Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Neueste Bewertungen für Lambrecht

  1. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    Wir haben auch in Lambrecht beim 2. Facharzt für Innere Medizin versucht einen Impftermin zu erhalten.
    Beide Mediziner führen die Immunisierung durch.
    Diese Stadt hat etwa 4000 Einwohner. Sehr viel ältere und behinderte Bürger. Die Wartezeiten sind demzufolge sehr lange.
    Auch unser Helfer, der dort ebenfalls den Impfstoff ausliefert, hatte dort versucht einen Termin für meinen Sohn zu bekommen.
    Es hatte nicht geklappt. Die Wartezeit war nicht für unsere Gegebenheiten hinzunehmen.
    Die Schlangen, die vor beiden Praxen stehen sind enorm.
    Die andere Seite ist ja, zum Glück gibt es doch viele Impfwillige.
    Irgendwann, wird auch das sich etwas beruhigen.
    Die "Hausärzte" und ihre Teams leisten zurzeit beachtliches. Davor kann man nur sagen alle Achtung.
    Es ist aber so, wenn für die persönlichen Belange die Immunisierung sehr wichtig wird, fehlt dann doch die Einsicht, man muss warten.
    Die Impfwilligen stehen vor beiden Praxen Schlange. Und das war doch erschreckend.
    Solch Gewusel gibt es in dieser kleinen Stadt nur an Festtagen.
    Wir haben in Neustadt einen Termin. Hoffen, es wird auch klappen.
    Inzwischen wird der Ansturm auf den Piks noch größer sein.
    Jetzt bekommen alle, die es wollen ihren Piks -- wenn dann auch der Impfstoff da ist.
    Inzwischen wird die Terminvergabe noch begehrter sein.
    Allen, die es schon geschafft haben unseren Glückwunsch.
    Dann kann sich das Leben doch etwas normalisieren.
    Der Ansturm von Impfwilligen, vor der Gemeinschaftspraxis Dr. Müller (Vater und Sohn), ist nach wie vor sehr hoch.
    Es ist gut, wenn Hausärzte sich bei ihrer doch recht knappen Zeit, so einbringen!

    geschrieben für:

    Fachärzte für Innere Medizin in Lambrecht in der Pfalz

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    1.
  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von RIGUSI

    guten Tag

    Schon viele Jahre wohne ich in Frankeneck, entsprechend muss ich für verschiedene Belange zur Verbandsgemeinde in Lambrecht.

    Schon bei der telefonischen Terminvereinbarung hatte ich nicht "nur" eine hilfsbereite und freundliche frau am Telefon, sondern auch am tag des Termins.
    Auch die Frau die meinen Antrag für ein erweitertes Führungszeugnis entgegennahm war sehr nett. Und das an einem Freitag.....
    Vor ein paar Jahren musste ich eine Mitarbeiterin bitten, dass sie mich doch wenigstens anschaut wenn ich den Raum betrete.
    Nette Begegnungen, am Telefon und auch direkt vor Ort. Es entsteht der Eindruck, dass die Mitarbeiterinnen gerne ihren Beruf ausüben- schön -

    geschrieben für:

    Stadtverwaltung / Gemeindeverwaltung in Lambrecht in der Pfalz

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Felixel^ schön geschrieben. Diese Erfahrung durften wir auch in der Verwaltung machen. Freundlich und hilfsbereit, auch jetzt in der Covid Situation.

    2.
  3. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    In der kleinen Stadt Lambrecht gibt es einige Brunnen.
    Besondere Schönheiten sind sie eigentlich nicht.
    Aber sie gehören zur Geschichte dieser Stadt.
    Die Tuchmacher Stadt Lambrecht hatte mit diesen Brunnen (Lauf Brunnen) für eine gute Trinkwasserversorgung gesorgt.
    Heute ist es kein Trinkwasser mehr. So ändern sich im Laufe der Zeit die Vorschriften.
    Zu Weihnachten und Ostern werden diese Brunnen schön herausgeputzt. Dann lohnt es wirklich, sich die Brunnen anzusehen.
    Der Boweree Brunnen ist einer von vielen. (Lindenbrunnen)
    1889 ist er erstmalig erwähnt worden. Danach aber einige Male erneuert und saniert worden.
    Brunnenstock und Brunnentrog wurden gründlich gereinigt. (abgestrahlt) Die neue Sandsteinabdeckung wurde neu gestrichen. Dabei wurden eingemeißelte Inschriften wieder freigelegt.
    An der Sanierung waren viele Lambrechter beteiligt. Der Verkehrsverein, der städtische Bauhof, der Malerbetrieb Annweiler, die Stadtwerke, Anwohner und viele Privatpersonen.
    Die Brunnenanlage ist ein Kleinod der Altstadt geworden.
    Der Verkehrsverein Lambrecht lädt im September ( erstes Wochenende) jeden Jahres, Bürger und Urlauber dieser Stadt zum Brunnenfest, an einen der Brunnen ein.
    Und das wird mit Pfälzer Frohsinn würdig begangen.

    ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
    Ja, der Begriff Boweree leitet sich tatsächlich von Ochsenställe ab.

    Hintergrung: Als der Vorläufer dieses Brunnen an dieser Stelle angelegt wurde, war in diesem Bereich Ostwärts noch keinerlei Bebauung. Die dort befindlichen Wiesen wurden als Weiden genutzt. Und dieser Brunnen war neben den Ställen errichtet worden und als Tränke-Brunnen für das Vieh gemünzt.
    Ergo: Boweree = Ochsenställe

    Der Begriff Bowereee wird hier für den Bereich / Stadtteil genutzt.
    Deutsch Ableitung: da wo die Ochsenställe stehen, Französisch: Boweree

    ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
    Ich habe keine andere Erklärung gefunden. Aber hier ist die Erklärung eines Ortsansässigen!

    geschrieben für:

    Kultur / Freizeitanlagen in Lambrecht in der Pfalz

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen
    Felixel^ Danke -- ist aber die ALTSTADT - und da Ochsenställe? Na nichts ist unmöglich! Ich frage unseren Heimatkundler!
    saerdnA "Der sich vom Fachwerkhaus "Küfers Wolf" aus bachwärts erstreckende Ortsbereich wird seit alters her "Boweree" (frz. bouveries = Ochsenställe) bezeichnet."...
    Felixel^ Danke- auch das habe ich so nicht gewusst. Der Brunnen wurde ja eigentlich mal Lindenbrunnen genannt. Auch die Umbenennung ist mir kein Begriff. Ich frage nach und stelle das Resultat noch ein. Stimmen soll es ja.
    Felixel^ .. nur halt Ochsen in der Altstadt. Na ich bleibe dran! Hier sind einige Franzmann Namen aktuell - also das ist schon richtig.
    Felixel^ Ist unser guter Engel, der uns viel seiner Heimat zeigt. Was wir so gar nicht finden würden, auch nicht kennenlernen würden.

    3.
  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Der Pfälzer Hüttensteig, Weidenthal - Elmstein war unser Ziel.
    Der Hüttensteig ist etwa 93 km , also eine Mehrtagestour für Urlauber.
    Im Moment Covid Bedingt, sind leider Ferienwohnungen und Unterkünfte für Urlauber nicht im Angebot.
    Viel anderes lockt inzwischen nicht zum Erkunden. Gaststätten, Museen sind zurzeit nicht offen. Auch der Außenbereich ist nicht besuchbar.
    Unsere Foto-Tour Weidenthal - Elmstein, bei herrlichem Frühlingswetter, mit viel Sonne war doch wieder ein Ausreißen aus dem Alltagstrott.
    Schon die beiden Orte Weidenthal und Elmstein sind sehenswert. Da gibt es viel ansehbares.
    Vieles hatten wir schon durch die Fahrten mit der Kuckucksbahn vom Weiten gesehen.
    Eine Erkundungstour vom Hüttenweg lohnt.
    Gut zu Fuß sein, muss man, wenn man den Hüttenweg erwandern will. Das sind wir leider nicht, aber viele Schönheiten wurden uns von unserem Fahrer gezeigt.
    Es war ein wunderschöner Tag mit viel zum Sehen und fotografieren.
    Weidenthal, für mich war der Ort nicht so interessant. Er ist schön und sehenswert. Aber für einen Kurzausflug lockt er uns nicht.
    Elmstein bietet so einiges. Und das haben wir uns angesehen.
    Das Ehrenmal Elmstein. Die Burgruine Spangenberg, der Helmbachweiher, der Steigerkopf, das Elmsteiner Tal, der Schänzelturm. Viel zum Fotografieren geeignet.
    Im Sommer werden wir dort nochmals hinfahren und alles erkunden.
    Und vielleicht kann man dann auch wieder einen Gasthof besuchen. Die Pfälzer Gastfreundschaft ist wirklich enorm.
    Ist halt doch schade, erwandern können wir nicht alles. Aber unser Fahrer kennt seine Heimat gut und hat uns viel Schönes gezeigt. Auch mit dem PKW ist vieles erreichbar.
    Für Urlauber, die auch Interesse an Natur und Landschaft haben, ist der Hüttensteig ein Erlebnis.
    Auch die beiden restlichen Touren werden wir noch erkunden. Der Pfälzer Wald ist wunderschön.
    Bilder sind schon in der 1. Hüttensteig Bewertung.

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen in Lambrecht in der Pfalz

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ausgeblendete 9 Kommentare anzeigen
    FalkdS Erst mal meinen Daumenglückwunsch, ich hatte ihn erwartet.
    Und ICH liebe meine Frau und alle Orte an denen ich mit ihr sein kann. Sie mag Berge nicht, stimmt, ich wäre auch gern mal wieder dort, aber wie geschrieben, ich liebe meine Frau und... :-)

    bestätigt durch Community

    4.
  5. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Wir sind Zugezogene, deshalb sehen wir die wunderschönen Gebiete des Pfälzer-Waldes auch mit den Augen von Ortsfremden. Dazu die sprichwörtliche Gastfreundschaft der Pfälzer. Es passt alles zusammen.
    Wir selber können alles leider nicht mehr erwandern. Aber unser "Wanderführer" fährt uns ab und zu, zu markanten, interessanten Orten und zeigt uns seine schöne Heimat. Sie ist ja inzwischen auch unsere.
    Der Prädikatsfernwanderweg Pfälzer Hüttensteig, der rund um die Verbandsgemeinde Lambrecht führt, zeigt uns viel Schönes und Sehenswertes.
    Viel Geschichtliches, kulturelles, Denkmale - Kultur und Natur, Brunnen und Hütten.
    Die Hütten werden zum Teil ehrenamtlich bewirtschaftet.
    Da sollte vorher doch http//www.vg-lambrecht.de abgefragt werden. Zurzeit findet Covid geschuldet keine Bewirtschaftung statt.
    Ein versierter Wanderer nimmt sich sicher Proviant mit.
    Der Wanderweg beträgt etwa 93 km. Er ist wunderschön!
    Start dieser Wanderung ist der Bahnhof Lambrecht. Die Hüttensteig-Markierungen sind gut zu finden - schwarze Hütte auf weißem Grund.

    Richtung Dörrental zur Joppenholzquelle, vorbei zum Ritterstein, Zollstation, Schanze 1794, Forsthaus Silbertal Waldhaus Lambertskreuz.
    Die Aufzählung ist endlos. Zu sehen gibt es reichlich.
    In der warmen Jahreszeit ist auch eine Begegnung mit dem Kuckucksbähnel möglich. Ein wunderschönes Fotomotiv.
    Ich hoffe, Urlaubern habe ich mit der "Kurzfassung" Lust auf eigenes Erkunden gemacht.
    Wir haben Schnappschüsse von unseren Etappenziehl mitgebracht. Vielleicht gefallen sie Euch auch und machen Lust auf einen Besuch. Auch unter Covid Bedingungen geht das.
    Interessantes zum Entdecken gibt es viel!

    Das ist die 1. Etappe Neidenfels - Weidental.
    3 weitere Etappen dieser Tour werden noch geschildert.

    27.03.21
    Wo ist die 2. Etappe geblieben? Weidenthal - Elmstein - hat sie sich in Luft aufgelöst?
    Nicht mehr auffindbar - verstehe ich aber doch nicht?

    geschrieben für:

    Kultur in Lambrecht in der Pfalz

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ausgeblendete 13 Kommentare anzeigen
    Felixel^ Die Gegend ist wunderschön, auch Ferienwohnungen stehen einfache und sehr gute reichlich zur Verfügung.
    FalkdS Ich würde da ja gern mal hin, aber für Frau FalkdS gibt es nur Meeeeer und mich. UND ich liebe sie, also....

    Is da eigentlich die Luft schon dünne? ;-)
    Felixel^ Es kommen noch 3 Etappen, mit vielen Bildern. Die Gegend ist wirklich wunderschön. Aber man muss gut zu Fuß sein. Wir bekommen viel gezeigt, was wir alleine gar nicht finden würden.
    Felixel^ Danke für den Daumen. Wir erwandern das alles zwar nicht . Es wird uns per PKW gezeigt. Diese Tour wäre für uns ohne Wanderführer unmöglich.
    Felixel^ Konzentrat - so weit ist es doch gar nicht! Chemnitz bis Mannheim Autobahn. Und der Rest auch keine Entfernung mehr. Aber Covid macht da schon eine Weile einen Strich durch die Rechnung. Leider!

    bestätigt durch Community

    5.
  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Der Teufelsstein, Rundwanderweg in Lambrecht in der Pfalz war meinen Ärger wegen der permanenten Löschung zum Opfer gefallen.
    Also auch diese Bewertung noch einmal.
    Der Rundwanderweg in 4 Etappen, gerade bei diesem schönen Vorfrühlingswetter, ein wunderschöner Ausflug.
    Wir sind dazu eingeladen worden. Es war herrlich! Wald, Wildtiere und viel Natur gibt es zu sehen.
    Zum Teufelsstein sind wir mit dem PKW gefahren. Zu Fuß solche Wanderung für uns unmöglich.
    In der nächsten Zeit, bei schönem Wetter werden wir alle 4 Wanderrouten nochmals abfahren.
    Ein Gaststättenbesuch ist ja leider nicht möglich. Aber Proviant kann man sich mitnehmen und an einem idyllischen Fleckchen genießen.
    Die Wanderroute zum Teufelsstein beginnt am Bahnhof Lambrecht. Ist sehr gut ausgeschildert. Verlaufen oder verfahren kann man sich eigentlich nicht.
    Die Tour zum Teufelsstein beträgt etwa 14 km, Wanderzeit 4Stunden. Höhenlage ist 400 m über NN.
    Erreichbar zu Fuß, mit dem Rad oder dem Auto. Auf dem Teufelsstein bietet sich ein herrlicher Ausblick, auch auf Lambrecht.
    Von diesen Kurzausflug waren wir begeistert. Als "Zugezogene" kennen wir die Schönheit der Umgebung von Lambrecht so doch nicht. Das wissen nur Einheimische.
    Wir haben wunderschöne Bilder mitgebracht. Aber wer naturverbunden ist, sollte alles selber einmal besuchen.
    Ja Urlauber können hier noch viel erleben und sehen. Bestimmt auch für Städter erlebenswert.
    Wir werden die Rundreise noch einmal starten, dann aber mit mehr eingeplanter Zeit.

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen / Kultur in Lambrecht in der Pfalz

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    Felixel^ ja, aber offene Gaststätten fehlen doch sehr. Und wenn es nur ein kleiner Imbiss und etwas zum Trinken wäre. Die Pfälzer Gastlichkeit fehlt!
    FalkdS Aber selbst zusammengestelltes schmeckt doch auch, etwas zu trinken und Obst oder Gemüse haben wir immer dabei...
    Felixel^ Jolly -danke - ja mache ich. Denn wir bemühen uns ja auch um sinnvolle Einstellungen und ärgern uns dann doch.

    bestätigt durch Community

    6.
  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Es ist doch Frühling!
    Meine Einkäufe und Erledigungen sind geschafft!
    Zum Einkaufen in die Stadt fahre ich immer an Floristik pur vorbei.
    War ja sehr lange Covid bedingt geschlossen. Heute den ersten Tag wieder geöffnet.
    Der herrliche Sonnenschein dazu, hat verlockt mir auch einmal etwas Gutes zu tun.
    Ich habe mir 2 wunderschöne Sträuße geleistet.
    Einmal ein bunter Tulpenstrauß und dann noch einen Frühlingsstrauß.
    Die Zusammensetzung des Straußes habe ich der netten Floristin überlassen. Sie hat voll meinen Geschmack getroffen.
    Im Geschäft und im Außenbereich durfte ich fotografieren.
    Die junge Frau hat sich dazu noch "schön" gemacht. Beim Strauß binden konnte ich ihr zuschauen.
    Man hat gemerkt, die jungen Damen sind glücklich über den Wiederbeginn.
    In das Blumengeschäft darf nur ein Kunde nach Aufforderung eintreten. Natürlich mit FFP 2 Maske. Es kann sich in Ruhe umgeschaut werden.
    Und ich habe mit Erlaubnis der Floristinnen auch fotografiert.
    Auch im Außenbereich war ein reichhaltiges Angebot. Für Frühjahrs Balkon Bepflanzung eine gute reichhaltige Auswahl. Bellis, Hornveilchen, viele verschiedene Frühlingsblüher.
    Alles liebevoll bereitgestellt.
    Floristik pur ist etwas gehobenere Preisklasse. Aber sie haben wunderschöne Blumen und Deko.
    Die Auswahl lockt nach der langen Durststrecke zum Kauf.
    Mit viel Elan und Freude sind dort die beiden jungen Damen am Wuseln.
    Ich wünsche viele Kunden, als Belohnung.
    Bleibt gesund!

    geschrieben für:

    Blumen in Lambrecht in der Pfalz

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    7.
  8. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Das Blumeneck an EDEKA Kissel besuchen wir öfter einmal, wenn wir zum Einkaufen fahren.
    Seit die Gärtnerei in Lambrecht dauerhaft geschlossen ist, finden wir das Angebot dort am besten.
    Die Preise sind erschwinglich. Einen schönen Blumenstrauß, wer mag den nicht.
    Zurzeit bieten sie sogar eine telefonische Bestellung an, das Gewünschte kann nach Absprache abgeholt werden, oder wird nach Hause gebracht.
    Am Blumeneck ist diese Information nachzulesen. Meine Bilder sind leider so unleserlich, schade!
    Werden aber nochmals gemacht. Diesen Service finde ich gut und es gibt sicher auch genug Kunden, die darauf zurückgreifen.
    Parkplatz ist genügend vorhanden. Das Blumengeschäft ist barrierefrei, aber leider sehr eng.
    Zugang zum Geschäft ist zurzeit nicht möglich. An der Eingangstür erfolgt der Verkauf.
    Also alles um Ansteckungen möglichst zu vermeiden.
    Ausgestellte Ware kann man gut von außen besichtigen. Da das Angebot dort immer recht gut war, standen doch einige Kunden zum Kauf an.
    Auch auf diese Weise kann man eine Kundenbindung aufrechterhalten. Eine gute Idee!

    geschrieben für:

    Blumen / Blumen in Lambrecht in der Pfalz

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    8.
  9. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Wenn der Einkauf bei Kissel ansteht, hole ich für eine schnelle Sättigung gern etwas vom Hühner Fred, oder von Back Kultur. Sie sind zwar etwas teurer, aber die Backwaren schmecken.
    Die beiden Pizza Brötchen haben wir schon aufgefuttert, haben gut geschmeckt.
    2 Pudding Brezeln und einen kleinen Käsekuchen, den es heute noch gab, habe ich ebenfalls mitgenommen.
    Den Käsekuchen, besser backt man ihn nicht selber. Zum Kaffee am Nachmittag, Sahne dazu ein Leckerli. Der kleine Kuchen 7 €, na ja.
    Die Abstände für Einkäufe sind immer etwas länger. Dann kommt das, was man selber nicht mehr macht, halt doch in den Einkaufskorb. Kann ja auch eingefroren werden, nach dem Auftauen schmeckt alles immer noch gut.
    An diesem Backwarenstand gibt es ein reichhaltiges, gutes Angebot.
    Für einen kleinen Imbiss ist ebenfalls gesorgt, auch Kaffee, Cappuccino ist im Angebot.
    Die Verkäuferinnen sind freundlich und das spielt auch eine große Rolle.
    Parkplatz ist genügend vorhanden. ( ohne Bedingungen - nicht mal eine Parkscheibe)
    Die jetzigen Covid Regelungen werden eingehalten und das ist richtig so.

    geschrieben für:

    Bäckereien in Lambrecht in der Pfalz

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    9.
  10. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Der Geißbock Brunnen von Lambrecht! Jetzt werde ich wohl Proteste von Lambrechts Bürgern ernten.
    Aber es gibt wirklich schönere Brunnen, auch hier in Lambrecht. Er ist direkt an der Hauptstraße. Auf einen kleinen Platz. Dieser Platz nennt sich Herzog - Otto - Platz.
    Parkmöglichkeiten, kostenlos und Bänke zum Ausruhen befinden sich daneben.
    Aber, das muss ich sagen, zu Ostern und Weihnachten ist er wunderschön geschmückt.
    Also doch ein Blickfang. Für Urlauber und Gäste nicht zu übersehen.
    Macht auf die Geißbock Festspiele aufmerksam, die hier Tradition sind. Und wer ist da dann nicht mit dabei?
    In diesem Jahr haben die Freien Wähler & Friends die Gestaltung des Brunnens übernommen.
    Ich habe nur ein Bild davon gesehen, schön - ein winterlicher Märchenbrunnen. Und wunderschön gestaltet von vielen Helfern.
    Dieser Brunnen wurde von Theo und Klaus Rörig geschaffen, am 05.08.2000 eingeweiht.
    Seine Inschrift lautet:
    "Am Pfingstdienstag jeden Jahres führt das jüngste getraute Lambrechter Ehepaar einen Geißbock nach Deidesheim. Damit werden Berechtigungen abgegolten, die seit 1404 belegt sind"
    Eine wunderschöne Tradition, so wie die Pfälzer sind.

    Nächtliche Bilder sind nun da. Tag Bilder kommen neue noch dazu.

    geschrieben für:

    Kultur / Freizeitanlagen in Lambrecht in der Pfalz

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen
    Felixel^ Nein , wird wohl ein Zuchtböckle - in der Übergabe heißt es, die Proportionen müssen stimmen. Alles muss gut ausgebildet dran sein!

    10.