123 Bewertung von 05Andrew12 zu Schängelbrunnen

5

Bewertung zu Schängelbrunnen

05Andrew12 „Autonarr“
Der Schängelbrunnen ist das Koblenzer Wahrzeichen schlecht hin und steht im Hof des Rathausgebäudes in der Koblenzer Altstadt.

Der Brunnen wurde 1940 von Carl Burger entworfen und ist dem Koblenzer Heimatdichter Josef Cornelius (1849-1943) gewidmet. Mit diesem Brunnen hat man dem Koblenzer Schängel ein Denkmal gesetzt.

Aber aufpassen, die Bronzefigur, die einen Jungen darstellt, speit etwa alle zwei Minuten einen sprühenden Wasserstrahl mehrere Meter weit über das Brunnenbecken hinaus. Mancher allzu neugierige Besucher wurde schon getroffen.

Der Begriff Schängel stammt aus der Zeit, als Koblenz 20 Jahre lang, von 1794 bis 1814 zur französischen Republik gehörte.

Koblenz bezeichnet man seither als Schängelstadt und die in Koblenz geborene, nennt man Schängelcher. Schängel waren ursprünglich die von Franzosen abstammenden Kinder deutscher Mütter.

Zur Herkunft des Namens: Der gängigste Name in Koblenz war damals Hans oder Johann, was dem französischen Jean entspricht. Die Koblenzer hatten aber Schwierigkeiten, Jean französisch auszusprechen, und in der Mundart der Koblenzer wurde daraus Schang.
Mit der Zeit entwickelte sich hieraus Schängel, Hänschen.

Wer Koblenz besucht sollte einen Weg durch die Altstadt einplanen um sich die Sehenswürdigkeiten anzuschauen.

Seit Karneval 1914 gibt es ein Gedicht in Koblenzer Mundart:

Dat Kowelenzer Schängelche

Et es bekannt doch iwweral
Et waiß och jedes Kend,
Dat närjens en der ganze Welt
Die Schängelcher mer fend,
Als hei bei ons am Deutsche Eck,
Wo seit uralter Zeit
Dat Kowelenzer Schängelche
Am allerbest' gedeiht.
Et es vur kainem bang
On singt sei Lewe lang.

Refrain:
E lustich Kowelenzer Schängelche ich sein,
Gedaaft met Rhein- on Musselwasser on met Wein,
Gesond an Herz, an Lewer on der Lung,
On sein och meiner Modder ihrer allerbeste Jung!

On wenn em och dä kalte Wend
Als dorch dat Bexje bläst,
Et niemals dä Humor verleert,
Dä Kopp nie hänge lässt.
Et singt on peift, es kreuzfidel,
On hept grad wie en Spatz,
On wer met imm kei Spaß verstieht,
Dat es en Bullewatz.
Wo Zitz on Zores hei,
Do es et stets dobei.

Refrain

Dat Kowelenzer Schängelche
Lässt nie im Lewe no,
On wenn et mol ein Schängel es,
Sein annere widder do.
Su lang ons Mädcher Engelcher,
Dat es die Quintessenz,
Do get et och noch Schängelcher
En onser Residenz.
Dromm holl sich jeder schnell
An ons hei dat Modell.

bestätigt durch Community

Checkin

Ausgezeichnete Bewertung

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Ausgeblendete 5 Kommentare anzeigen