Bewertung von joergb. zu In Side Hotel

3

Bewertung zu In Side Hotel

joergb. „Dauerbrenner“
Zweimal im Jahr bin ich für rund vier Nächte im In Site Hotel in Nordhorn. Der Betreiber des Hotels ist die S.I.R. Betriebsgesellschaft mbH am Stadtring 31 in Nordhorn. Zu dieser Gesellschaft gehören auch das Hotel am Stadtring, das Riverside Hotel und das Café, Bar und Restaurant Pier99. In den Sommermonaten wird mit dem Bistro Kaffeemühle im Stadtpark in Nordhorn eng zusammengearbeitet.

Das In Side Hotel ist von der Preisklasse her das günstigere der drei Hotels. In der Mitte liegt das Hotel am Stadtring und die Edelklasse ist das Hotel Riverside.

Kommen wir aber zum Hotel In Side. Das Haus selber sieht von außen recht einladend aus. Es hat Holztische mit Holzbänken und einer großen Markise darüber, die den Eingang rechts und links flankieren. Sie laden gerade an schönen Tagen zum leckeren Kaltgetränk oder auch eine Tasse Kaffee ein.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite vom Eingang, besitzt das Hotel einige Parkplätze. Auf der Straße direkt vor dem Hotel und in der Seitenstraße linker Hand ist das Parken ebenfalls erlaubt. Ein größerer Parkplatz befindet sich zusätzlich hinter dem Hotel.

Für Radfahrer besitzt das Hotel eine abschließbare Garage, damit die Fahrräder sicher aufbewahrt werden können. Die Stadt Norhorn ist für Radfahrer sehr interressant, da es über den Tourismusverein der Grafschaft Bentheim

http://www.grafschaft-bentheim-tourismus.de/radfahren/grafschafter-fietsentour/uebersichtskarte.html

eine Übersichtskarte mit tollen Radtouren gibt. Diese Radtouren lassen sich auch verbinden mit dem Nachbarland Niederlande. Das In Side Hotel hat auch Leihräder gegen Gebühr für die Hotelgäste im Angebot. Außerdem gibt es die Fietsenpauschale als fertiges Arrangement (näheres auf der Homepage).
Dadurch das es in der Grafschaft Bentheim keine Berge gibt, ist das Radfahren auch für ältere oder unsportlichere Mitmenschen interessant.

Betritt man das Hotel, kommt linke Hand die kleine Rezeption. Hier erhält man schnell das gewünschte vorreservierte Zimmer (ohne Reservierung könnte es eng werden) und viele Infos in und um Nordhorn herum. Auch Tipps für den abendlichen Gaumenschmaus - nicht nur für die beiden Partnerhotels mit ihren Restaurants - erhält man hier.

Gegenüber der Rezeption - rechte Hand - liegt der große gemütliche Frühstücksraum. Für mich an jedem Morgen immer das Highlight, da ich ein absoluter Frühstücksmensch bin.

Beim Frühstück fehlt nichts. Brot- und Brötchensorten, Kaffeeautomat oder fertig in Thermoskanne der normale Kaffee am Tisch, durch die immer netten Bedienungen. Ein Saftautomat ist ebenso vorhanden wie auch zusätzliche Säfte in Flaschen. Es gibt odeuvre, Gurken-, Tomatenscheiben, Coctailtomaten, Gürkchen, Wurst- und Käsesorten, Butter, Margarine, verschiedene Marmeladensorten, Honig, gekochte Eier, Rühreier mit Speck und/oder Würstchen und ich weiß nicht was noch alles. Puh mir knurrt schon wieder der Magen, wenn ich nur daran denke. :-))))

Auf jedem Tisch liegt am Morgen ein Hinweis, wie das Wetter in der Grafschaft Bentheim an diesem Tag wird. Kostenlose Tageszeitungen der Region und die Bildzeitung gibt es zusätzlich.

Die Zimmer sind fast alle per Aufzug zu erreichen. Für Rollstuhlfahrer sollte es kein Problem sein, ein passendes Zimmer zu reservieren. Man sollte es vorher nur angeben.

Hinter der Rezeption befindet sich auch noch ein kleiner Gastraum mit einer Theke und Tischen, Stühlen und Bänken. Hier kann man bis 22 Uhr noch einen Schlummertrunk bekommen und auch eine kleine Mahlzeit für den schlimmsten Hunger.

Sollte der Schlummertrunk zum Einschlafen nicht genügen, kann man an der Rezeption den Hasen Paul kaufen. Wie dieser aussieht, seht Ihr auf der Homepage.

Die Zimmer sind alle sauber und ordentlich. Sie haben einen Schreibtisch mit Informationsunterlagen über das Hotel und die Umgebung von Nordhorn. Ein kleiner Stadtplan sowie eine Laufkarte (für Jogger und solche die es werden wollen) ist ebenso vorhanden.

Für die fünf-Minuten-Terrine, den Tee oder löslichen Kaffee (Tee und Kaffee gehört zur Zimmerausstattung) ist ein Wasserkocher auf den Zimmern vorhanden.

Auch sehr schön und aufmerksam finde ich die kleine Gute-Nachtgeschichte mit einem kleinen Stück Schokolade, die nach jedem Zimmerservice frisch auf dem Kopfkissen plaziert wird. Die Gute-Nachtgeschichte nehme ich immer gerne für Freunde mit, die kleine Kinder haben. Es ist jedesmal eine neue Geschichte. Die Schokolade verputze ich natürlich selber :-))))

Auf der ersten Etage befinden sich im hinteren Bereich die Sauna und der Ruheraum. Beides habe ich leider noch nie genutzt. Zum einen bin ich kein Saunagänger, zum anderen bin ich nur beruflich dort.

Im Sommer ist für Hotelgäste die Benutzung vom Freibad in Nordhorn gratis.

Drei Sterne kann ich dem In Side leider nur deshalb geben, weil das Partnerhotel am Stadtring von mir vier Sterne bekommt und das Riverside die vollen fünf Sterne.Ich glaube die Betreiber sind mir bei meiner Klassifizierung nicht böse.

Update:

der kleine Hase links oben im Bild ist übrigends "Paul". Wir haben mittelerweile zwei davon und haben dem zweiten Hasen den Namen "Pauline" verpasst ;-)

bestätigt durch Community

Ausgezeichnete Bewertung

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen
joergb. Danke Puppenmama! Da siehst Du einmal, ich treibe mich nur in Hotels herum. Schade das ich nicht schon früher auf golocal aufmerksam geworden bin, die 150 Hotelbewertungen hätte ich garantiert schon geschafft :-)))))))

* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern