab und zu halt doch mal was Gescheites in diesem Internet.

mit vorzüglicher Hochachtung und besonderem Gruße an Frau R.,
Sir Thomas

bestätigt durch Community

Bewertung der Woche

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


eknarf49 Danke Lieblingssir, das ist wieder mal ein sehr unterhaltsamer Bericht. Die benötigte Feinmotorik beim Umschalten der Duschmechanik hat mir schon häufiger gefehlt. ;-D
Klösterlichen Ursprung finde ich immer gut!
Ausgeblendete 29 Kommentare anzeigen
Ein golocal Nutzer Glückwunsch zum also nur Wellness Daumen. Naja solche unverschämten Fragen müssen auch mal sein. Ich gönne Dir ein unbesorgtes Wohlergehen!!!!
ubier Erstaunen leserseits - Doppelzimmer, aber 3 x 3-Gänge-Menu? Gabs Zuwachs, oder war unser Sir ursächlich für die sprachlose Waage?!?
Sir Thomas Herrrr ubier: es gab an drei aufeinanderfolgenden Abenden je ein 3 Gänge-Menü für eine Person. Danke für den freundlichen Zuspruch und das Eifelgrün :-)
Sir Thomas läuft - gegen Ruhm ist man machtlos ;-) Nää mussisch saaren: große Vorweihnachtsfreude. Dank und Verehrung - und einen schönen Traumurlaub gewünscht, liebe huldvolle Kati. Lokalrunde!
Puppenmama Danke für Deinen großartigen Bericht mit schönen Fotos. Ein toller Tipp.
Herzlichen Glückwunsch zum grünen Wellness-Daumen und zum verdienten Wochenkrönchen.
Sedina Wieder ein wunderschöner Bericht aus dem Leben des one and only Sirs.
Glückwunsch zum höchst gelungenen Wellnessaufenthalt, zu seiner erbaulichen Beschreibung und zur absolut verdienten Wochenkrone!
vinzenztheis Man könnte fast vor Neid erblassen ob des ausgesprochen gelungenen Aufenthaltes in diesem Wohlfühltempel. Ein typischer "SIR" Bericht, der sogar fast mir so etwas schmackhaft machen könnte, obwohl ich kein Wellnessaufenthalter bin.
Herzlichen Glückwunsch zum Wochendäumling.
saerdnA die höchste Auszeichnung ist wohl die "Top Bewertung" (..."einer der besten Erfahrungsberichte, die uns je gemeldet wurden").

...lange nicht mehr gesehen, gibt's die noch?

* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern