Bewertung von Philipp zu Lunaus Hofladen und Genuss

4

Bewertung zu Lunaus Hofladen und Genuss

Philipp „LTE-Nutzer“ via Android
Eine glückliche Zufallsbegegnung

Eigentlich war ich nur auf der Durchreise von Lensahn in Richtung Cismar, als ich durch Kabelhorst fuhr. Da sah ich an einer Hauswand groß das Schild ,,Lunaus Hofladen und Genuss". Da ich eh in ein Hofcafé wollte, fuhr ich dort auf den Schotterplatz, welcher auch als Parkplatz dient.

Ein kurzer Blick zeigte mir neben dem Café eine Scheune, über ihrer Tür steht ein handgeschriebenes Schild ,,Obst und Gemüse". Diese Tür war allerdings geschlossen und Ich nahm Kurs auf den Eingang.

Hinter dem Eingang befinden sich links ein kleiner Laden. Dort werden vor allem regionale Produkte wie Wein, Bier und auch Kaffee aus der Region verkauft. Rechts ist der Tresen, wo man von der Auswahl fast erschlagen wird. So viele Torten habe ich dort gesehen, dass ich sie mir gar nicht merken konnte. Allerdings vertrage ich auch keinen Kuchen und so entschied ich mich für einen Eisbecher mit drei Kugeln, und zwar Vanille, Cookies und Minzschokolade (auch als After Eight bekannt). Die Minzschokolade war schön grün und mit viel Schokoladenstückchen versehen, das Cookies-Eis war schön gelb und mit viel kleinen Keksstückchen drin und das Vanilleeis war schneeweiß und mit schwarzen Punkten drin.

Das alles überzeugte mich so sehr, dass ich sofort den Löffel in den liebevoll angerichteten Eisbecher schlug. Und auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Cremig, intensiv, natürlicher Geschmack und ohne Eiskristalle. Halt Stop, EIN EINZIGER Eiskristall war dran. Das kann man doch jetzt ehrlich verschmerzen, oder? Ob das Eis auf dem Hof selber produziert wird, kann ich leider nicht sagen, aber dass es kein Industrieeis ist, ist offensichtlich.

Vom Sitzplatz aus hatte ich einen schönen Blick auf die Terrasse, die natürlich im April noch nicht in Betrieb genommen wurde. Dort gibt es auch einen kleinen Pavillon, unter dem allerdings keine Tische stehen. Wahrscheinlich ist er nur zum Ausblick genießen da.

Und Ausblick ist ein gutes Stichwort, denn auch vom Gastraum kann man über die Terrasse einen Blick in die einmalige Landschaft der holsteinischen Schweiz werfen. Mit seinen geraden Knicks, leichten Hügeln und wenig Großstädten ist es für mich ideal. Es gibt viele Dörfer, eben genauso wie Kabelhorst, wo sich dieses Café befindet.

Der Innenraum ist auf alt getrimmt. Die Stühle und die Tische sind aus Holz und sehen so aus, als wären sie schon ziemlich alt. Sind sie aber nicht, denn Eröffnung war im Sommer 2017. Auch der Leuchter an der Decke scheint aus vergangenen Zeiten zu stammen. Einfach nur klasse.

Als kleine Witzigkeit wurde eine Tasse halbiert, mit einer Lampe versehen und an die Wand gehängt, und das zwei Mal in dem kleinen Gastraum.

Zu den Toiletten kann ich nix sagen, die Blase war halt leer.

Zwei kleine Kritikpunkte hätte ich auch. Zum einen, dass hier das Konzept der Selbstbedienung arbeitet. Ich fände es schön, wenn man am Tresen bestellt und es an den Tisch gebracht käme. Jetzt muss man sich mit Tabletts arrangieren.

Der andere Kritikpunkt sind die teilweise zu hohen Preise. Eine Tasse Kaffee kostet zum Beispiel 2 Euro, während ein Becher Kaffee 3,90 Euro kostet.

Mittag essen und frühstücken kann man dort übrigens auch, das habe ich aber noch nicht ausprobiert. Dass es nachgeholt wird, steht außer Frage. So kann ich auch noch nicht sagen, ob dort auch das Konzept der Selbstbedienung arbeitet. Mich würde es freuen, wenn man wenigstens das Mittagessen an den Tisch gebracht bekommt, sonst erinnert mich das so an Kantine....

Fazit: Schön idyllisch in einem Dorf in der holsteinischen Schweiz gelegen, lockt dieses Café mit Köstlichen. Aber auch warme Mahlzeiten kann man zu sich nehmen. Das Ambiente ist im Übrigen auch stimmig. Es wurde einfach mit Liebe zum Detail eingerichtet. Für das Selbstbedienungskonzept und die etwas hohen Preise ziehe ich einen Stern ab. Für die traumhafte Lage setze ich das Herz oben drauf.

bestätigt durch Community

Ausgezeichnete Bewertung

Ein golocal Nutzer Wunderschöner Bericht. Vielen Dank, dass wir daran teilhaben durften. Nur zu schade, dass diese Location zu weit entfernt von meinem Zuhause ist.
Ausgeblendete 17 Kommentare anzeigen
kisto Zurecht verdienter Daumen, Philipp! Ich kenne das Café auch und kann deinen Eindruck nur bestätigen.