Bewertung von Energy-Lady zu Schaper Gudula Dr.med.vet. , Schröder Alexandra Dr.med.vet. Tierarztpraxis

1

Bewertung zu Schaper Gudula Dr.med.vet. , Schröder Alexandra Dr.med.vet. Tierarztpraxis

Energy-Lady
Wir waren nach der Kastration unserer beiden Kater enttäuscht, wie die Tiere nach der OP in ihren Käfigen im eigenen Dreck und Gestank auf ihre Abholung warten mussten. Das Fell an den Beinen eines der Kater war dreiviertelhoch vollkommen durchnässt und stank bestialisch. Hier wäre es sicher sinnvoll gewesen, zumindest mit Küchenrolle den Urin des Tieres/der Tiere aufzunehmen. Nach der Empfehlung der Praxis sollten die Tiere noch über Nacht in den Boxen bleiben, was wir nicht übers Herz gebracht haben in Anbetracht des Zustandes in den Boxen und der Tiere.

Es hat einige Zeit gedauert, bis besonders der eine Kater sich wieder von dem Schock und Stress erholt und das Vertrauen zu uns wiedergewonnen hatte.

Ein golocal Nutzer Ich habe meinen Kater gleich nach der Kastration zurück bekommen. Da kann sowas nicht passieren. Die Box war sauber und ich habe ihn auf Empfehlung noch 3 Stunden in der Box belassen, bis die Wirkung des Narkosemittels nachlässt. Da war sie immer noch sauber. Das Tier war vor dem Eingriff nüchtern. Wie kann es da passieren, das die Box so verunreinigt ist, wie lange waren die Kater in der Box? Ich hatte die Boxen vorher selbst ausgelegt, um eventuell Urin aufnehmen zu können.
Energy-Lady Die Kater waren von morgens an (9 Uhr) in der Box, waren auch nüchtern, wie es gesagt wurde. Abgeholt haben wir sie, auch wie gesagt wurde erst am Nachmittag gegen 16 Uhr. Auch wir hatten Unterlagen in die Box getan, weil wir ja schon mal einen Kater kastrieren lassen hatten bei einem anderen Tierarzt. Hier hatten wir ein Echt-Fell-Kissen reingetan, was natürlich dann auch ziemlich angefeuchtet war und umständlich gewaschen werden musste. Aus der Erfahrung heraus hatten wir diesmal etwas dünnere "Teppiche" reingetan, die besser zu waschen sind. Diese Unterlagen lagen dann aber beim Abholen bei beiden Katern auf der Box statt darin. So standen/lagen sie dann halt in ihren eigenem Urin. Leider haben wir das Dilemma nicht fotografiert, aber daran denkt man ja erst mal nicht, wenn man seine Tiere in so nem Zustand zuhause aus der Box holt. Und die Empfehlung war ja, dass beide noch über Nacht in der Box bleiben sollten, in dem Dreck. Ich wollte die Box ein wenig säubern, da sprang mir der eine der Kater ziemlich wackelig entgegen und rannte mit dem siffigen Fell und vollkommen verstört überall herum. Zum Glück lief er ins Bad, wo ich die Fliesen dann gut reinigen konnte. Gestunken hat's aber fürchterlich.
Übrigens: Dieser Kater geht in Kürze noch mal zur Katrastion (aber diesmal woanders), da er nur teilkastriert wurde und er munter weiter hinter den Katzen-Mädels herjagt. Die Kosten für die Teilkastration waren aber deshalb nicht niedriger.