Bewertung von SonjaMuenchen zu Schustermann & Borenstein GmbH

3

Bewertung zu Schustermann & Borenstein GmbH

SonjaMuenchen „Food Fotograph“ via iPhone
Um bei Schustermann & Borenstein einkaufen zu können, benötigt man eine Kundenkarte.
Ob es nun künstliche Verknappung ist oder wirklich nur so wenige neue Karten ausgestellt werden, kann ich nicht beurteilen.
Fakt ist aber wohl, dass jeder der in irgendeiner Form etwas mit dem Textilhandel zu tun hat, hier definitiv keine Kundenkarte bekommt.
Ausnahmen werden bekanntlich die Regel bestätigen.

Man kann sich auch nicht selber um eine (reguläre) Karte bewerben, kann aber wohl mal - wenn man einen entsprechenden eMail-Link findet/bekommt einen Tageszugang ergattern.
Oder man kennt jemanden, der einen mitnimmt oder der einem eine Vollmacht ausstellt für eine einmalige Nutzung.
Wie kommt man also nun an eine reguläre Kundenkarte?
Man wird von einem Inhaber einer Karte empfohlen.
"Besteht" man dann den Anmeldebogen und es ist gerade wieder Zeit, dass neue Karten vergeben werden, bekommt man sie endlich. Diese wird aber nicht zugeschickt, sondern man muss mit der Einladung und einem Lichtbildausweis ins Büro und dort wird die Karte, die mit einem Foto versehen wird, ausgestellt.

Nach diesem recht langen und nervigen Weg steht einem dann endlich die Türe offen.
Das setzt natürlich voraus, dass man erstmal einen der viel zu wenigen und viel zu engen Parkplätze ergattert hat, wenn man mit dem Auto angereist ist.

Gleich beim Betreten fühlt man sich wie in einem Kaufhaus. Im Erdgeschoss findet man nur wenige echte Schnäppchen, denn hier befindet sich die aktuelle Ware.
Viele bekannte Marken sind vertreten, aber noch mehr Marken, die man bisher weder gehört noch gesehen hat. Und dann dafür doch recht viel Geld zahlen?
Fällt schwer.

Wer "echte" Schnäppchen will, macht sich also auf den Weg ins Untergeschoss, hier bekommt man die Second Season Ware (also aus der vergangenen Saison).
Ein klares Bild gibt es hier nicht, alles wirkt auch mich chaotisch und unsortiert. Etwas bestimmtes suchen macht gar keinen Sinn. Durch Zufall etwas entdecken geht da schon eher.
Und in der Tat gibt es vereinzelt Preise, die bis zu 90% reduziert sind.
Aber ich persönlich verliere bei dem Chaos schon wahnsinnig schnell die Lust die Kleidung durchzuschauen.

Die Kundenkarte hat zwar keine Gültigkeitsdauer, aber einen Haken hat die Sache doch.
Man muss für 250 € im Jahr einkaufen, ansonsten geht die Firma davon aus, dass man kein Interesse oder nicht genug Interesse an dieser Einkaufsmöglichkeit hat.
Einkaufen kann man in jeder der 3 Filialen oder über ein spezielles Onlineportal.

bestätigt durch Community

Checkin

Foto vor Ort

Ausgezeichnete Bewertung

Der Beitrag wurde zuletzt geändert

Tikae Wäre jetzt nicht so mein Ding .
Bei dem Aufwand für die Karte erwarte ich irgendwie mehr ....
Ausgeblendete 9 Kommentare anzeigen
Peeti0610 Also ich persönlich hätte schon kein Bock bei so einem Aufwand auf so eine Karte.Aber deine informative Bewertung ist 1A prima.
Puppenmama Danke für Deinen tollen und informativen Bericht. Der Name kam mir doch bekannt vor. Habe schnell gegooglt und mein Gedächtnis hat mich nicht im Stich gelassen. So einen Cirkus mit der Karte würde ich nicht mitmachen. Aber online bei Best Secret einkaufen (dank Dir) macht Spaß und ich habe schon einiges erstanden. Sollte ich auch mal bewerten.
Jetzt aber herzlichen Glückwunschzum grünen Daumen.

* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern