Bewertung von Nike zu Gutshof Restaurant

4

Bewertung zu Gutshof Restaurant

Nike „Freizeitgestalter“
Es ist schon wieder ein paar Wochen her, dass wir anlässlich unserer betrieblichen Weihnachtsfeier mit einer kleinen Gruppe von ca. 10 Personen hier reserviert hatten. Vor Jahren waren wir bereits schon einmal zu einem entsprechenden Anlass hier.

Das in einem alten kurfürstlichen Gutshof untergebrachte Restaurant liegt verkehrsgünstig an der Wilhelmshöher Allee unterhalb des Bergparkes in Bad Wilhelmshöhe und ist auch mit der Straßenbahnlinie 1 vom ICE Bahnhof Wilhelmshöhe aus gut zu erreichen.

Das Ambiente ist edel, jedoch gemütlich. Das Publikum entsprechend des Stadtteils in welchem es liegt, gediegen.
Das Preisniveau ist gehoben. Hauptgerichte kosten zwischen ca. 14 und 25 €.

Als wir am frühen Abend eintrafen, war unsere Tafel im Gastraum bereits festlich gedeckt.
Der Service - wie wir herausfanden, durch eine Studentin, die sich nebenher noch etwas hinzu verdiente - war perfekt. Eine gelernte Kraft hätte es nicht besser gekonnt.

Die erste Runde Getränke wurde von der eloquenten jungen Dame zügig heran getragen und sodann die Speisewünsche a la Carte auch schon aufgenommen.

Es war für jeden Appetit etwas dabei, wobei der Appetit vom Schnitzel, über Steak, bis hin zu Ochsenbäckchen und Lammkrone als Hauptspeise reichte.

Die nach angemessener Wartezeit servierten Teller waren sehr schön appetitlich angerichtet.

Vorab wurde jedoch zuvor ein Gruß aus der Küche gereicht.

Als Vorspeise hatte ich eine Fischrahmsuppe gewählt. Diese war sehr stark reduziert, so dass sie ein entsprechend kräftiges Aroma hatte. Die feinen Karottenstreifen in einer Rahmsuppe als Einlage irritierten mich ein wenig. Statt dessen hätte ich mir vorzugsweise kleine Stücken von Fisch oder Meeresfrüchte gewünscht, was ich vergeblich suchte. Dafür begeisterten mich die dazu servierten Brotchips mit Aioli.

Die von mir gewählte Hauptspeise - eine Lammkrone - war hervorragend zubereitet. das Fleisch war saftig - zart und leicht rosa auf den Punkt gegart.
Allerdings schwächelte das hierzu angerichtete mediterane Gemüse geschmacklich, wenn auch nicht optisch.
Die typischen Aromaten und Gewürze vermisste ich. Eine gute Ratatouille hätte das Gericht perfekt gemacht. Gab es dazu ein Kartoffelgratin? Ich erinnere mich kaum. Wenn, dann war es unspektakulär.

Meinen Tischnachbarn ging es ähnlich. Das Fleisch war vorzüglich, während den Beilagen das gewisse Etwas fehlte.

Dafür versöhnten die köstlichen Desserts. Ich hatte einen Espresso mit einer Kugel Kürbiskernöl - Eiscreme, die dank der öligen Zutat extrem cremig war.
Vorziehen würde ich künftig aber eine Kugel Vanilleeis mit Kürbiskernöl, was hier jedoch leider nicht angeboten wird.

Mein Verzehr war mit 43 € für das Gebotene durchaus noch im Bereich eines angemessenen Preis- Leistungsverhältnisses, trotz der oben angesprochenen Kritikpunkte. Bei den Beilagen gibt es noch Potential.

Bevor wir nach einem überaus angenehmen Abend bei guten Gesprächen den Heimweg antraten, war noch ein Besuch der Keramikabteilung angezeigt. Auch hier gab es nichts zu bestanden.

Hier fallen ordentliche 4 golocale Sternchen vom Himmel.

bestätigt durch Community

Checkin

Ausgezeichnete Bewertung

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


joergb. Mensch Nike, wenn ich deine Bewertungen lese bekomme ich jedesmal einen Bärenhunger. Super lecker die ganzen Gerichte - bei einer Sache muß ich dir aber leider widersprechen, 14-25 Euro für ein Hauptgericht ist keine gehobene Klasse. Beim guten Italiener, Spanier, Griechen, Türken, etc. zahlst du das auch - trotzdem grüner Daumen verdächtig !!!
Ausgeblendete 18 Kommentare anzeigen
Nike Gemessen am "Ottonormalverbraucher" und dass man viel billiger, dafür auch nicht so hochwertig essen gehen kann, ist das meines Erachtens schon "gehoben".
Das Gegenbeispiel für "viel und Billig" bewerte ich als nächstes. ;-)

Und wer sagt, dass man in mediterranen Restaurants keine gehobene Preisklasse und Küche finden kann, joerg. ;-))
joergb. ich wollte damit auch nur sagen liebe Nike, das ich es für normal erachte. 14 Euro und mehr für ein Hauptgericht finde ich nicht zu viel. Aber vielleicht liegt es auch daran, das ich in solchen Dingen wie Essen gehen nicht aufs Geld sehe - gutes Essen, darf etwas kosten - freue mich auf deine nächste Bewertung ;-)
Nike Siehst du, da sind wir wieder beieinander, Joerg. ;-)

Na, ob du dich freust und es für dich eine Empfehlung darstellt, wage ich dann zu bezweifeln, aber warte ab .... ;-)
vinzenztheis Guten Morgen und guten Appetit ihr Lieben,
schleße mich joergB vollen Umfangs an, für gutes Essen muß man auch bereit sein ein gutes Entgelt zu zahlen.
Das andere drum herum ist mir nicht so wichtig.

Hauptsache sind doch letztlich die qualitativ guten Speisen.
Und das scheint hier doch der Fall zu sein.
Nike Pfefferminzlikör .... ;-)

Vielen Dank für eure Kommentare, Likes und natürlich auch für das lesen! :-)
Nike Herzlichen Dank für die Glückwünsche! :-)

Wünsche einen angenehmen Sonntag.

Joerg, ob ich die paarundvierzig Euronen für mein Essen wieder heraus habe? ;-)
Sedina Festlich tafeln im kurfürstlichen Gutshof - und ich dachte, Du seist für den Kampf gegen die Bourgeoisie zuständig !?

Glückwunsch zum schönen Erlebnis und zum GD ;-)))
Nike Hüstel ... Sedina, ich ???
Es ist wie bei den Pfaffen, Armut predigen und ..... ;-)))

* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern