Bewertung von bananabeans zu Im Höfle

2

Bewertung zu Im Höfle

bananabeans via Android
Wesentlich schöner beschrieben als es dann schlussendlich war. Bin über Werbung in der lokalen Zeitung drauf aufmerksam geworden. Dort wurde ein Brunch nach Landfrauen-Art angepriesen. Leider entsprach das zumindest nicht meinen Vorstellungen :(
Ich war mit einer Freundin dort zum Brunch. Geschlemmt wird im oberen Stockwerk. Dieser Raum verspürt den Charme eines Jugendherrbergsspeisesaal. Immerhin wars nett dekoriert. Das Frühstück hätte ruhig liebevoller präsentiert werden können.

Das angebotene Essen war würde ich sagen, heutiger Standard. Verschieden Brötchen (Brezeln waren Aufbackbrezeln Marke Billigrohling ), verschiedene Wurst, Lachs, Käse, Marmeladen und Honig. Sowie Pancakes und Rührei. Orangensaft, Tee und Kaffee. Das Mittagessen fiel einfach aus. Rinderbraten und Schweinegeschetzeltes, Spätzle (wohlmöglich aus der Tüte) und Pommes Frites. Salat mit zwei Dressings. Das Essen wurde überraschenderweise sehr schnell kalt. Als Nachtisch gab es weisse Mousse au Chocolate mit roter Grütze.

Das Essen war nicht herausragend oder aussergewöhnlich gut, man konnte es essen. Ich finde das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht angemessen. Bei dem Angepriesenem hätte ich mir mehr eigenes gewünscht. Landpastete, ne ausgefallene Marmelade oder einen besonderen Honig. Irgendwie hat der Pepp gefehlt. Alles in allem etwas lieblos. Kann sein, dass es im Sommer schöner ist, aber im Februar wars nicht der Burner. Leider kann ich das so auch nicht wirklich weiterempfehlen. Über das Essen im unteren Stock gelegene Restaurant kann ich nichts sagen. Vielleicht ist das ja besser. Pro Person kostete der Brunch 19,80 EUR.


* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern