Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Neueste Bewertungen für Münzenberg

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Nisi87

    Man darf bei der Bewertung nicht vergessen, dass es "nur" ein Imbiss ist und KEIN Restaurant.

    Allerdings für uns der wohl beste Imbiss in der Umgebung. Egal ob Döner, Nudel, Pizza oder Schnitzel man kann hier wirklich alles ohne Bedenken weiterempfehlen und die Zutaten sind IMMER frisch.

    Wirklich sehr lecker und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist super!

    geschrieben für:

    Imbiss in Münzenberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    1.
  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Gemütlich und sehr schön gemacht. Man sieht die liebe zum Detail und spürt die Herzlichkeit. Auch die Bewirtung herzlich und wie bei Muttern. Ich kann es nur empfehlen und gehe gerne dort hin. Waffeln und Kuchen sind 1A.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Münzenberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    2.
  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Nisi87

    Man darf bei der Bewertung nicht vergessen, dass es "nur" ein Imbiss ist und KEIN Restaurant.

    Allerdings für uns der wohl beste Imbiss in der Umgebung. Egal ob Döner, Nudel, Pizza oder Schnitzel man kann hier wirklich alles ohne Bedenken weiterempfehlen und die Zutaten sind IMMER frisch.

    Wirklich sehr lecker und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist super!

    geschrieben für:

    Imbiss in Münzenberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    3.
  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Gemütlich und sehr schön gemacht. Man sieht die liebe zum Detail und spürt die Herzlichkeit. Auch die Bewirtung herzlich und wie bei Muttern. Ich kann es nur empfehlen und gehe gerne dort hin. Waffeln und Kuchen sind 1A.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Münzenberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    4.
  5. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Für war alles sehr zufriedenstellend.
    Saubere Arbeit und gute Beratung.
    Der Preis hat auch gestimmt.

    geschrieben für:

    Sachverständige in Gambach Stadt Münzenberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    5.
  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von 1959Joe

    Isolde ist immer gut gelaunt, freundliche und für eine Spaß zuhaben.
    Ihre Haarschnitte sind einfach super.

    geschrieben für:

    Friseure in Gambach Stadt Münzenberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    6.
  7. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Sehr schlechter Service , haben weit über eine Stunde auf Essen gewartet. Besucher die später kamen, bekamen ihr Essen vor uns . Als Entschuldigung hieß es der Spargel braucht solange obwohl die späteren Gäste auch Spargel hatten . Besonders ärgerlich war , dass wir ein Kleinkind dabei hatten . Werden dieses Lokal nicht mehr besuchen !!!

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Gambach Stadt Münzenberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    7.
  8. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Nisi87

    Man darf bei der Bewertung nicht vergessen, dass es "nur" ein Imbiss ist und KEIN Restaurant.

    Allerdings für uns der wohl beste Imbiss in der Umgebung. Egal ob Döner, Nudel, Pizza oder Schnitzel man kann hier wirklich alles ohne Bedenken weiterempfehlen und die Zutaten sind IMMER frisch.

    Wirklich sehr lecker und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist super!

    geschrieben für:

    Imbiss in Münzenberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    8.
  9. Userbewertung: 3 von 5 Sternen
    von Nike

    05.06.2017

    Auf unseren Entdeckungstouren stoßen wir immer wieder auf interessante Baulichkeiten am Wegesrand.
    Eine fanden wir an einem Abzweig zu den Aussiedlerhöfen etwa 200 Meter hinter dem Ortsausgang von Münzenberg an der L 3136 in östlicher Richtung.

    Es handelte sich um ein steinernes Gebilde aus behauenem Sandstein, welches an eine Bank erinnert, aber zu hoch ist, um darauf sitzen zu können.
    Noch nie hatte ich ein solches Gebilde entdeckt und fragte mich, worum es sich hierbei drehte. Es war leider kein Hinweis zu finden.

    Ich witterte jedoch sofort, dass es sich um etwas Historisches handeln muss, zückte meinen Fotoapparat und recherchierte später.

    In der Tat handelt es sich um einen historischen Rastplatz. Es handelt sich um die "Steinerne Bank". Sie diente zum Abstellen von Tragelasten, wie z. B. Kötzen.
    Wenn das Bauwerk erzählen könnte, wüsste es bestimmt fiel über die Menschen, die an diesem Rastplatz einst vorbei kamen und über die Burg Münzenberg, auf die man von hier aus einen wunderbaren Blick genießen kann.

    In Münzenberg soll übrigens auch noch ein historischer Galgen aus Stein erhalten sein. So weit sind wir angesichts des im Ort an Pfingsten wegen des Mittelalterspektakels herrschenden Trubels jedoch nicht vorgedrungen.

    All zu oft geht man heute achtlos an solchen Plätzen vorbei. Ich wollte es aber erwähnt und gezeigt haben für diejenigen, die sich interessieren.

    geschrieben für:

    Kultur in Münzenberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    LUT Ich hab mich erst mal schlau gemacht, was Kötzen sind... :-) Wieder etwas dazu gelernt.
    Aus welchem Jahrhundert stammt denn das Gebilde?
    Nike Das konnte ich leider nicht heraus finden, schätze aber auf das 17. - 18. Jahrhundert.

    Übrigens kenne ich einen Korbmacher, der auf Wunsch so Rückentragekörbe noch herstellt. :-)

    9.
  10. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Nike

    05.06.2017
    15.08.2018

    Da das Wetter für Pfingsten als durchwachsen bis schlecht angekündigt war, beschränkten wir unsere Planungen auf einen Ausflug in die weitere Umgebung.

    Während wir vor Kurzem in der Schwalm und im Knüll unterwegs waren, wollten wir dieses Mal die Landschaft der Wetterau und des Vogelsberg genießen.

    Eines unserer Ziele war dabei die Münzenburg - im Volksmund das Tintenfass der Wetterau genannt.

    Schon aus der Ferne von der Autobahn A 5 aus erspähten wir die auf einem Bergkegel über der Wetterau und dem Städtchen Münzenberg ragenden mächtige Burganlage.
    Als wir näher kamen, wirkte sie auf uns unter dem zunächst noch wolkenbehangenen Himmel sehr bedrohlich. Das war ein spannendes Szenario.

    Lange Jahrhunderte galt die in den Jahren 1160 /70 von Reichsministerialen des Kaisers Friedrich Barbarossa erbaute stauferzeitliche Burganlage als uneinnehmbar.
    Im 13. Jahrhundert fiel die Burg an die Falkensteiner. Philip von Falkenstein wählte sie als Residenz und erweiterte die Burganlage um einen mit reichem plastischen Schmuck versehenen Palas. Außerdem ließ er den zweiten Bergfried im Westen und die Ringmauer vollenden.

    Um 1500 wurde die Burg noch ein weiteres Mal aufgerüstet, indem die Burgmauern rund um den Zwinger verstärkt wurden.

    Im 30 - jährigen Krieg wurde die Burg belagert, zerstört und zerfiel. Lange geriet sie in Vergessenheit, bevor sie im 19. jahrhundert als romantischer Ausflugsort wieder entdeckt wurde.

    Der Eintritt kostet aktuelle für Erwachsene 3,50 €, die Familienkarte 8 €.
    Eine etwa 90 - minütige Führung kostet ca. 35 € zuzüglich den Eintrittspreis.

    Die Öffnungszeiten sind saisonal.
    März - April : Di - So 10 - 16 Uhr
    Mai - September : Di - Sa 10 - 19 Uhr und Juli - August zusätzlich Sonntag 10 - 19 Uhr
    Oktober : Di - Sa 10 - 16 Uhr, So 10 - 17 Uhr
    November: Sa und So 11- 16 Uhr.
    Dezember bis Februar nicht zu besichtigen.

    An Pfingsten 2017 findet bzw. fand ein Mittelalterspektakulum statt.
    Leider waren der Ort und die Burg da vollkommen überlaufen, so dass wir uns entschlossen, nur einen Spaziergang durch die Feldgemarkung östlich der Burg zu unternehmen und die innere Anlage einmal zu einem anderen, ruhigeren Zeitpunkt zu besichtigen.
    Hierzu hatten wir am 15.08.2018 Gelegenheit. Ich denke die Fotos sagen mehr als 1000 Worte.

    Die Burganlage ist nicht nur von außen betrachtet eine absolute Augenweide!

    geschrieben für:

    Kultur / Freizeitanlagen in Münzenberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Nike Uns war der Trubel mit Hund zu viel. Wir haben uns dann das beschauliche, mittelalterliche Städtchen Büdingen angeschaut.

    Checkin

    10.