Bewertung von FalkdS zu Skulptur "Parzival am See"

3

Bewertung zu Skulptur "Parzival am See"

FalkdS „Einwohner“
Nike hat den Parzeval (Parceval oder Parsival) so umfassend beschrieben, da kann man nicht mal mehr etwas ergänzen.
Mir erscheint die Figur auch ziemlich groß und erdrückend, irgendwie auch sehr abstrackt.

Okay, dafür schreibe ich eben darüber, dass ich es gut finde, dass die Stadt Neuruppin in ihrer Kunsterhaltungs- bzw. -wegmachdiskussion Anfang 2016 über die Zukunft der 4,5 Tonnen schweren und damal offensichtlich eigentümerlosen Skulptur aus 406 Edelstahlplatten sich für die Inobhutnahme entschieden hat.

Der Künster Matthias Zágon Hohl-Stein freut sich zumindest, dass „sein“ Parzival am See jetzt einen neuen Eigentümer hat. Der "Neue" verfügt nach seiner Meinung auch über die notwendigen finanziellen Mittel, das Denkmal zu erhalten.
An eine Fertigstellung, da waren noch ein Rundgang um den Parzeval und eine Fontane geplant, glaubt er nicht wirklich.

Der Beitrag wurde zuletzt geändert