Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Neueste Bewertungen für Landsberg / Sachsen Anhalt

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Absolut unflexible Spedition! Man kann nur Mo-Fr von 8-12 Uhr ausliefern, Abstellgenehmigung (schriftlich!!) wird nicht akzeptiert, so dass ich leider nicht an meine Ware komme.

    So etwas habe ich noch nicht erlebt!

    geschrieben für:

    Speditionen in Landsberg in Sachsen Anhalt

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    1.
  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Also wenn man ein Problem hat, muss man sich melden. Adresse und Telefonnummer findet man, wenn man das will. Freundlicher Kundenservice so wie ich mich als Kunde gebe, kommt die Antwort zurück. Es herrscht ein friedliches Miteinander dabei immer im Hinterkopf besser zu werden. Kann diese Firma weiter empfehlen mit gutem Gewissen.

    geschrieben für:

    Logistik in Queis Stadt Landsberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    2.
  3. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Schlechteste Filiale immer zu ohne festen Öffnungszeiten ständig hängen Zettel an der Tür wann mal geöffnet ist. Kunden müssen mehrmals in die Filiale fahren um ihre Pakete zu erhalten . Umweltbewusstsein dieser Filiale gleich Null. DHL sollte sich schnellstens einen Neuen Betreiber suchen.

    geschrieben für:

    Postdienste in Landsberg in Sachsen Anhalt

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    3.
  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Also wenn man ein Problem hat, muss man sich melden. Adresse und Telefonnummer findet man, wenn man das will. Freundlicher Kundenservice so wie ich mich als Kunde gebe, kommt die Antwort zurück. Es herrscht ein friedliches Miteinander dabei immer im Hinterkopf besser zu werden. Kann diese Firma weiter empfehlen mit gutem Gewissen.

    geschrieben für:

    Logistik in Queis Stadt Landsberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    4.
  5. Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von toepfie

    An einen Sonntag Mittag gegen 11:45Uhr wollten wir Mittagessen in der Eiche. Wurden ziemlich barsch begrüßt und ab hinein. Es kamen auch gleich die Karten und bestellten die Getränke, wovon 1 Getränk verkehrt an den Tisch kam. Dann zur Bestellung. Wir wollten ganz normale Salzkartoffeln zum Spargel. Spruch der Wirtin:"Da muss ich ja erst Kartoffeln kochen". Und das um 11:45 Uhr. Na gut wenn das nícht möglich ist dann Kroketten. Weg war die Wirtin und keine 10 Minuten später kam sie mit unseren 2 Tellern über den Hof gesaust. Das Essen schmeckte aber jetzt meine Vermutung. Das Essen wird wo anders gekocht und nach Bestellung geliefert, denn es kamen noch 2 Gäste und ein wenig später kam ein Lieferauto mit Wärmebehältern angefahren. Darum konnte die Wirtin keine Kartoffeln kochen, und die Teller kommen fertig an der gaststätte an, und werden dem Gast serviert. Schade

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Queis Stadt Landsberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    5.
  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Toller Flug mit supernettem Piloten. Endlich mal mein Zuhause sus der Vogelperspektive gesehen. Jederzeit wieder. Sehr zu empfehlen.

    geschrieben für:

    unbekannte Branche

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    6.
  7. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Saisonale Öffnungszeiten der Doppelkapelle beachten:
    Mai - Oktober
    Montag - Freitag: Führungen nach Vereinbarung
    Samstag: Führung 15:00 Uhr
    Sonntag: Führungen 11:00 und 15:00 Uhr
    ------------------------------------
    Schon von weitem sieht man den die Landschaft dominierenden, heute Kapellenberg genannten Felsen mit der Doppelkapelle Sanctae Crucis über dem Städtchen Landsberg (15 km östlich von Halle an der Saale) in Sachsen-Anhalt.
    Eigentlich würde sich hier auch eine romantische Burg oder Burgruine gut machen. Das hatte Landsberg auch zu bieten – aber nur im Mittelalter.

    Bereits die Slawen hatten auf dem ca. 150 m hohen Berg einen Burgwall errichtet.
    Im 12. Jahrhundert wird für Landsberg eine Höhenburg erwähnt. Dietrich II. v. Wettin, Markgraf der Mark Lausitz (? – 1185 / reg. ab 1156) ließ die Burg als Residenz für seine Markgrafschaft errichten.
    Bereits nach dem Tod von Markgraf Dietrich II. verlor die Burg Landsberg ihre Bedeutung als Residenz, da sich sein Nachfolger Markgraf Dedo III. (? – 1190 / Markgraf der Lausitz ab 1185) meist in Rochlitz aufhielt.
    Zwar richtete Heinrich der Erlauchte v. Wettin (um 1215 – 1288 / als Heinrich III. ab 1221 Markgraf v. Meißen und als Heinrich IV. Markgraf der Lausitz) die Markgrafschaft Landsberg für seinen Sohn Dietrich (v. Landsberg / 1242 – 1285) ein, Residenz war aber Weißenfels.

    1291 verkaufte Markgraf Dietrich IV. von der Lausitz (um 1260 – 1307 / Markgraf ab 1291) den nördlichen Teil der Markgrafschaft Landsberg mit Stadt und Burg an Markgraf Otto IV. v. Brandenburg aus dem Haus Askanien (um 1238 – 1308 / reg. ab 1267).
    Die Brandenburger hatten keine Verwendung für die Burg und ließen sie verfallen. Im 30jährigen Krieg (1618-1648) war sie bereits stark zerstört.
    Später ging ein großer Teil der Burg verloren, da der nördliche Teil des Kapellenbergs als Steinbruch genutzt wurde. Heute sind nur noch wenige archäologische Reste der Burg erhalten.

    Zur Burg gehörte die heute noch erhaltene romanische Burgkapelle St. Crucis (Heiliges Kreuz).
    Sie wurde als zweigeschossige Doppelkapelle, wie auch die Burg, im 12. Jahrhundert errichtet. Die Unterkapelle diente dem einfachen Volk und als Grablege, die Oberkapelle dem Adel.
    Die Bauausführung als Doppelkapelle weist auf die Nähe von Markgraf Dietrich II. zum römischen König und Kaiser Friedrich I. Barbarossa (um 1222 – 1190 / König ab 1152 /Kaiser ab 1155) hin. Nur Fürsten aus dem unmittelbaren Umfeld der Kaiser aus den Häusern der Staufer und Salier errichteten Doppelkapellen.
    Dietrich war Gefolgsmann des Kaisers im Italienfeldzug von 1176/77.
    Die Kapelle ist ein Mischbau aus verputzten Felssteinen und Backsteinen. Einzige äußere Schmuckelemente sind die Türen und Portale an der Süd- bzw. Nordseite.
    Zum Teil erhebliche Schäden am Baukörper machten Instandsetzungsarbeiten um 1660, ab 1860, ab 1990 und 2003 erforderlich.

    Heute wird die Doppelkapelle von der evangelischen Gemeinde Landsberg für Gottesdienste, Taufen, Konfirmationen und Hochzeiten genutzt.
    Außerdem finden in der Kapelle kulturelle Veranstaltungen statt und das örtliche Standesamt führt Trauungen durch.

    Die Kapelle kann im Rahmen der Sommeröffnungszeiten beim Besuch des Landesbergers Museums „Bernhard Brühl“ geführt besichtigt werden.

    Für eine Besichtigung der Kapelle waren wir leider eine Woche zu früh in Landsberg. Trotzdem unternahmen wir den recht anstrengenden Aufstieg zum Felsplateau. Wir konnten die Kapelle mit dem romanischen Tympanon über dem Nordportal von außen bestaunen, die Aussicht vom Kapellenberg genießen und das große Gedenkkreuz für die Gefallenen des 1. Weltkriegs unweit der Kapelle besuchen.

    Fazit: Eine der bedeutendsten erhaltenen romanischen Doppelkapellen in Deutschland.

    Die Doppelkapelle und der Kapellenberg sind nicht barrierefrei. Parkplätze, z.T. mit Gebühr, gibt es in der Stadt, am Museum und am Schwimmbad unterhalb des Kapellenbergs. Eine Zufahrt zur Kapelle gibt es nicht.

    geschrieben für:

    evangelische Kirche in Landsberg in Sachsen Anhalt

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    eknarf49 Danke für den Bericht. Die Öffnungs- und Besichtigungszeiten von Kirchen und anderen historischen Gebäuden sind mir schon oft auf die Nerven gegangen. ;-)
    Ausgeblendete 4 Kommentare anzeigen
    grubmard @Schroeder: Die Berliner 60-plus-Besucher sind schnaufend und atemlos hochgekommen.
    Ein bisschen anstrengend und beschwerlich ist aber schon ....

    Treppen und Treppenlose Anstiege.

    Checkin

    7.
  8. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    via Android


    Katrin Eisert ist eine sehr einfühlsame und kompetente Zahnärztin.
    Ich fühle mich bei ihr sehr gut aufgehoben und Top beraten.
    Außerdem hat sie mich trotz Feierabend und ohne Termin noch behandelt. Super! Danke.
    Steffen Röder

    geschrieben für:

    Zahnärzte in Landsberg in Sachsen Anhalt

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    8.
  9. Userbewertung: 3 von 5 Sternen
    von K.Witt

    Diese Firma ist deutschlandweit in den Bereichen Speisereste- und Altfettentsorgung tätig. Diese Reststoffe aus Betrieben der Lebensmittelverarbeitung wie Gastronomie, Fleischereien, Großküchen usw. werden dort in von Refood bereitgestellten Behältern gesammelt und nach Tourenplan bzw. Vereinbarung mit LKW abgeholt.


    Refood verarbeitet das Sammelgut dann weiter, es wird getrennt, gereinigt, zerkleinert. Die Endprodukte kommen dann in eine eigene Biogasanlage und in Blockheizkraftwerke zur Strom- und Wärmeerzeugung oder werden zu Biodiesel umgewandelt.


    Es gibt in Deutschland rund 20 Niederlassungen, so dass in allen Bundesländern die Entsorgungsleistungen angeboten werden können.
    Die Preis entsprechen in etwa denen im gleichen Segment tätigen Firmen.
    Gut ist, dass die Sammelbehälter bei jeder Abholung komplett ausgetauscht und durch gereinigte Behälter ersetzt werden. das sorgt für geringeren Aufwand bei den Lebensmittelbetrieben und ist eine saubere Sache.


    Leider ist die NL Schwerz nicht immer in der Lage, vereinbarte Abholtermine einzuhalten. So werden entweder zu früh nur halb volle Behälter zum vollen Preis abgeholt, oder der volle Behälter bleibt noch eine Woche länger stehen.
    Die Organisation der Abläufe könnte also Verbesserung vertragen.

    geschrieben für:

    Recycling in Landsberg Schwerz

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    eknarf49 Danke für den interessanten Beitrag. Besonders der Abschnitt über die Weiterverarbeitung hat mir gut gefallen.

    bestätigt durch Community

    9.
  10. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Sehr gute arbeit. Die Elektroarbeiten in meinem Mehrfamilienhaus in Halle wurden schnell und sauber ausgeführt. Die Rechnung entsprach exakt dem Angebot. Der Preis war im Vergleich zu anderen Angeboten mehr als günstig und fair. Ich sage danke und kann die Firma mit gutem Gewissen jeden weiterempfehlen.

    geschrieben für:

    Elektrohandwerk in Landsberg Niemberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    10.
Wir stellen ein