Bewertung von Kulturbeauftragte zu Oxfam Shops

3

Bewertung zu Oxfam Shops

Kulturbeauftragte „Düsseldorf-Experte“
Nanu, wo ist denn mein Beitrag abgeblieben? Da bin ich mir sicher, dass ich schon, einige Tage nach unserem Besuch dort darüber geschrieben habe und nun ist hier kein Text zu finden... Sehr merkwürdig das ganze!

Eine bessere Adresse kann man sich nicht vorstellen, denn es liegt mitten in der Altstadt in Münster, genau genommen wenige Schritte vom beliebten Prinzipalmarkt entfernt.

Um es besser hinterher zu finden, habe ich vorsichtshalber ein Foto gemacht, einfach für alle Fälle. Was man aber nicht außer Acht lassen sollte, sind die Öffnungszeiten. Bei uns war es besonders wichtig, denn Samstags, als wir dort gewesen sind, fällt es aus meiner Sicht recht knapp aus. Man soll aber wissen, dass die Bedienung in den meisten Oxfam Filialen keine Angestellten sind, sondern ehrenamtliche Kräfte, die ihre Zeit zur Verfügung stellen, damit es "läuft".

Das aus GB stammende Konzept habe ich schon einmal zum besten gegeben! Durch den Verkauf von den Sachen, die häufig gestiftet werden, werden zum einem Sozialprojekte unterstützt, sowie mind. eine Vollzeitkraft engagiert. Diese koordiniert das alles und ist zugleich ansprechpartner in der Filiale, auch wen dies nicht nach außen ersichtlich ist.

Von den verschiedenen Filialen, die ich in den letzten Jahren besucht habe, ist die in Münster eine von den kleineren, die ich besucht habe. Angeboten werden vor allem Second Hand Mode, Schmuck und Accessoires. Für mich waren diese Spaerten eher nebensächlich. Bücher gab es zwar aber so dicke "Schinken" wollte ich zwar haben, doch nicht wirklich womöglich auch noch stundenlang durch die Gegend schleppen. Preislich lag es mit den geforderten ca. 10 € (im antiquarischen Segment) eh recht hoch.

Bei den Andrang, der an dem Tag geherrscht hatte, war es alles andere als einfach, die angebotenen Waren in Augenschein zu nehmen. Meine Fragen bezüglich der Öffnungszeiten wurden erst nach mehrmaligem Nachfragen beantwortet. Möchte diesbezüglich keine Vermutungen anstellen, doch Kommunikation schien bei der Dame nicht wirklich eine Stärke zu sein :-/. Kann nur besser gehen.

Für die Leute, die hier in der Nähe wohnen ist auch gut zu wissen, da sich das Sortiment öfter verändert und neue Spenden abgegeben werden, lohnt sich aus den Gründen ein regelmäßiger Besuch. Hier kann man mehr entdecken, als die paar Bereiche, die ich erwähnt habe.

Auf verschiedenen Regalen findet man auch Haushaltswaren wie Porzellan, Bilder, Gläser etc. Auch, wenn mir so manches davon gefiel, dessen Transport hätte sich mehr als schwierig erwiesen.

Wer gerne stöbert und keine Einwände gegen gebrauchte Kleidung besitzt, der wird hier sicherlich fündig werden. Hier komme ich bei nächsten mal gerne vorbei, denn man kann ja nie wissen!