Bewertung von Schalotte zu Jungbornpark

5

Bewertung zu Jungbornpark

Schalotte „Sonnenblume“
Der Jungbornpark wurde zunächst 1898 als Kurpark an der Wirkungsstätte des "Lehmpastors" Emanuel Felke angelegt. Heute ist das Repelner Meer, eine durch natürlichen Zufluss gepeiste Wasserfläche, im Park vorhanden. Neben dem Felke-Denkmal, einer Licht-Luft-Hütte (Felke-Museum) und einem Musikpavillon ist ebenfalls ein Trimmpfad für erholsame Spaziergänge angelegt worden. ..


"Licht, Luft, Wasser und Erde", das waren die Elemente, mit denen der berühmte Repelener so manches Leiden seiner Kurgäste kurierte. Bewegung an der frischen Luft das war das Patentrezept von Emanuel Felke .... Und es funktionierte, denn schon bald kamen Kurgäste aus aller Welt.....

Der Barfußpfad ist mit dem Felke-Museum eingezäunt und hier wird auch Eintritt verlangt, denn hier kann man im wahrsten Sinne des Worte Barfuß die verschiedenen Untergründe wie Rasen-Stein und und und erspüren und so die Sinne schärfen, wo wir doch sonst nur "beschuht" unterwegs sind ... auch ist hier die Möglichkeit des Wassertretens und das stapfen im Lehm möglich ... eine Erfahrung die sehr interessant und außergewöhnlich ist .... dazu der Park, der jetzt entgegen meiner Fotos, sicher schon herrlich grün ist ....

Der Beitrag wurde zuletzt geändert