Bewertung von joergb. zu Brinckwirth Zum Köhler Hotel und Restaurant

2

Bewertung zu Brinckwirth Zum Köhler Hotel und Restaurant

joergb. „Dauerbrenner“
Habe hier ein Einzelzimmer gebucht. Als ich das Hotel anfuhr, war erstmal das ganze Haus in Dunkelheit gehüllt.

Von außen sah es rustikal aus. An der Eingangstür zum Restaurant/Hotel hing ein Zettel auf dem stand, dass donnerstags das Restaurant geschlossen ist, das Hotel aber geöffnet habe. Hotelgäste möchten bitte klingeln.

Okay, ich tat wie geheißen und drückte den Klingelknopf. Über die Spechanlage teilte mir jemand mit, er käme sofort.

Der Herr der mich dann in Empfang nahm müsste der Inhaber sein, da es der gleiche Herr war, wie auf dem Foto der Homepage.

Er gab mir den Zimmerschlüssel, erklärte mir wo das Zimmer lag und wo ich in Ochtrup in der Nähe noch etwas zu essen bekäme.

Ein Passwort für das hauseigene WLAN gab er mir nicht. Schlechter Service, dafür schon einmal einen Stern Abzug.

Die Zimmer im Haus sind nur über eine Treppe zu erreichen. Keine Chance für gehandicapte Menschen. Nochmal einen Stern Abzug.

Das Zimmer war groß, hell, geräumig und rustikal eingerichtet. Das zweite Bettlaken, auf dem ich nicht schlafen musste, war sehr fleckig am Fußende. Am Bad hatte die Dusche einen Vorhang. Finde ich absolut ekelig, da man nie weiß wie oft so ein Vorhang gereinigt wird. Um den Föhn herum war ein langes fremdes Haar.

Für die Unsauberkeit den dritten Stern Abzug.

Das Frühstück war spartanisch. Okay man konnte satt werden, das war es dann aber auch. Der Kaffee, der im Portionskännchen an den Tisch gebracht wurde, war lauwarm und ruckzuck kalt. Kann im Portionskännchen aus Porzellan auch nicht heiß bleiben.

Es gab ein bisschen Käse, Wurst, normale Brötchen und zwei Scheiben Graubrot für zehn Gäste. Vollkornbrot gab es mehr.

O-Saft der einfachen Sorte, Butter am Tisch, hartgekochte Eier und Portionpäckchen Marmelade. Zusätzlich stand auf jedem Tisch Honig der flüssigen Art zum Drücken in der Tube.

Das Rührei habe ich gar nicht erst probiert. Erstmal sah es nicht gerade appetitlich aus und zweitens macht es niemand so gut wie meine Liebste.

Fazit für mich: einen zweiten Besuch wird es nicht geben.

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Ausgeblendete 4 Kommentare anzeigen

* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern