Bewertung von FalkdS zu Marktplatzbrunnen

5

Bewertung zu Marktplatzbrunnen

FalkdS „Einwohner“
Das Mannheimer Brunnendenkmal zeigt, wie sich in Sandstein verewigte Fabelwesen auf und an einem Sandsteinsockel tummeln.

Meine Mythologie-Kenntnisse lassen aber nicht zu, irgendeines davon sicher zu benennen.
Ganz oben scheint Merkur zu thronen. Ich erkenne das Füllhorn als Sinnbild des Glückes und des Überflusses und den Löwenkopf. :-)))

Der Brunnen steht so seit 1769 auf dem Marktplatz vor dem Alten Rathaus und der Pfarrkirche St. Sebastian. Peter van den Branden schuf den sogenannte Marktplatzbrunnen 1719 ursprünglich von für den Schlossgarten von Heidelberg. Sein Sohn Johann Matthäus gestaltete ihn 1769 für den Marktplatz in Mannheim um. Kurfürst Karl Theodor (http://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Theodor_%28Pfalz_und_Bayern%29) schenkte Mannheim Brunnendenkmal.

Einen Blick ist das Brunnendenkmal allemal wert.

Bilder mit einem Metallzaun am Sockel hab ich auch gesehen. Ich finde es schade, dass das heute wohl notwendig ist....

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Kulturbeauftragte Wir sind während unseres Aufenthalts an dem Brunnen an jedem Tag vorbei gegangen :-) und ich muss zustimmen, dass man es sich aus der Nähe anschauen soll! Kann ich noch nicht sagen, wann ich meinen "Senf" dazu geben werde!
spreesurfer Schöne Bewertung, das würde auch den "Söhnen Mannheims" gefallen!!! :)
FalkdS Muss aber nicht, da ich zu dem Schluss gekommen und der Meinung bin, dass eines ihrer Mitglieder den Reichsbürgern mindestens sehr steht. Von denen distanziere ich mich!