Bewertung von Konzentrat zu Käserei Elisabethenhof, Inhaber Sven Prokalsky

4

Bewertung zu Käserei Elisabethenhof, Inhaber Sven Prokalsky

Konzentrat „Frühaufsteher“
Alles Käse, oder was ?
Im Elisabethenhof auf jeden Fall.

Ein guter Käse kommt bei uns immer gern auf den Tisch.
Leider wird im Lebensmittelhandel oft nur Ware aus industrieller Großproduktion angeboten. Käse aus handwerklicher Kleinproduktion muss man hingegen schon suchen.

Einige Produzenten mit hervorragender Ware fernab dröger Discountregale haben wir inzwischen entdeckt, kaufen dort hin und wieder oder lassen uns direkt beliefern.

Durch eine Bewertung einer liebenswürdigen Userin auf Golocal wurden wir auf den Elisabethenhof aufmerksam.
Über die Homepage der Käserei erhält man interessante Details genannt, die z.B. die verschiedenen selbst hergestellten Käsesorten ( viele *g*) und die auf dem Hof lebenden Tiere ( Kühe, Ziegen, Büffel, Schweine und ein Hund ) vorstellen.
Näheres dazu erspare ich mir an dieser Stelle, man möge bei Interesse bitte unter www.kaeserei-elisabethenhof.de nachlesen.



Das Gute an dieser Käserei - man muss sich nicht selbst zum Hof begeben, in unserem Falle wären das schlappe 800 Kilometer für die Hin - und Rückfahrt.
Es gibt einen Onlineshop, dort sucht man den Käse aus, bestellt und wird beliefert. So einfach geht das.

Angenehm neben dem einfachen Bestellvorgang, man zahlt erst nach Erhalt der Ware. Die Rechnung liegt bei, es wird um Überweisung innerhalb von 14 Tagen gebeten. Das macht insofern Sinn, da die Käselaibe unterschiedliche Gewichte haben , somit bei Bestellung vorab nicht genau aufs Gramm feststeht, wie viel am Ende auf die Waage kommt. Demzufolge kann der Preis auch erst nach dem verpacken der Ware festgestellt werden.

Wir bestellten drei Käselaibe à ca. 500 Gramm - nur in dieser Größe wird verkauft -, dies waren Kuhmilchkäse mit Bärlauch, Ziegenkäse ebenfalls mit Bärlauch und Büffelkäse natur.
Im Paket fehlte dann leider der Büffelkäse, dieser ist erst ab Frühjahr 2019 wieder lieferbar. Es wurde kein ungefragter Austausch mit einer anderen Käsesorte vorgenommen. Der ab 3 Laiben ausgelobte kostenlose Versand ( bei weniger fallen nicht näher benannte Portokosten an ) blieb dennoch bestehen. Sehr gut !

Insgesamt scheint mir die Homepage, vor allem der Onlineshop, rein technisch ausbaubar. Es können weder die Versandkosten noch Allgemeine Geschäftsbedingungen ( die man aber bestätigen muss ) abgerufen werden.
Außerdem besteht wohl nicht die allergrößte Aktualität, denn der z.Zt. nicht lieferbare Büffelkäse ist problemlos in den virtuellen Warenkorb zu legen und bestellbar. Nur kommt er eben dann nicht.

Noch ein Hinweis, auf dem Käse ist kein MHD angegeben. Wir haben kein Problem damit, Käse wird gegessen, solange er einwandfrei erscheint und gut schmeckt. Sollte aber mal ein sächsischer Lebensmittelkontrolleur in Probbach auftauchen, würde er die fehlende Angabe aber mit Sicherheit bemängeln, im Ernstfalle mit Bußgeldandrohung. Einschlägige Erfahrungen aus unserer Region liegen dafür vor.

Die Qualität der von uns probierten Käse ist einwandfrei, dafür volle 5 Sterne, einen Abzug jedoch für die beschriebenen kleineren Mängel im Onlineshop.

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


berramogu Bei uns in der Region gibt es einige Hofläden, bei denen ich sehr gerne probiere und dann den Käse kaufe. Das fehlt mir generell bei Online Käufen, das fühlen, probieren und / oder schmecken und / oder riechen.
Konzentrat Ist ein Argument, aber man kann ja zunächst eine kleine Menge probieren und dann nachbestellen.
Oder sich auf positive Golocal-Bewertungen verlassen :-)