123 Bewertung von spreesurfer zu Albrechtsburg Meißen Staatlicher Schloßbetrieb

5

Bewertung zu Albrechtsburg Meißen Staatlicher Schloßbetrieb

spreesurfer
Hallo liebe Leser!!!

Hoch über Meissen und weithin sichtbar bis zur Bahnlinie von Berlin nach Dresden in Höhe Weinböhla thront die eindrucksvolle Albrechtsburg!!!

Auf einem Felsen am Nordrand von Meissen westlich des Elbufers, wurde sie in den Jahren 1471 bis 1524 erbaut als spätgotischer Schlossbau.
Sie vereint Gotik- und Renaissanceelemente. Dieser Bau sollte repräsentatives Verwaltungszentrum und gleichzeitig Wohnschloss werden. Damit war das erste Schloss der deutschen Baugeschichte.

Die Albrechtsburg Meissen sollte jedoch nie in ihrer geplanten Funktion genutzt werden, denn noch während des Baus teilten die Brüder Ernst und Albrecht von Wettin das wettinische Territorium auf. Nach Albrecht von Wettin wurde die Burg benannt.

Zeitweise fanden hier Empfänge oder Jagdgesellschaften statt, meist stand das Schloss jedoch leer. Erst August der Starke nutzte die Albrechtsburg 1710 wieder aktiv – als Europas erste Porzellanmanufaktur.

153 Jahre wurde auf der Albrechtsburg Porzellan hergestellt, bis die Produktionsstätte 1863 aus den gotischen Räumen verschwand. Durch eine Sanierung wurde das gotische Erscheinungsbild der Albrechtsburg danach wieder hergestellt.

Ab 1873 wurde die Burg künstlerisch neu gestaltet. Es entstanden Wandgemälde, die vor allem historische Ereignisse der Burg, der Mark Meißen, der Wettiner und der Entstehung des »Weißen Goldes« thematisieren.

Neben den bewusst modern gestalteten Wandbildern kam es auch zu ornamentalen Ausmalungen nach gotischen Vorlagen durch Professor Ernst Händel aus Weimar. Es folgten historisch getreue Möbel, Fußböden und Türen sowie Fahnen, Waffen, Leuchter, Öfen.

Leider hatten wir beide selber nur Zeit mal die Burg von aussen zu sehen und kurz in das Café vorne reinzuschauen. Dort gibt es auch die Tickets und die Audioguides sowie kleine Souvenirs.

Zum Burggelände oben gehört auch der sehr beeindruckende gotische Dom zu Meissen, der wie ein „kleiner Bruder“ des Kölner Doms wirkt. Sowie das Domstift und Gebäude mit Cafés und Restaurants, teils schon teurer dort mit toller Aussicht auf die Stadt. Wir waren da auch im Aussichtscafé.

Beeindruckend ist auch das Mitteltor am Eingang zur Burganlage/Burghof.
Man kann die Burg zu Fuß über die Schlossstufen, die roten Stufen oder ab der Frauenkirche Meissen, siehe meine dortige Bewertung, über die Amtsstufen, etwa 75-80 Stufen und dann die Straße lang oben rechts, erreichen!!!

Sonst fährt da ab dem Markt ein Stadtrundfahrtbus alle 30 Minuten hoch, oder die neue Buslinie B „Albrechtsburg“ sowie von der Rückseite, Westseite des Burgberges ein Panoramaaufzug.

Wir beide liefen die Amtsstufen hoch!!! :)

Ich gebe der Burg, die Meissen überragt und von vielen Straßen der Stadt zu sehen ist natürlich 5 Sterne!!! :)

Ihr seht sie schon, wenn ihr mit dem Zug nach Meissen reinfahrt!!!

Tipp von mir:

Geht vor 11 Uhr bei Sonne auf die Ostseite der Elbe, nördlich der Elbbrücke, dann seht ihr die Burg, auf ihrer Seite mit den gotischen Spitzen, Nordostecke, im vollen Sonnenschein mit der Elbe davor!!! :)

Leider war ich erst später dort, weil es vormittags trübe war!!! :o

Euer spreesurfer. :)

Ergänzende Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=Bj4qrpG_Uf4

Meissen – Schlager einer Stadt, Albrechtsburg mit Uta Bresan.


https://www.youtube.com/watch?v=U96yZyyShvY

Oonagh, Nachtigall, in der Albrechtsburg Meissen!!! :)

Schaut Euch die mal an!!! :)

spreesurfer. :)

(Einzelne Textteile von der offiziellen Homepage der Burg zu Historie)

bestätigt durch Community

Ausgezeichnete Bewertung

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Nike Schön, dass hier wieder einer mal an INTERRESSANTEN Orten unterwegs ist. Ich kann mich an den Fotos gar nicht satt sehen und auch die Berichte sind sehr informativ. Danke dafür!
Ausgeblendete 9 Kommentare anzeigen
Kulturbeauftragte Wenn du rein kommen solltest, dann brauchst du mindestens 4 h! Den Audioguide habe ich zwar genommen (ist kostenlos) fand ich aber eher anstrengend und verwirrend... Dafür die Multimediaangebote um so besser. Doch wenn ich ehrlich sein soll, auch wenn der letzte Baumeister Bernhard Ried hier tätig gewesen ist, gefällt mir seine Arbeit in Prag um einiges besser... Geschmäcker sind halt unterschiedlich!
Konzentrat Sehr interessant und eine Aufforderung an alle Kulturinteressierten, da mal hoch zur Burg zu wandern.
Glückwunsch zum Daumen.
FalkdS Da ist ja auch der Prinzenraub dokumentiert, ein Gemälde legt Zeugnis ab.
Der Initiator und „Chefräuber“ Ritter Kunz von Kauffungen wurde in Freiberg festgesetzt. Nach nur 5 Verhandlungstagen vor dem Gericht der Berggeschworenen wurde er wegen Landfriedensbruch verurteilt und auf dem Obermarkt enthauptet. Der Kopf an dem Balkon schaut auf einen blau (für mich eher schwarzen) Stein im Pflaster des Platzes, da lag sein Kopf....
spreesurfer Danke für den gD!!! Ich werde wohl 2019 nochmal bei meiner Bekannten in Meißen sein, aber diesmal gehen wir NICHT auf die Burg, sondern bleiben unten an der Elbe oder der Porzellanmanufaktur....

* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern