Bewertung von Konzentrat zu Buchhandlung Scheffler

4

Bewertung zu Buchhandlung Scheffler

Konzentrat „Frühaufsteher“
Im Osten Deutschlands und dort vor allem in Kleinstädten, die seit mindestens 25 Jahren einen schleichenden Bevölkerungsrückgang erleben müssen, lasst natürlich auch das Angebot an Handel und Dienstleistungen nach.

Nicht anders ergeht es dem sächsischen Lichtenstein, welches 1970 noch über 15000, heute etwa 11600 Einwohner zählt.
Um so erfreulicher, dass ausgerechnet eine Buchhandlung den Widrigkeiten "sozialer Marktwirtschaft" etwas entgegenzusetzen hat.

Das Geschäft findet man im Stadtzentrum an der durch den Ort verlaufenden Hauptstraße, die den Namen eines ehemaligen deutschen Politikers und "Lieblings" der DDR heute noch immer trägt, geparkt werden kann gleich nebenan auf dem Marktplatz.

Der laden ist auf 2 Räume verteilt, so kann stets einiges an aktueller Literatur bereitgehalten werden. Das Angebot ist umfassend, Romane stehen neben Ratgebern, Bildbände gesellen sich zur Reiseliteratur.
Dazu kommt ein leider Lücken aufweisendes Zeitungsangebot. Hier bekommt man längst nicht alles, was die Verlage so im Katalog haben.

Völlig der heutigen Zeit angepasst kann die Verfügbarkeit nicht vorhandener Bücher umgehend recherchiert werden. Lieferung in die Buchhandlung zur Abholung dann am nächsten Werktag. Oder man lässt sich das Buch direkt nach Hause schicken.
Für Leute, die kein Internet nutzen können oder wollen, bietet es sich zudem an, in der Buchhandlung anzurufen um eine Bestellung weg- und zeitsparend aufzugeben.

Ab Frühjahr 2017 wird im Stadtzentrum von Lichtenstein eine größere Straßenbaumaßnahme beginnen, die bis zu 3 1/2 Jahren dauern kann. Bleibt zu hoffen, dass dadurch nicht allzu viel Kundschaft verloren geht und das Geschäft weiterhin geöffnet sein kann.