Bewertung von LUT zu Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum e.V.

5

Bewertung zu Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum e.V.

LUT
Das Eiszeitmuseum in Nienthal ist zwar sehr klein, aber liebevoll und interessant gestaltet.

Gleich im Eingangsbereich befindet sich ein Bereich mit Tischen und Stühlen, alles sehr geschmackvoll und sauber, in dem man eine Kleinigkeit wie Kaffee/Tee/Kakao und Kuchen/Torte zu sich nehmen kann, übrigens auch ohne Besuch des Museums. Auch Eis am Stiel und allerlei Süßigkeiten werden angeboten.

In einem angrenzenden kleinen Raum gibt es Souvenirs zu kaufen, Donnerkeile, versteinerte Seeigel, Mineralien und Bücher… das Angebot kann sich sehen lassen.

Am Kassentresen bekommt man die Eintrittskarten, mit 4 € pro Person sind wir dabei. Die junge Frau ist ausgesprochen freundlich, heißt uns willkommen und wünscht einen schönen Aufenthalt.

Im 1. Stock findet gerade eine Art workshop statt. Unter fachlicher Anleitung lernen Kinder, Werkzeuge aus der Steinzeit herzustellen. Wir luschern nur einmal um die Ecke und ziehen uns stillschweigend zurück. Bei so viel Konzentration und harter Arbeit wollen wir nicht stören.

Im Parterre wird der Besucher informiert über die Geologie der Umgebung, Steine werden gezeigt ebenso wie Versteinerungen. Das Eiszeitalter, die Klimaentwicklung und die Erdgeschichte werden angesprochen und zu allem gibt es reichlich Infos.

Ein paar Exponate veranschaulichen die Fauna und das Leben in der damaligen Zeit.

Die Sonderausstellung für die Zeit vom 11.4. – 31.10.2105. zum Thema ‚Ötzi, der Mann aus dem Eis‘ bereichert die Ausstellung. Eine Nachbildung der Mumie ist ebenso zu sehen wir das Hab und Gut des damaligen Jägers.

Ein Flyer gibt Auskunft über die Veranstaltungen, die regelmäßig stattfinden wie z.B. Bernstein schleifen, Speckstein bearbeiten oder Fossilien präparieren. Auch interaktive Kindergeburtstagsfeiern werden angeboten.
Details können auf der informativen website nachgelesen werden.

Wie gesagt, das 2012 eröffnete Museum ist sehr klein und noch im Werden und Wachsen, aber es hat uns sehr gut gefallen.

…….

Eintrittspreise: Erwachsene 4 €, Kinder 2 €

Öffnungszeiten: Mai – Sept. 10-18 Uhr, Okt. – April 11-17 Uhr

Viele kostenfreie Parkplätze vor dem Museum, auch ein Fahrradständer ist vorhanden.

bestätigt durch Community

Ausgezeichnete Bewertung

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


eknarf49 Liebe LUT, danke für den sehr interessanten Beitrag, das Museum würde ich mir auch sofort ansehen.
Ausgeblendete 12 Kommentare anzeigen
Nike Ich werde jetzt einen Auffenthalt in Schleswig - Holstein nicht mehr auf die lange Bank schieben können. Vielen Dank für das Mitnehmen zu diesem für mich sehr interessanten Museum, liebe LUT!
LUT Gern geschehen, Nike. Dann vergiss das Bananenmuseum in Sierksdorf nicht. Ich würde es schön finden, wenn mal jemand ein update schreiben würde.
Nike Auf jeden Fall. Ich bin dort schon mehrere Male vorbeigekommen vor ein paar Jahren, aber leider wird das so schnell nichts werden, denn erst einmal fahren wir wieder nach Mecklenburg.
Ich hoffe Miss Liona oder kisto greifen den Tipp recht bald auf.
Konzentrat Sehr interessanter Beitrag, das Museum wird für einen Besuch vorgemerkt.
Ich hatte das vor Jahren schon mal ver- oder besser gesucht, war wohl aber in einem Örtchen mit ähnlichem Namen völlig falsch unterwegs. Daher bisher keine Eiszeit zum ansehen für mich
Konzentrat Habe es 20125 leider nicht als Besucher ín dieses Museum geschafft, aber nunmehr Glückwunsch zum Eiszeit-Daumen.
diepolz Auch ich hab's leider verschlafen, sei mir bitte nicht böse. Dafür habe ich es gerade mit Interesse gelesen und gratuliere Dir für den wohlverdienten grünen EiszeitDaumen.
Schalotte Ein toller Beitrag und ein Museum, welches ich mir auch gern ansehen würde. Glückwunsch zum grünen Daumen!