Bewertung von Nike zu Marine-Ehrenmal Laboe

5

Bewertung zu Marine-Ehrenmal Laboe

Nike „Freizeitgestalter“ via Android
Diese gleich dem Turm eines U - Bootes aus der Landschaft empor ragende, monumentale Gedenkstätte an der Kieler Förde soll an die in den Weltkriegen um' s Leben gekommenen Marinesoldaten, die auf U - Booten ihren Dienst versahen, erinnern.
Besuche sind für mich immer wieder ein sehr ergreifendes Erlebnis.
Zeit um über Sinn und Unsinn kriegerischer Auseinandersetzungen nachzudenken und den Toten der Kriege zu gedenken.
Genau das ist die heutige Intention der seit den 20iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts gebauten und erst 1936 eröffneten Gedenkstätte zunächst für die umgekommenen Marinesoldaten der Ersten und später auch des Zweiten Weltkrieges.
Die durch ein Lichtauge in der Decke in fahl - bläuliches Licht gehüllte unterirdische Ehrenhalle, mit unzähligen Trauerkränzen geschmückt , deren vertrocknetes Grün die Vergänglichkeit symbolisieren , stellt das kalte Seemannsgrab unter Wasser dar.
Der Gedanke an den grausamen Tod der U- Bootmatrosen, die hilflos ausgeliefert sehenden Auges in den Tod gingen, lässt einem kalte Schauer über den Rücken laufen.
Aus dieser kalten Gruft heraus hat die Fahrt auf den Aussichtsturm in das helle Licht der Sonne am strahlend blauen Himmel etwas Befreiendes. Hier schweift der Blick über satt - gelb blühende Rapsfelder und das tiefblaue Wasser der Ostsee an der Kieler Förde.

Auch dies ist ein Beitrag gegen das Vergessen und Verdrängen !

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


opavati® Inzwischen sind durch die politischen Entwicklungen der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts auch die auf See gebliebenen Angehörigen der anderen deutschen Marine subsumiert worden.
Ausgeblendete 5 Kommentare anzeigen
Ein golocal Nutzer Und 1918 waren es die Matrosen der Marine, die den Sturz der Hohenzollern und damit auch der anderen
deutschen Landesfürsten einleiteten. Aber für die
Matrosen der Volksmarinedivision, die 1919 bei
den Kämpfen am Marstall umkamen, und für die,
die in der Folge unrechtmäßig hingerichtet wurden,
für die gibt es kein Denkmal.
opavati® Das Denkmal eines »Roten Matrosen« steht auf dem Friedhof der Märzgefallenen im Berliner Volkspark Friedrichshain
opavati® Und am Haus Märkisches Ufer 48, dem Marinehaus, erinnert eine Gedenktafel an den ehemaligen Sitz der Volksmarinedivision.