Bewertung von Konzentrat zu Hotel & Café Wallburg

4

Bewertung zu Hotel & Café Wallburg

Konzentrat „Frühaufsteher“
LUT hat bereits alles wichtige zum Hotel & Cafè Wallburg geschrieben.
Aus Sicht des Frühstücksgastes.
Deshalb kommen von mir nun noch einige kleine Ergänzungen.

Ich hatte noch nie das Vergnügen, im Wallburg das umfangreiche Frühstücksbüfett zu genießen, aber zur Kaffeezeit am Nachmittag war ich doch schon öfters zu Gast.

Da ich alljährlich Ende August/Anfang September in Neustadt bin, kann mit gutem Wetter gerechnet werden. Zumindest gut genug, um draußen zu sitzen.

Und das ist auf der geräumigen Terrasse, hoch über dem Neustädter Hafen, sehr gut möglich.
Bei Sonnenschein , die Terrasse zeigt genau nach Süden, wird es sehr schnell recht warm, dann können die großen Sonnenschirme aufgespannt werden und sorgen für Beschattung.

Die Sitzmöbel sind bequem, der Untergrund gepflastert, man sitzt angenehm und hat einen wunderbaren Blick auf die Hafeneinfahrt bis hinaus zur Lübecker Bucht.

Wer von dem unterhalb des Anwesens entlangführenden Rad- und Fußweg kommt, muss einige steile Stufen überwinden. Man glaubt garnicht, was es an der Ostseeküste für Steigungen zu bewältigen gibt.
Dieser Zugang ist also nur für Fußgänger geeignet, Fahhrräder ggf. unten stehen lassen.

Wer mit dem Auto ankommt, nutzt die Hotelzufahrt über die Straße Am Heisterbusch und kann dort direkt vor dem Haus parken und geradenwegs in das Cafè im Erdgeschoß gelangen.
Insofern noch Plätze frei sind.

Zum Angebot:

Im Inneren des Cafès sind die leckeren Köstlichkeiten in einer Glasvitrine ausgestellt. Täglich werden etwa 10-15 verschiedene Torten und Kuchen präsentiert, dies wechselt ständig, die Inhaberin hat einen Rezeptevorrat von mehr als 50 Backwerken.
Und bietet diese auch an !

Nach der Auswahl an der Auslage sucht man sich einen Platz, die Bedienung nimmt dann die Bestellung auf und serviert Gebäck und Getränke.
Normalerweise nach kurzer Zeit, sind die Plätze alle belegt ( ca. 45 allein auf der Terrasse + die im Inneren ) kann es länger dauern.

Im Gegensatz zu LUT erlebte ich aber stets nur ausgesprochen freundliche Bedienungen, auch die Chefin selbst ist sehr nett !

Die Preise sind der sehr guten Qualität der Torten angemessen.
Es gibt auch eine kleine Karte mit herzhaften Sachen und natürlich Bier, Sekt , Wein für alle, die nicht nur Heißgetränke möchten.

Zum Hotel kann ich nichts sagen, da ich noch nicht im Wallburg übernachtete.

Was aber den Aufenthalt im Cafè oder auf der Terrasse angeht, gehört dies zum alljährlichen "Pflichtprogramm" !
Auf jeden Fall eine gute Empfehlung für Neustadt-Besucher.

Nachtrag im Februar 2015:

Leider ist es traurige Gewißheit, das "Cafè Wallburg" im ursprünglichen Sinne gibt es nicht mehr.
Die Besitzer Edda und Axel David haben den Betrieb dahingehend reduziert, nur noch Hotelleistungen und das bekannt üppige Frühstücksbufett anzubieten.
Wochentags ist von 7 bis 11 Uhr, am Wochenende von 8 bis 13 Uhr geöffnet

Am Nachmittag kann man somit leider nicht mehr die wundervollen, selbst gebackenen Kuchen und Torten auf der schönen Terrasse oder im Inneren des Cafès genießen.

Sehr, sehr schade, Neustadt hat einen seiner gastronomischen Höhepunkte teilweise verloren.

bestätigt durch Community

Ausgezeichnete Bewertung

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Ausgeblendete 9 Kommentare anzeigen
LUT Danke für deine "kleinen Ergänzungen", Konzentrat!
Wir werden mit Sicherheit hier wieder aufschlagen, wie ich auch schon in meiner Bewertung ankündigte. Es muss nur erst mal richtig warm draußen werden, um auf der Terrasse frühstücken zu können.
"Unsere" Bedienung hatte vielleicht schlecht geschlafen oder ist kein Morgenmensch :-) Ich bessere ggf. nach unserem nächsten Besuch nach.
Konzentrat Vielen Dank für die guten Wünsche.

Was "kleine" Ergänzungen betrifft:

Mir fällt es schwer, "kurz" zu schreiben und trotzdem genügend Inhalt reinzubringen.
Wer das kann, der gilt mir als Schreibkünstler.
LUT Ich war zuletzt im Herbst dort zum Frühstück. Mit mittlerweile 18 € ist das Frühstücksbuffet allerdings an die Grenze dessen gestoßen, was ich zu zahlen bereit bin.
Konzentrat 18 € sind viel Geld, aber für das Gebotene sicher in Ordnung.
Mir wäre es insofern zu teuer, weil ich zum Frühstück nicht all zu viel brauche.
Da halte ich es wie Robert a und investiere lieber in Mittag- oder noch besser Abendessen.

Übrigens sind auch die Übernachtungspreise im Wallburg gehobenes Niveau, ich weiß nicht, ob das dem Angebot an Zimmern und sonstigen Leistungen entspricht.