Bewertung von Männlein zu Gasthaus Zur Traube

5

Bewertung zu Gasthaus Zur Traube

Männlein
Wieder einmal wurde uns eine Gaststätte alten Stiels im Wein- und Wallfahrtsort Malsch, bei Heidelberg, empfohlen.

Bei dem Gasthaus Zur Traube handelt es sich um ein einfaches, bürgerliches Lokal. Wir waren mit mehreren Personen da und waren nicht die einzige Gruppe. Sonntagabend – kein Platz mehr frei. Wir hatten wie die anderen auch im Vorfeld reserviert. Bei der Ausstattung des Lokals ist die Zeit stehen geblieben, einfache Holzstühle und Tische. Auf den Tischen Mitteldecken mit Rosendekor. In der Mitte jeweils eine echte Sukkulente allerdings mit Farbe besprüht. Im eigentlichen Gastraum ist für ca. 25 Personen Platz und im Nebenraum nochmals so viele. Es ist auch ein großer Stammtisch in unmittelbarer Nähe zur Theke vorhanden, der ebenfalls voll besetzt war.

Die Speisenkarten sind sauber, nicht verschmiert und zerrissen, wie man es öfter beobachten kann. Der Wirt, der selbst bedient und die Theke versorgt ist recht freundlich und spricht im breiten Dialekt seine Gäste an. Dies ist schön, denn wo ist das noch so ? Die Versorgung mit den Getränken ging ebenfalls recht flott – die Wirtin die normalerweise in der Küche steht, war zur Unterstützung dabei. Das Angebot von Speisen und Getränken ist ausreichend. Es gibt das klassische Schnitzel mit Abwandlungen, Jäger, Paprika oder Zwiebel zu Preisen zw. € 6,50 (mit Brot) - € 11,80 mit Beilagen, die frei gewählt werden können und einem schönen Salat. Als Highlight wird von anderen Gästen das Rumpsteak empfohlen. Dies hat laut Angaben in der Speisenkarte ein Gewicht von 300 gr. Bei uns am Tisch wurde 4 x Rumpsteak gewählt, und alle waren der Meinung, dass diese mehr als 300 gr. hatten. Geschmacklich einwandfrei und außerdem sehr zart. Die Preise liegen bei € 15,80 incl. Beilage und Salat.

Es gibt auch kalte Speisen, wie Wurstsalat, Russische Eier, belegtes Brot mit hausmacher Wurst für € 3,80 oder eine Wurst-/Vesperplatte zu € 6,80. An ältere Gäste ist ebenfalls gedacht – es gibt Seniorenportionen.

Die Getränkepreise sind ebenfalls moderat, ¼ ltr. Wein zw. € 2,30 und € 3,20. Hier handelt es sich um die regionalen Weiß – und Rotweine. Nebenbei, in Malsch gibt 4 Weingüter. Ein Pils vom Fass 0,3 kostet € 2,20.

Beim Bezahlen gibt der Wirt noch einen Obstler aus. Diese Geste hat sich zwar bei uns in der Gegend so eingebürgert, ist aber dennoch nicht selbstverständlich. Die Toilettenanlage ist relativ neu und sauber.

Alles in allem, ein gutbürgerliches Lokal, das man guten Gewissens weiter empfehlen kann.

Auabacha Sehr schöner Bericht! Als ich ihn las, musste ich angesichts der Preisangaben erst einmal auf's Berichtsdatum schauen. Die Preise klingen nämlich wie aus längst vergangenen Zeiten (z.B. 300-g-Rumpsteak inklusive Beilage und Salat für 15,80 EUR; 0,3 l Glas Pils vom Faß 2,20 EUR). Der Hammer!

* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern