Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Neueste Bewertungen für Köln im Bereich Kunst & Unterhaltung

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von Calue

    Habe soeben bei der GEZ angerufen, da ich lediglich 1 Frage zu der Beitragsbefreiuung hatte, aufgrund meiner Erwerbsminderung.
    Nach ewigen Warten, wahrscheinlich war der 1. Kaffee noch nicht ausgetrunken, ging auch mal jemand ran. Die Stimme hatte einen genervten Unterton, kriegte gerade mal ein "Tag" herausgepresst. Man musste die Person nicht sehen um zu merken, welche Meinung diese dazu hatte "schon" morgens um 7uhr arbeiten zu müssen.Und dann ruft auch noch jemand an-Wie konnte ein Kunde so frech sein?!Nja das kann ja lustig werden, dachte ich.
    Aber die Unfreundlichkeit und Unzufriedenheit dort ist ja nichts neues. Bei 7 Gesprächen bisher, kam ich vllt. auf einen relativ freundlichen Mitarbeiter.... gemessen an dem, was man da als freundlich bezeichnen kann.
    Ich wollte also mein Anliegen erklären - schon bei dem Wort Befreiuung wurde gestöhnt und ich merkte das Augenrollen am anderen Ende der Leitung. Bei dem Wort Erwerbsminderungsrente wurde mir dann gleich ins Wort gefallen-mit der Antwort: "Dann keine Befreiuung" Auf die Frage warum es denn im Internet so steht,wurde die Stimmung noch schlechter. Ich wurde angeschnarcht das steht da nich, man würde es besser wissen und ob ich nicht wisse was grundsicherung bei erwerbsminderung bedeutet. Ich hatte das Gefühl ich müsste mich für meine Unwissenheit entschuldigen.
    Rundum-sehr schlechter, unfreundlicher service. Wenig bis garnicht kundenorientiert. Ich bin nun hinterher genervt und mein Bild von der GEZ ist sehr negativ.

    Konzentrat Es fällt auf, dass der Beitragsservice beim persönlichen Kontakt allgemein sehr negativ bewertet wird. Da sollte mal an verantwortlicher Stelle nachgedacht werden, was es dringend zu verbessern gibt.
    Calue Das wäre definitiv ein Plan.... aber als Kunde hat man ja keine Chance auf Hilfe. Eine Weiterleitung nur bis zum Teamleiter ist ja nicht möglich und fragt man dann auch noch nach dem Namen ,des am Telefon sitzenden Mitarbeiters, fliegt man wie durch Zauberhand aus der Leitung und kann ins Leere sprechen. Wenn Sie das Wegdrücken nicht noch vergessen, weil sie schon dabei sind abzulästern.... auch das hab ich schon durch. Erst hat der Mitarbeiter das mikro vom Headset nicht zugehalten, so konnte ich schon während des gespräches mithören wie genervt er doch von mir war und hinterher vergaß er auch noch aufzulegen, so dass ich mitbekam wie er und sein Nachbar dann abgelästert haben.... welch nerviger Kunde man doch sei, ob man zu blöd wäre einfach mal im Internet Zu lesen, so dass man dumme fragen garnicht erst stellen muss.... nach 2 Min wurde dann bemerkt, dass das Gespräch noch läuft. Es kam ein "scheiße....verdammt" und weg war die Leitung. Es ist so etwas von erniedrigend wie dort mit einem umgegangen wird .... Und ich kann mit Fug und Recht sagen, diese Menschen sind nicht anders, oder intelligenter als die Kunden. Denn ich war schon einmal da zu einem Bewerbungsgespräch (die Not führt manchmal auf seltsame pfade) und ich kann sagen, die gewünschten Ansprüche, sowie der kurze Test um Allgemeinbildung.... zu testen, ist nichts wofür man Abitur oder einen IQ von 120 haben muss.
    Und da ich selber im Kundenservice und schadenmanagement, zweier großer autovermietungen, in einem callcenter gearbeitet habe, weiss ich das man das nötige wissen und fähigkeiten/speziellen Kenntnisse in der Schulung vorab erlernt.
    Also kurz gesagt, sollten die Mitarbeiter mal von Ihrem hohen Ross steigen und respektvoll zu den Kunden sein. Denn sie haben keinen Grund verachtend auf andere herunterzugucken.

    1.
  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Sehr nette und engagiert Agentur!!! Man wird hervorragend beraten und betreut!! Kann ich nur Empfehlen.

    geschrieben für:

    Veranstaltungsservice in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    2.
  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Umfassende Sammlung an einem herrlichem Ort.

    geschrieben für:

    Museen in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    3.
  4. Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von Calue

    Habe soeben bei der GEZ angerufen, da ich lediglich 1 Frage zu der Beitragsbefreiuung hatte, aufgrund meiner Erwerbsminderung.
    Nach ewigen Warten, wahrscheinlich war der 1. Kaffee noch nicht ausgetrunken, ging auch mal jemand ran. Die Stimme hatte einen genervten Unterton, kriegte gerade mal ein "Tag" herausgepresst. Man musste die Person nicht sehen um zu merken, welche Meinung diese dazu hatte "schon" morgens um 7uhr arbeiten zu müssen.Und dann ruft auch noch jemand an-Wie konnte ein Kunde so frech sein?!Nja das kann ja lustig werden, dachte ich.
    Aber die Unfreundlichkeit und Unzufriedenheit dort ist ja nichts neues. Bei 7 Gesprächen bisher, kam ich vllt. auf einen relativ freundlichen Mitarbeiter.... gemessen an dem, was man da als freundlich bezeichnen kann.
    Ich wollte also mein Anliegen erklären - schon bei dem Wort Befreiuung wurde gestöhnt und ich merkte das Augenrollen am anderen Ende der Leitung. Bei dem Wort Erwerbsminderungsrente wurde mir dann gleich ins Wort gefallen-mit der Antwort: "Dann keine Befreiuung" Auf die Frage warum es denn im Internet so steht,wurde die Stimmung noch schlechter. Ich wurde angeschnarcht das steht da nich, man würde es besser wissen und ob ich nicht wisse was grundsicherung bei erwerbsminderung bedeutet. Ich hatte das Gefühl ich müsste mich für meine Unwissenheit entschuldigen.
    Rundum-sehr schlechter, unfreundlicher service. Wenig bis garnicht kundenorientiert. Ich bin nun hinterher genervt und mein Bild von der GEZ ist sehr negativ.

    Konzentrat Es fällt auf, dass der Beitragsservice beim persönlichen Kontakt allgemein sehr negativ bewertet wird. Da sollte mal an verantwortlicher Stelle nachgedacht werden, was es dringend zu verbessern gibt.
    Calue Das wäre definitiv ein Plan.... aber als Kunde hat man ja keine Chance auf Hilfe. Eine Weiterleitung nur bis zum Teamleiter ist ja nicht möglich und fragt man dann auch noch nach dem Namen ,des am Telefon sitzenden Mitarbeiters, fliegt man wie durch Zauberhand aus der Leitung und kann ins Leere sprechen. Wenn Sie das Wegdrücken nicht noch vergessen, weil sie schon dabei sind abzulästern.... auch das hab ich schon durch. Erst hat der Mitarbeiter das mikro vom Headset nicht zugehalten, so konnte ich schon während des gespräches mithören wie genervt er doch von mir war und hinterher vergaß er auch noch aufzulegen, so dass ich mitbekam wie er und sein Nachbar dann abgelästert haben.... welch nerviger Kunde man doch sei, ob man zu blöd wäre einfach mal im Internet Zu lesen, so dass man dumme fragen garnicht erst stellen muss.... nach 2 Min wurde dann bemerkt, dass das Gespräch noch läuft. Es kam ein "scheiße....verdammt" und weg war die Leitung. Es ist so etwas von erniedrigend wie dort mit einem umgegangen wird .... Und ich kann mit Fug und Recht sagen, diese Menschen sind nicht anders, oder intelligenter als die Kunden. Denn ich war schon einmal da zu einem Bewerbungsgespräch (die Not führt manchmal auf seltsame pfade) und ich kann sagen, die gewünschten Ansprüche, sowie der kurze Test um Allgemeinbildung.... zu testen, ist nichts wofür man Abitur oder einen IQ von 120 haben muss.
    Und da ich selber im Kundenservice und schadenmanagement, zweier großer autovermietungen, in einem callcenter gearbeitet habe, weiss ich das man das nötige wissen und fähigkeiten/speziellen Kenntnisse in der Schulung vorab erlernt.
    Also kurz gesagt, sollten die Mitarbeiter mal von Ihrem hohen Ross steigen und respektvoll zu den Kunden sein. Denn sie haben keinen Grund verachtend auf andere herunterzugucken.

    4.
  5. Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von Calue

    Habe soeben bei der GEZ angerufen, da ich lediglich 1 Frage zu der Beitragsbefreiuung hatte, aufgrund meiner Erwerbsminderung.
    Nach ewigen Warten, wahrscheinlich war der 1. Kaffee noch nicht ausgetrunken, ging auch mal jemand ran. Die Stimme hatte einen genervten Unterton, kriegte gerade mal ein "Tag" herausgepresst. Man musste die Person nicht sehen um zu merken, welche Meinung diese dazu hatte "schon" morgens um 7uhr arbeiten zu müssen.Und dann ruft auch noch jemand an-Wie konnte ein Kunde so frech sein?!Nja das kann ja lustig werden, dachte ich.
    Aber die Unfreundlichkeit und Unzufriedenheit dort ist ja nichts neues. Bei 7 Gesprächen bisher, kam ich vllt. auf einen relativ freundlichen Mitarbeiter.... gemessen an dem, was man da als freundlich bezeichnen kann.
    Ich wollte also mein Anliegen erklären - schon bei dem Wort Befreiuung wurde gestöhnt und ich merkte das Augenrollen am anderen Ende der Leitung. Bei dem Wort Erwerbsminderungsrente wurde mir dann gleich ins Wort gefallen-mit der Antwort: "Dann keine Befreiuung" Auf die Frage warum es denn im Internet so steht,wurde die Stimmung noch schlechter. Ich wurde angeschnarcht das steht da nich, man würde es besser wissen und ob ich nicht wisse was grundsicherung bei erwerbsminderung bedeutet. Ich hatte das Gefühl ich müsste mich für meine Unwissenheit entschuldigen.
    Rundum-sehr schlechter, unfreundlicher service. Wenig bis garnicht kundenorientiert. Ich bin nun hinterher genervt und mein Bild von der GEZ ist sehr negativ.

    Konzentrat Es fällt auf, dass der Beitragsservice beim persönlichen Kontakt allgemein sehr negativ bewertet wird. Da sollte mal an verantwortlicher Stelle nachgedacht werden, was es dringend zu verbessern gibt.
    Calue Das wäre definitiv ein Plan.... aber als Kunde hat man ja keine Chance auf Hilfe. Eine Weiterleitung nur bis zum Teamleiter ist ja nicht möglich und fragt man dann auch noch nach dem Namen ,des am Telefon sitzenden Mitarbeiters, fliegt man wie durch Zauberhand aus der Leitung und kann ins Leere sprechen. Wenn Sie das Wegdrücken nicht noch vergessen, weil sie schon dabei sind abzulästern.... auch das hab ich schon durch. Erst hat der Mitarbeiter das mikro vom Headset nicht zugehalten, so konnte ich schon während des gespräches mithören wie genervt er doch von mir war und hinterher vergaß er auch noch aufzulegen, so dass ich mitbekam wie er und sein Nachbar dann abgelästert haben.... welch nerviger Kunde man doch sei, ob man zu blöd wäre einfach mal im Internet Zu lesen, so dass man dumme fragen garnicht erst stellen muss.... nach 2 Min wurde dann bemerkt, dass das Gespräch noch läuft. Es kam ein "scheiße....verdammt" und weg war die Leitung. Es ist so etwas von erniedrigend wie dort mit einem umgegangen wird .... Und ich kann mit Fug und Recht sagen, diese Menschen sind nicht anders, oder intelligenter als die Kunden. Denn ich war schon einmal da zu einem Bewerbungsgespräch (die Not führt manchmal auf seltsame pfade) und ich kann sagen, die gewünschten Ansprüche, sowie der kurze Test um Allgemeinbildung.... zu testen, ist nichts wofür man Abitur oder einen IQ von 120 haben muss.
    Und da ich selber im Kundenservice und schadenmanagement, zweier großer autovermietungen, in einem callcenter gearbeitet habe, weiss ich das man das nötige wissen und fähigkeiten/speziellen Kenntnisse in der Schulung vorab erlernt.
    Also kurz gesagt, sollten die Mitarbeiter mal von Ihrem hohen Ross steigen und respektvoll zu den Kunden sein. Denn sie haben keinen Grund verachtend auf andere herunterzugucken.

    5.
  6. Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von Calue

    Habe soeben bei der GEZ angerufen, da ich lediglich 1 Frage zu der Beitragsbefreiuung hatte, aufgrund meiner Erwerbsminderung.
    Nach ewigen Warten, wahrscheinlich war der 1. Kaffee noch nicht ausgetrunken, ging auch mal jemand ran. Die Stimme hatte einen genervten Unterton, kriegte gerade mal ein "Tag" herausgepresst. Man musste die Person nicht sehen um zu merken, welche Meinung diese dazu hatte "schon" morgens um 7uhr arbeiten zu müssen.Und dann ruft auch noch jemand an-Wie konnte ein Kunde so frech sein?!Nja das kann ja lustig werden, dachte ich.
    Aber die Unfreundlichkeit und Unzufriedenheit dort ist ja nichts neues. Bei 7 Gesprächen bisher, kam ich vllt. auf einen relativ freundlichen Mitarbeiter.... gemessen an dem, was man da als freundlich bezeichnen kann.
    Ich wollte also mein Anliegen erklären - schon bei dem Wort Befreiuung wurde gestöhnt und ich merkte das Augenrollen am anderen Ende der Leitung. Bei dem Wort Erwerbsminderungsrente wurde mir dann gleich ins Wort gefallen-mit der Antwort: "Dann keine Befreiuung" Auf die Frage warum es denn im Internet so steht,wurde die Stimmung noch schlechter. Ich wurde angeschnarcht das steht da nich, man würde es besser wissen und ob ich nicht wisse was grundsicherung bei erwerbsminderung bedeutet. Ich hatte das Gefühl ich müsste mich für meine Unwissenheit entschuldigen.
    Rundum-sehr schlechter, unfreundlicher service. Wenig bis garnicht kundenorientiert. Ich bin nun hinterher genervt und mein Bild von der GEZ ist sehr negativ.

    Konzentrat Es fällt auf, dass der Beitragsservice beim persönlichen Kontakt allgemein sehr negativ bewertet wird. Da sollte mal an verantwortlicher Stelle nachgedacht werden, was es dringend zu verbessern gibt.
    Calue Das wäre definitiv ein Plan.... aber als Kunde hat man ja keine Chance auf Hilfe. Eine Weiterleitung nur bis zum Teamleiter ist ja nicht möglich und fragt man dann auch noch nach dem Namen ,des am Telefon sitzenden Mitarbeiters, fliegt man wie durch Zauberhand aus der Leitung und kann ins Leere sprechen. Wenn Sie das Wegdrücken nicht noch vergessen, weil sie schon dabei sind abzulästern.... auch das hab ich schon durch. Erst hat der Mitarbeiter das mikro vom Headset nicht zugehalten, so konnte ich schon während des gespräches mithören wie genervt er doch von mir war und hinterher vergaß er auch noch aufzulegen, so dass ich mitbekam wie er und sein Nachbar dann abgelästert haben.... welch nerviger Kunde man doch sei, ob man zu blöd wäre einfach mal im Internet Zu lesen, so dass man dumme fragen garnicht erst stellen muss.... nach 2 Min wurde dann bemerkt, dass das Gespräch noch läuft. Es kam ein "scheiße....verdammt" und weg war die Leitung. Es ist so etwas von erniedrigend wie dort mit einem umgegangen wird .... Und ich kann mit Fug und Recht sagen, diese Menschen sind nicht anders, oder intelligenter als die Kunden. Denn ich war schon einmal da zu einem Bewerbungsgespräch (die Not führt manchmal auf seltsame pfade) und ich kann sagen, die gewünschten Ansprüche, sowie der kurze Test um Allgemeinbildung.... zu testen, ist nichts wofür man Abitur oder einen IQ von 120 haben muss.
    Und da ich selber im Kundenservice und schadenmanagement, zweier großer autovermietungen, in einem callcenter gearbeitet habe, weiss ich das man das nötige wissen und fähigkeiten/speziellen Kenntnisse in der Schulung vorab erlernt.
    Also kurz gesagt, sollten die Mitarbeiter mal von Ihrem hohen Ross steigen und respektvoll zu den Kunden sein. Denn sie haben keinen Grund verachtend auf andere herunterzugucken.

    6.
  7. Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von RKrö

    Waren am 10.2.19 bei der Show der Ehrlichbrothers...TOLL,aber 170 Euro ausgeben und dann eine bier-und konfettiverklebte Halle vorzufinden,in der es nach Bier und Qualm stank....geht garnicht

    geschrieben für:

    Veranstaltungsservice / Ticketverkauf in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    7.
  8. Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von Calue

    Habe soeben bei der GEZ angerufen, da ich lediglich 1 Frage zu der Beitragsbefreiuung hatte, aufgrund meiner Erwerbsminderung.
    Nach ewigen Warten, wahrscheinlich war der 1. Kaffee noch nicht ausgetrunken, ging auch mal jemand ran. Die Stimme hatte einen genervten Unterton, kriegte gerade mal ein "Tag" herausgepresst. Man musste die Person nicht sehen um zu merken, welche Meinung diese dazu hatte "schon" morgens um 7uhr arbeiten zu müssen.Und dann ruft auch noch jemand an-Wie konnte ein Kunde so frech sein?!Nja das kann ja lustig werden, dachte ich.
    Aber die Unfreundlichkeit und Unzufriedenheit dort ist ja nichts neues. Bei 7 Gesprächen bisher, kam ich vllt. auf einen relativ freundlichen Mitarbeiter.... gemessen an dem, was man da als freundlich bezeichnen kann.
    Ich wollte also mein Anliegen erklären - schon bei dem Wort Befreiuung wurde gestöhnt und ich merkte das Augenrollen am anderen Ende der Leitung. Bei dem Wort Erwerbsminderungsrente wurde mir dann gleich ins Wort gefallen-mit der Antwort: "Dann keine Befreiuung" Auf die Frage warum es denn im Internet so steht,wurde die Stimmung noch schlechter. Ich wurde angeschnarcht das steht da nich, man würde es besser wissen und ob ich nicht wisse was grundsicherung bei erwerbsminderung bedeutet. Ich hatte das Gefühl ich müsste mich für meine Unwissenheit entschuldigen.
    Rundum-sehr schlechter, unfreundlicher service. Wenig bis garnicht kundenorientiert. Ich bin nun hinterher genervt und mein Bild von der GEZ ist sehr negativ.

    Konzentrat Es fällt auf, dass der Beitragsservice beim persönlichen Kontakt allgemein sehr negativ bewertet wird. Da sollte mal an verantwortlicher Stelle nachgedacht werden, was es dringend zu verbessern gibt.
    Calue Das wäre definitiv ein Plan.... aber als Kunde hat man ja keine Chance auf Hilfe. Eine Weiterleitung nur bis zum Teamleiter ist ja nicht möglich und fragt man dann auch noch nach dem Namen ,des am Telefon sitzenden Mitarbeiters, fliegt man wie durch Zauberhand aus der Leitung und kann ins Leere sprechen. Wenn Sie das Wegdrücken nicht noch vergessen, weil sie schon dabei sind abzulästern.... auch das hab ich schon durch. Erst hat der Mitarbeiter das mikro vom Headset nicht zugehalten, so konnte ich schon während des gespräches mithören wie genervt er doch von mir war und hinterher vergaß er auch noch aufzulegen, so dass ich mitbekam wie er und sein Nachbar dann abgelästert haben.... welch nerviger Kunde man doch sei, ob man zu blöd wäre einfach mal im Internet Zu lesen, so dass man dumme fragen garnicht erst stellen muss.... nach 2 Min wurde dann bemerkt, dass das Gespräch noch läuft. Es kam ein "scheiße....verdammt" und weg war die Leitung. Es ist so etwas von erniedrigend wie dort mit einem umgegangen wird .... Und ich kann mit Fug und Recht sagen, diese Menschen sind nicht anders, oder intelligenter als die Kunden. Denn ich war schon einmal da zu einem Bewerbungsgespräch (die Not führt manchmal auf seltsame pfade) und ich kann sagen, die gewünschten Ansprüche, sowie der kurze Test um Allgemeinbildung.... zu testen, ist nichts wofür man Abitur oder einen IQ von 120 haben muss.
    Und da ich selber im Kundenservice und schadenmanagement, zweier großer autovermietungen, in einem callcenter gearbeitet habe, weiss ich das man das nötige wissen und fähigkeiten/speziellen Kenntnisse in der Schulung vorab erlernt.
    Also kurz gesagt, sollten die Mitarbeiter mal von Ihrem hohen Ross steigen und respektvoll zu den Kunden sein. Denn sie haben keinen Grund verachtend auf andere herunterzugucken.

    8.
  9. Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von Calue

    Habe soeben bei der GEZ angerufen, da ich lediglich 1 Frage zu der Beitragsbefreiuung hatte, aufgrund meiner Erwerbsminderung.
    Nach ewigen Warten, wahrscheinlich war der 1. Kaffee noch nicht ausgetrunken, ging auch mal jemand ran. Die Stimme hatte einen genervten Unterton, kriegte gerade mal ein "Tag" herausgepresst. Man musste die Person nicht sehen um zu merken, welche Meinung diese dazu hatte "schon" morgens um 7uhr arbeiten zu müssen.Und dann ruft auch noch jemand an-Wie konnte ein Kunde so frech sein?!Nja das kann ja lustig werden, dachte ich.
    Aber die Unfreundlichkeit und Unzufriedenheit dort ist ja nichts neues. Bei 7 Gesprächen bisher, kam ich vllt. auf einen relativ freundlichen Mitarbeiter.... gemessen an dem, was man da als freundlich bezeichnen kann.
    Ich wollte also mein Anliegen erklären - schon bei dem Wort Befreiuung wurde gestöhnt und ich merkte das Augenrollen am anderen Ende der Leitung. Bei dem Wort Erwerbsminderungsrente wurde mir dann gleich ins Wort gefallen-mit der Antwort: "Dann keine Befreiuung" Auf die Frage warum es denn im Internet so steht,wurde die Stimmung noch schlechter. Ich wurde angeschnarcht das steht da nich, man würde es besser wissen und ob ich nicht wisse was grundsicherung bei erwerbsminderung bedeutet. Ich hatte das Gefühl ich müsste mich für meine Unwissenheit entschuldigen.
    Rundum-sehr schlechter, unfreundlicher service. Wenig bis garnicht kundenorientiert. Ich bin nun hinterher genervt und mein Bild von der GEZ ist sehr negativ.

    Konzentrat Es fällt auf, dass der Beitragsservice beim persönlichen Kontakt allgemein sehr negativ bewertet wird. Da sollte mal an verantwortlicher Stelle nachgedacht werden, was es dringend zu verbessern gibt.
    Calue Das wäre definitiv ein Plan.... aber als Kunde hat man ja keine Chance auf Hilfe. Eine Weiterleitung nur bis zum Teamleiter ist ja nicht möglich und fragt man dann auch noch nach dem Namen ,des am Telefon sitzenden Mitarbeiters, fliegt man wie durch Zauberhand aus der Leitung und kann ins Leere sprechen. Wenn Sie das Wegdrücken nicht noch vergessen, weil sie schon dabei sind abzulästern.... auch das hab ich schon durch. Erst hat der Mitarbeiter das mikro vom Headset nicht zugehalten, so konnte ich schon während des gespräches mithören wie genervt er doch von mir war und hinterher vergaß er auch noch aufzulegen, so dass ich mitbekam wie er und sein Nachbar dann abgelästert haben.... welch nerviger Kunde man doch sei, ob man zu blöd wäre einfach mal im Internet Zu lesen, so dass man dumme fragen garnicht erst stellen muss.... nach 2 Min wurde dann bemerkt, dass das Gespräch noch läuft. Es kam ein "scheiße....verdammt" und weg war die Leitung. Es ist so etwas von erniedrigend wie dort mit einem umgegangen wird .... Und ich kann mit Fug und Recht sagen, diese Menschen sind nicht anders, oder intelligenter als die Kunden. Denn ich war schon einmal da zu einem Bewerbungsgespräch (die Not führt manchmal auf seltsame pfade) und ich kann sagen, die gewünschten Ansprüche, sowie der kurze Test um Allgemeinbildung.... zu testen, ist nichts wofür man Abitur oder einen IQ von 120 haben muss.
    Und da ich selber im Kundenservice und schadenmanagement, zweier großer autovermietungen, in einem callcenter gearbeitet habe, weiss ich das man das nötige wissen und fähigkeiten/speziellen Kenntnisse in der Schulung vorab erlernt.
    Also kurz gesagt, sollten die Mitarbeiter mal von Ihrem hohen Ross steigen und respektvoll zu den Kunden sein. Denn sie haben keinen Grund verachtend auf andere herunterzugucken.

    9.
  10. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    War ein sehr schöner, interessanter Abend mit netten Leuten und einem Superkoch

    geschrieben für:

    Erlebnisgastronomie / Veranstaltungsräume in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    10.